schau mal rein bei den websites von Blinq Amsterdam auf dem Leidseplein oder dem Supper Club. In der Nähe vom Rotlichtviertel gibt es nichts in der Richtung deiner Wünsche, ausser Du mietest dir Rüme im ältesten Gebäude der Stadt, dem Schreiersturm (ein alter Stadtturm). Meist ist das nicht so teuer, nur das Essen, tja, da geht man lieber vorher woanders hin.

...zur Antwort

Hallo Allan,

eigentlich kann man jetzt im ganzen Land auf Natureis laufen. In Amsterdam ist die Keizersgracht für Schlittschuhläufer reserviert, wenn du auf eine Gracht willst ist das sicher die stilvollste Lösung. Städte wie Leiden, Utrecht oder Den Haag haben auch Grachten und es war kalt genug um zu frieren, darüberhinaus haben diese Städte (so gut wie) keine Rundfahrtboote, die die Eisbildung "stören" könnten. Ansonsten sind wenig gebrauchte Kanäle, Kanälchen und Seen schlittschuhsicher. In Friesland bereitet man sich auf die "Elfstedentocht" vor. Wie auch immer: Wenn ich du wäre würde ich mich beeilen, denn es wird wärmer..

...zur Antwort

Hallo Triggerfish

natürlich geht das...

lass mich aber erst bemerken, dass 1,5 - 2h genug sind für eine Gruppe. Alle Redereien zu nennen führt hier ein bisschen zu weit, trotzdem hier ein paar: Lovers, Canal Company, Plas, Meyer, Eco Tours, Holland International, Kooij. Das sind die mit "normalen" Rundfahrtbooten, so wie die bei denen man auch als Einzeltourist sich bei anderen anschliesst. Bei den meisten kostet eine zweistündige Fahrt ca. € 500,- Dauer: 2h, leider fragen auch wiederum die meisten um eine Mindestfahrzeit von zwei Stunden. Ausnahme Kooij und Plas da geht auch 1h (leider nicht 1,5) Eine preisgünstigere Alternative wäre Watertaxi, da bezahlt Ihr für Eure Gruppe für 1,5 h ca € 350 und für 2 h ca € 450,-

Die Preise sind selbstverständlich ohne Fremdenführer oder Getränke, die übrigens nicht auf allen Booten serviert werden können. Darf es auch ein bisschen mehr sein? Es fahren durch die Amsterdammer Grachten auch eine Menge Salonboote.Stilvoll (mit E-motor ausgerüstete) um 1900 gebaute Boote. Für Euch ab € 600,-...(Anbieter z.B: Rederij de Nederlanden, rederij Smidtje, Classic Boat Tours, ua)

Wenn Ihr Euch ärger sparen wollt, dann googelt einfach Grachtenfahrt Amsterdam und Ihr wählt ein Veranstaltungsbüro, das ein Arrangement für Euch zusammenstellt. meine Empfehlung wäre: www.toptours.nl (mann shbricht doidsch)

LG

...zur Antwort

Heerlen ist nicht wirklich eine Stadt um zu besichtigen, es ist eine ehemalige Minenstadt und in solchen wurde mehr Wert auf Funktionalität als auf Esthetik gelegt. Nicht weit weg ist Maastricht, das definitiv immer einen Besuch wert ist. Ein Stückchen weiter Tilburg oder das sehr charmante, allerdings belgische, Antwerpen...und dann haben wir noch Aachen;-)

LG

...zur Antwort

Du hast alle Deine Fragen schon selber beantwortet: Mit dem Auto würde ich nicht durch die Stadt fahren. Am besten zu Fuss und mit dem Rad. Besorgt euch einen guten Stadtplan mit Strassenindex. Am Hauptbahnhof befindet sich die Touristeninfo, dort gibt es einen Automaten, für € 2,50 kann man einen guten ziehen. Man kann auch die iamsterdamcard holen. die öffentlichen und Museen sind dabei inklusive. überlegt euch, was ihr machen wollt und schaut auf http://www.iamsterdam.com/de/visiting/visitingportal ob das für euch lohnt. Gute und relativ günstige Räder findet Ihr in der Beurs von Berlage auf dem Damrak. Der Fahrradverleih heisst Holland Rent A Bike.

LG

...zur Antwort

Hallo Adriana,

hell oder dunkel, im Amsterdamer Rotlichtviertel spazieren zu gehen ist kein Problem, wenn es euch nichts ausmacht dies mit hunderten anderen Touristen zu tun. Die Damen des horizontalen Gewerbes sind daran gewöhnt, eine Touristenattraktion zu sein. Nur Fotos machen (vion den Prostituierten) ist WIRKLICH nicht gern gesehen. Es fängt erst an relativ gefährlich zu werden, wenn die Kneipen anfangen zu schliessen und nicht mehr so viele Menschen unterwegs sind.

