Für mitgeführtes Reisegepäck gelten die individuellen Richtlinien der einzelnen Flug-Gesellschaften. Zwischen den Inseln fliegen nur kleine Fluggeräte und Heliocopter. Die maximalen Reisegepäckgewichte sind 15Kg für Flieger und 10 Kg für Helis. Für die einzelnen Fluggeräte gelten individuelle " Gesamt-Start-Gewichte". Sind die Maschinen voll gebucht, dann wird es mit Übergepäck schwierig. Unabhängig davon, ob dafür zusätzlich gezahlt werden muss, kann es vorkommen, dass Reisegepäck mit späteren Flügen nachgesandt wird.

...zur Antwort

Hallo, Sandstrände sind Mangelware um Porec, die Ufer sind überwiegend felsig. Wenn man mit dem Shuttle-Zug ( Gummi bereifte Räder) am Ufer entlang von Porec in Richtung Süden fährt, kommt man auf dem Weg am Ufer einer große Bucht (in der früher ein Wasserski-Roundell in Betrieb war) und die flachen Uferbereich hat zum Hotel Parentium. Hier vor befindet sich ein Park mit Liegewiesen und gepflegten Badeplätzen, die duch eine Bojen-Leinen-Reihe vom Bootsverkehr abgeschirmt sind. Wenn man zu Fuß am Ufer weiterwandert, kommen verschiedene Uferbereiche, die von den dahinter liegenden Hotels genutzt sind.(Alle frei zugänglich). Wenn man um die nächste Bucht herum gegen Süden weiter wandert , gelangt man zu urigen Strandabschnitten. Alle sind kinderfreundlich.

...zur Antwort

Hallo, gib nicht auf, von Ft Myers Beach, der schon wegen der derzeitigen Schulferien von Studenten überflutet ist, reichen die großzügigen breiten Strände bis Naples über 30 km. Da gäbe es reichlich Auslauf und ruhige Abschnitte. Das Plroblem sind die sehr begrenzten Parkplätze, für die auch noch zu viel Geld verlangt wird.

Mein Geheimtip auf der Strecke bis Naples ist der " Lovers Key", auch hier muß man für den Eintritt in das Naturschutzgebiet " Parkgebühr" bezahlen, dafür bekommt man aber Strände, die völlig natur belassen sind.

Wer die 6 Dollar für die Brücke nach Sanibel und die 2 Dollar pro Stunde Parkgebühr nicht scheut , ist mit den unendlichen Stränden von Sanibel und Captiva sehr gut bedient. Nur an den öffentlichen Parkplätzen ( von denen es viel zu wenig gibt) ist mehr Betrieb. Doch auf 30 Km Strandlänge verteilt sich das.

...zur Antwort

Eine Grippe-Impfung und eine Tetanus-Aktivierungs-Impfung ist dringend zu empfehlen ( nicht vorgeschrieben). Während der Zeit der Schweinegrippe hat die Regierung sehr sensibel reagiert und z.B. Schulen geschlossen. Insider hatten sogar erwartet, dass bei der Einreise Impfpässe vorgeschrieben würden. Das es nicht dazu gekommen ist, heißt nicht, dass es in Zukunft dazu kommen kann.

...zur Antwort

Im Oktober ist der Tourismus in Dubrownik wieder erträglich, das Meer zum Baden immer noch schön warm und das Klima angenehm, weil es tagsüber nicht mehr so heiß ist.

Mir gefällt es um diese Zeit dort besser als im Sommer.

...zur Antwort

Ja ! Eindeutig ! Von NZ aus bucht man günstiger. Es empfiehlt sich, ein Reisebüro in Ansüpruch zu nehmen, denn kommt man auch noch an kurzzeitige Sonderangebote. Ich habe für meinen Fehler, in Deutschland alle Verbindungen zu buchen kräftig " drauf" bezahlt.

