"Feste Wechseltage" für Ferienwohnungen -oder häuser ...?

2 Antworten

Weil die Mehrheit der Urlauber eben ihre Urlaubswochen so plant - von Samstag auf Samstag - dann hat man noch einen Sonntag zum Ausspannen und um sich auf die Arbeit vorzubereiten. Wenn du ein Haus länger oder eben nicht in der Ferienzeit buchen willst, ist das oft gar kein Problem - da musst du dich eben mit dem Vermieter absprechen - wir sind schon einige Male für 10 Tage verreist, da konnten wir uns An- uns Abreise selbst aussuchen ;-) einfach mal anfragen

Damit haben die Vermieter möglichst wenig 'Leerstand' - denn offenbar wollen die meisten Urlauber einfach am Wochenende an- und abreisen, sonst gäbe es ja die Staus nicht! Unter den 'Stau-Teilnehmern' sind ja schließlich nicht nur Ferienhaus-Mieter...!

Für die Vermieter wäre es ein ziemlich großer organisatorischer Aufwand, auf alle Wünsche der potentiellen Gäste bzw. Anfrager einzugehen - jeder hätte da ja andere Vorlieben! Und leerstehende Objekte während der Saison schmälern das Einkommen, von dem ja meist das ganze Jahr gelebt werden muß (auch zu Zeiten wo überhaupt keine oder nur extrem wenige Urlauber unterwegs sind!). Außerhalb der Saison ist jedoch bei vielen Anbietern auch eine Anreise außerhalb der üblichen 'Wechseltage' möglich.

Es gibt jedoch Anbieter, die ihre Wohnungen/Häuser auf Tagesbasis vermieten - ist meist deutlich teurer, aber da kann man dann meist entweder an den Wunschtagen anreisen oder hat zumindest 2-3 verschiedene Optionen!

Was möchtest Du wissen?