LG

...zur Antwort

leider bin ich kein Experte in Weihnachtsmärkten, aber den einzigen den ich kenne ist wahrscheinlich auch der originellste. Drr Weihnachtsmarkt in Valkenburg, in der südlichen Provinz Limburg befindet sich in Höhlen!

...zur Antwort

Wenn man nur Highligts sehen will und viel Reisezeit in Kauf nimmt - ja. Ich war für vier Wochen nur in Laos und habe beinah bereut nicht länger geblieben zu sein. Grossenteils ist die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit ca. 50 km/h. Mein Rat wäre: Wenn nur drei Wochen, dann auch nur ein Land, aber jeder reist auf seine Weise...

...zur Antwort

Hallo Tilly,

alles natürlich Geschmackssache, aber hier ein paar Ideen.

  • Candy Dulfer (Jazz)
  • Anouk (Pop)
  • De Dijk (Pop/Rock)
  • Herman Brood (Rock)
  • Ramses Shaffy (Chanson)
  • Doe Maar (Chansons)
  • Blof (Pop)
  • Boudewij Blüch (Liedermacher)
  • van dik hout (Pop/Liedermacher)
  • Acda & de Munnick (Pop/Liedermacher)
  • Bram Vermeulen (Liedermacher)
  • Wim Sonneveld (Chansons

Viel Spass bei der Rundreise

...zur Antwort

Hallo Pecorino, schau mal Richtung Oberstdorf, Immenstadt, Oberstaufen oder Isny. Vor allem in und rundum den ersten drei befinden sich jede Menge Familienhotels, das eine oder andere bietet dann auch sicher ein Programm für die Kurzen an. Als spontaner Tipp: http://www.allgaeuer-berghof.de/familienhotel-oberstdorf.html.

Auch im benachbarten (österreichischen) Kleinwalsertal könntest du fündig werden.

LG

...zur Antwort

schau mal rein unter www.betriebsausflug.de. Die Angebote sind auch per Region geordnet, vielleicht findest du was Originelles, das entweder buchbar ist oder inspiriert. LG

...zur Antwort

Hallo Bogomil,

um ehrlich zu sein habe ich die Auswahlmöglichkeit nicht ganz verstanden. Ich schliesse mich meinen Vorgängern an, wenn es wirklich die Wahl sein soll zwischen diesen beiden Städten, dann natürlich Amsterdam. Vielleicht hat dich ja die längere Reise nach Amsterdam dazu getrieben einen Ort zu suchen, der näher an der Grenze liegt. In diesem Fall rate ich doch was ganz anderes, nämlich Maastricht. Mit einem Ausflug nach Valkenburg, die haben nämlich wirklich einen schönen Weihnachtsmarkt (in einer Höhle!). Ich wohne in Amsterdam und kenne da keinen und sicher keinen netten (sorry Carmina). Ausser du findest eine Ansammlung von 5 Waffel- und anderen Buden einen Weihnachtsmarkt.

...zur Antwort

Matjes (eigentlich maatjes) heissen hierzulande einfach "haring" und diese werden das ganze Jahr durch gegesen. Die ersten Fische werden im Juni gefangen, gepökelt, eingelegt und eingefroren. Abhängig von der Pökelmethode können die Heringe anders schmecken, sind aber immer zu haben, immer gleich frisch und immer schmackhaft, sicher besser als was man im Allgemeinen in Deutschland kaufen kann.

smakelijk eten würde ich sagen

...zur Antwort

Ich kann mich Rolf nur anschliessen: Es kommt halt wie immer drauf an was du möchtest, aber um dir die Wahl noch ein bisschen zu erschweren: Ich bin eher der Lindaufan...und wenn die Zeit drängt, dann sind zu dieser Jahreszeit auf Mainau auch nicht mehr so viele Blumen zu sehen.

...zur Antwort

Du hast recht, Abu Simbel und Luxor (ganz zu schweigen von den Pyramiden) sind zu weit für eienen Tagesausflug. Die guten Nachrichten (obwohl das Ansichtssache bleibt) Ausflüge dahin werden natürlich trotzdem angeboten. In der Nähe gibt es eigentlich nichts was kulturellen Wert hat. Einen Wüstentrip ist aber sicher einen Urlaubstag wert und wenn Ihr noch nicht taucht, dann ist jetzt der ausgesuchte Moment, um damit zu beginnen. Das küntliche Styädtchen El Gouna, ca. 20 km nördlich von Hurghada ist auch mal was für die Abwechslung. Sonst, fürchte ich, gibt's nix.

...zur Antwort

einen Jugoslawischen Pass? Vom Land Jugoslawien? Das Land gibt es nicht mehr als solches, wie kann dann, wo auch in der Welt, der Pass noch gültig sein? Da die Schweiz (wir nehmen mal an, dass Sie Wahlschweizer sind, wer sonst hat Ausländerausweise...) auch angeschlossen ist beim Schengener Abkommen sollten Sie ohne Probleme einreisen können. Wie Maxilinde sagte, erkiundigen Sie sich nochmals bei Ihren örtlichen Behörden.