...zur Antwort

Hallo Sportsfreund, In Bayern gibt es neben Waller und Hecht noch eine ganze Reihe anderer Raubfische (im Unterschied zu den Friedfischen), da wären: Der Rapfen oder Schiet, der in den Seen und Flußmündungen,bevorzugt im Bereich von Steganlagen anzutreffen ist, der Zander, den es sowohl in Flüssen als auch Seen gibt, die Bachforelle oder auch die Gepunktete genannt, die Regenbogenforelle,die Seeforelle, der Lachs und den Huchen, von dem jeder Sportfischer sein Leben lang träumt und der Barsch, der leider zur Inzucht neigt und deshalb in großer Zahl aber kleinen Größen anzutreffen ist. Die Kapitalen davon 1 bis 6 Pfünder gibt es aber auch noch, sie sind nur schwerer zu überlisten. Dann gibt es noch den Breitkopfaal, ebenfalls ein Räuber und die Rutte, die man gerne in der Nacht und in kalten Jahreszeiten fängt. Eine Menge an Auswahl. Über die Gewässer muss Du Dich zuvor informieren und sicherstellen, ob und zu welchen Bedingungen Du Angelgenehmigungen bekommen kannst. " Petri Heil" !!

...zur Antwort

Auf der Zugspitze gibt es ein uriges Hotel und Restaurant. Man kann von der umlaufenden Terrasse abends sehr schön den Sternenhimmel beobachten- und tagsüber im Sommer Wanderungen, bzw. Sommerski fahren. Im Winter ist dort Ski-Hochsaison. Die Fahrt mit der Zahnradbahn hat leider seinen Preis. In Verbindung mit der Hotelbuchung auf dem Gipfel kann man über Reisebüros bessere Konditionen finden.

...zur Antwort

Vier Wochen sind das Mindeste, was Du einplanen solltest. Syfney, Brisbane erfordern je eine Woche, Frasers Island mindestens eine Woche, die anderen Inseln im Great Barrier Riff: Brampton, Great Keppel, Hamilton, Heron Island auch je eine Woche, für Cairns und Umgebung ein paar Tage. Wenn Du auch noch Ayers Rock und andere Städte einplanen möchtest, kannst Du zusammen 2 Monate veranschlagen. ( Ich habe das zweimal in den letzten 10 Jahren gemacht und bin einmal sechs Monate und zuletzt vier Monate dort gewesen.)

...zur Antwort

Für alle Me4dikamente, die im aufgegebenen Gepäck mitgenommen werden, gibt es überhaupt keine Probleme. Ich reise chon seit 13 Jahren jeden Winter nach Florida und habe stets alles, was eventuell benötigt werden könnte, im Koffer. ( es sollte aber wirklich nur für den eigenen Gebrauch sein). Umgekehrt bringe ich diverse Mittel, die es in den USA wesentlich billiger und ohne Rezept zu bekommen sind mit nach Deutschland. Im Handgepäck gibt es seit ein paar Jahren Begrenzungen in den Flüssigkeitsmengen, an die man sich halten muss. Für alle Zweifelsfragen sollte man die Verschreibungen ( aber in englischer Sprache) dabei haben.

...zur Antwort

Hallo, natürlich kannst Du alles komplett in jedem Reisebüro buchen. Miami ist eine sehr hektische Stadt, hat wunderschöne Strände und einen Autoverkehr, der es in sich hat. Nirgendwo wird stressiger gefahren, die Hauptverkehrswege haben drei bis fünf Fahrspuren, die Abzweigungen vor den zahlreichen Strassen haben zusätzliche Fahrspuren. Der Spurwechsel ist ein Abenteuer für sich, denn in Miami gibt es nicht die sonst in den USA sprichwörtliche Rücksichtnahme. Das hängt auch mit dem hohen Immigrationsanteil ( ohne Einreisegenehmigung und Pass) zum großen Teil aus Kuba zusammen. Die Strassen- und Verkehrs-Beschilderung ist uns Europäern fremd und nach Nord und Süd geregelt. Ausserdem kommen die Hinweisschilde ( wenn überhaupt) so spät, dass Du unfallfrei Schwierigkeiten haben wirst, von Deiner Fahrspur auf die Abzweigespur zu gelangen. In der Dunkelheit ist Autofahren im Stadtgebiet riskant. Die Kriminalitätsrate ist hoch. Wenn Du ein Auto mietest ( die Entfernungen sind riesig), dann nehme unbedingt eines mit Navi. Von Miami würde ich nach Palm Beach und nach Ft Lauderdale fahren. Wenn Du eine schöne Reise unternehmen willst, fahre über die Keys nach Key West. ( Das schon auch Deine Nerven)Eine Nacht musst Du unbedingt in Key West einplanen. Die Übernahme des Auto im Bereich des internationalen Airports ist ein Abenteuer für sich. Seit ein paar Monaten gibt es einen neuen Abholbereich ( irgendwo, aber weit entfernt vom Airport), der wird jetzt nur noch von einer gemeinsamen Buslinie ( weiße Busse) angefahren. Und - vor dem riesigen vielgeschossigen Betongebäude -wirst Du mit Deinem Gepäck rausgeschmissen. Wenn Du Dir dann einen Trolly für Dein Gepäck nehmen möchtest, benötigst Du 32 !!!!! 25ct-Münzen. Die natürlich keiner in der Tasche hat- und Geld wechseln kannst Du da auch nicht. Aus dem Gebäude wieder hinaus zu kommen, ist das nächste Abenteuer. Aber dann auch noch die richtige Richtung zu finden, eine Katastrophe.

Deshalb, wenn Du Hotel und Auto über eine Agentur buchst, lass Dir das Auto zum Hotel bringen. Sonst brauchst Du ein paar Urlaubstage mehr, um Dich von dem Stress zu erholen.

...zur Antwort

Da kann Dir geholfen werden: 1. Hvar und die vorgelagerte Insel Sv. Clement 2. Porec und die in ca 300 m entfernte Insel, auf der sich ein schönes Hotel befindet, zu dem und von dem aus Du jederzeit kostenlos mit einem Hotel-eigenen Boot zur Stadt übersetzen kannst.Oder mit einer Bummelbahn auf Gummirädern zum Hotel Parentium fahren. Eine sehr ruhig gelegene Hotelanlage mit Beautyfarm und wunderschöner Gartenanlage, direkt am Meer. 3. Unweit von Rovinj liegt die " Rote Insel", von dort mit einem fahrplanmäßig fahrenden Boot zu erreichen. Hier gibt es in einem ehemaligen Kloster ein schönes und preiswertes Hotel.

Mali Losinj würde ich Dir nicht empfehlen, es ist zwar ein schöner und geschützt gelegener Ort und in zu Fuß erreichbaren Entfernungen gibt es sehr schöne Felsenstrände und die unter Naturschutz stehende Cikat-Bucht. Doch im Sommer glänzt das sonst klare Wasser vor der Felsenküste vor " Sonnenöl ". In der lang ins Land einschneidenden Bucht liegen ein Militärgebiet und eine Werft.

Zum Schnorcheln, Tauchen, Wandern kann ich nur Sv Clement empfehlen. Dort gibt es die "rote Dagmar", Frau Menegello und ihr Sohn führen dort eine Bungalow-Anlage ( einfach und zweckmäßig) und zwei Restaurants.Es gibt noch zwei weitere Fischer-Restaurants im direkten Umfeld und über einen schmalen ca 3 km langen Naturpfad, vorbei an einsamen Felsenbuchten zu einem Fischer, der mit der Schwester des Fernsehkochs " Inzinger" verheiratet ist. Beide betreiben eine Pension und ein kleines Rrstaurant, wo man als Wanderer mit der Familie an einem Tisch frisch gefangenes Seegetier speisen kann. Für mich immer wieder der heisseste Tip in Kroatien

...zur Antwort

Ich würde Dir raten, für die erste Woche eine Pauschalreise zu buchen. Damit bekommst Du , schon wegen des Wettbewerbs, die preisgünstigsten Flugverbindungen. Die Woche würde ich nutzen, um mir rund um die Insel weitere infrage kommenden Quartiere auszuwählen. Ich habe mir dazu für einen Tag zu einem sehr günstig ausgehandelten Pauschaltarif ein Taxi genommen. Schon wegen der Lokalkenntnisse des Fahrers.( Ich habe den Fahrer während der Reise zum Mittagessen eingeladen und er hat uns in ein typisches bei Einheimischen beliebtes Strandrestaurat gefahren. ) Die Tipps, die ich dabei erhielt waren die äußerst günstigen Fahrtkosten alleine schon wert. Es ist auch kein Problem mit dem Bus zu fahren, doch man muß dann von Haltepunkten aus oftmals ganz schöne Strecken zu Fuß laufen, um die " ausgegooglete Adresse des nächsten Objektes) zu erreichen. Ein Auto würde ich mir jedenfalls nicht mieten. Die Schönheiten der Insel liegen immer am Meer, das Inselinnere ist noch immer von den Zuckerrohrplantagen geprägt. wenn Du gut zu Fuß bist, kannst Du den Mont Brabant besteigen, der eine ganz besondere historische Bedeutung für die Insel hat, weil sich früher die aufrührerischen Sklaven dorthin geflüchtet und versteckt haben.