...zur Antwort
Das eine lässt sich nicht vom anderen trennen

auch beantworte ich hier meine eigene Frage: Scheinbar muss ich das eine oder andere Misverständnis aus dem Weg räumen. Ich finde nicht, dass Amsterdam ein Sündenpfuhl ist, ich will wissen ob ihr das findet. Nicht ich will verallgemeinern, sondern ich bin neugierig, ob das passiert wenn man nicht so dicht draufsitzt wie ich. Ich finde es nicht schlimm, dass die Japaner und die Araber hier nicht so massal sind, aber es würde mich interessieren warum das so ist. Im übrigen haben wir die Chinesen, Russen, Italiener, Spanier, usw, usw, usw. Es ist aber auf jeden Fall erfreulich, dass so viele mitmachen:) Weiter so!

...zur Antwort

Hallo,

AntoniaW erwähnte es bereits. Malaysien ist sicher eine Reise wert. Auf der Halbinsel ist "naturmässig" gesehen der Nationalpark sicher ein Highlight. Cameron Highlands ein Highlight light (sozusagen). Aber auch dort kann man schöne Wanderungen unternehmen. Wir haben an einer zweitägigen Trekkingtour durch den Dschungel des Taman Negara teilgenommen, inklusive Übernachtung in einer Höhle. Im Taman Negara (was übrigens Nationalpark bedeutet:) gibt es Flora und Fauna zuhauf (u.a. Elefanten) Wenn Sie jedoch echt für die Natur und das Abenteuer gehen dann müssen Sie nach Borneo, dort ist es grossenteils noch sehr ursprünglich.

...zur Antwort

Sehr geehrter Herr Chillatyp,

bezüglich Ihrer freundlichen und ausführlichen Nachfrage auf reisefrage.de will ich Ihnen hier gerne einige Tipps geben, wie Sie Ihre Freizeit in der niederländischen Hauptstadt verbringen können, ohne sich allzuviel Sorgen über "Kultur" machen zu müssen.

Da ein Kaffeeladen scheinbar ein muss ist:

  • Dampkring, Handboogstraat. Nicht nur jahrelang ausgezeichnet als der beste Coffeeshop der Stadt, sondern auch der in dem für Oceans 12 gedreht wurde. Dann kann man später seinen Enkeln erzählen dass man da gekifft hat, wo auch Brad Pitt stoned war.
  • Dampkring, Haarlemmerstraat
  • tweede kamer, Heisteeg

Alle Coffeeshops geh"ren zur selben Gruppe und haben "Speisekarten"auf denen nicht nur steht was man kauft und wieviel es kostet, sondern auch wie es wirkt. (von very stoned bis lovely high)

Kneipen muss man natürlich selber ein bisschen finden, aber hier schonmal drei Ausgehzentren:

  • Nieuwmarkt und Zeedijk: In der Nähe des Rotlichtviertels. Publikum ist guter Mix von Stammgästen, Studenten und in- und ausländischen Studenten (hier geheich aus)
  • Leidseplein und Umgebung: Publikum hauptsächlich ausländische Studenten. Gute Kneipen mit Livemusik und auch bekannte Clubs wie Paradiso und Melkweg.
  • Rembrandtplein und Umgebung. Publikum eher der inländische Tourist. Viele Partykneipen und die bekannte Disco Escape.

Wer das Rotlichtviertel erkunden will tut das einfach auf eigene Faust. Bitte nicht vergessen respektvoll gegenüber den Damen zu sein. Wer sich bei einer Führung anschliessen will tut dies am besten bei www.randyroysredlighttours.com, leider nur auf englisch.

Ein sicheres muss ist eine Grachtenfahrt. Auch hier ist alles möglich, von teuren historischen Privatboot von € 600,- für zwei Stunden oder eine Grachtenfahrt mit anderen Touristen. Die günstigsten für € 8,- p.P ist Rederei Kooij. Abfahrt: Rokin oder Hauptbahnhof.

Wenn Ihr Euch noch Kultur "light""antun wollt:

  • Amsterdam Dungeons: Eine Art edukative Geisterbahn mit echten Schauspielern.
  • Heineken Experience, die alte Heinekenbrauerei als interaktives Museum.

Für mehr Details musst du einfach eine neue Frage stellen...

Hochachtungsvoll

Vanatour

...zur Antwort

Lieber peer5,

das grosse Treffen in Montford ist schon gewesen, aber hier für dich ein link (leider nur auf Niederländisch) mit allen Oldtimerveranstaltungen in den Niederlanden.

http://www.oldtimernederland.nl/index.php?class=evenementen

Classic-Car-Events Oldtimer GmbH organisiert nächstes Jahr im Juni wieder eine "Ralley" in und nach die Niederlande.

...zur Antwort