...zur Antwort

Zinni hat vollkommen recht, doch möchte ich noch ein paar Viecher hinzufügen, vor denen gewarnt werden muss. Die Salzwasser-Krokodile und die " Yellow Box"-Qualle können nicht nur den Badespaß verderben sondern auch zur tödlichen Gefahr werden. Von Haien ganz zu schweigen. Von Dezember bis Mai werden diese Quallen von den Regenfällen im höher gelegenen Regenwald ins Meer gespült und sind dann in einem ca 5 Seemeilen breiten Gürtel vor den traumhaften Sandstränden. Diese Quallen sind nur ca 5 cm groß, fast unsichtbar, die Tentakel bis 20 m lang. Der Kontakt damit löst Atemnot und Verbrennungen . aus, die bis 7 Minuten dauern kann.In den fünf ersten Monaten des Jahres ist das Badem im Meer nur in von der Regierung alle 5 km eingerichteten Netzkäfigen zu empfehlen - oder- im Inselbereich des Great Barrier Riffs. Die Krokodile sind berüchtigt, sie greifen unvermittelt an. Trotzdem- Australien ist ein tolles Reiseziel mit allen klimatischen Möglichkeiten. Ich war schon zweimal je fünf Monate dort und habe stets bedauert, nicht schon früher dorthin gereist zu sein. Ich wäre bestimmt für immer dort geblieben.

...zur Antwort

Inzwischen fliegen viele Fluggesellschaften auf die Hauptinsel Mahe´. Über www.fliegen.de und die Preishopper-Suche findest Du oftmals sehr günstige Flugpreise. Eine Backpacker-Kultur gibt es wohl nicht, doch die Bevölkerung ist sehr gastlich und man findet sehr günstige Privatunterkünfte. Auf der Hauptinsel gibt es schon viele Sandstrände und die Erreichbarkeit sind durch ein flächendeckendes - sehr preiswertes- Bus-System vorbildlich. Auf die anderen Inseln, z.B.: Praslin oder La Dique kommt man mit kleinen Fahrgastschiffen verhältnismäßig günstig. Auf Praslin gibt es auch eine regelmäßig verkehrende Buslinie auf La Dique mietet man sich ein Fahrrad.

...zur Antwort

Günstiger wäre es wegen der unterschiedlichen Flugrouten und Gesellschaften zuerst direkt von Deutschland nach Auckland zu fliegen und mit den lokalen Fluggesellschaften von Auckland nach Sydney zu fliegen. Die neuseeländische Gesellschaft fliegt über die Südseeroute und hat oftmals sehr günstige Preise. Die asiatischen Gesellschaften wie z.B.Emirates fliegen über Dubai Abudabi oder Doha über Sydney oder Brisbane, die Thai Air fliegt über Bangkok mit Flugzeugwechsel und von dort nach Sydney oder direkt von Bangkok nach Auckland. Es lohnt sich in jedem Fall der Preisvergleich. z.B. die Emirats boten Anfang des Jahres an: Zwei Personen fliegen, eine Person bezahlen.

...zur Antwort

Für alle Seen und Flüsse werden Erlaubnisscheine gefordert, die auch an Urlauber verkauft werden. Du solltest in den nahe gelegenen Orten nach den Fischereiberechtigten fragen ( Angelvereine-Geschäfte). Im Meer benötigst Du vom Ufer aus keine Erlaubnis, örtlich unterschiedlich muss man aber eine Erlaubnis für das Fischen vom Boot haben, darüber erfahren sie bei Polizeistationen mehr. Wichtig !!!! ist aber, dass Du nur neues Angelgerät, Schnüre, Wobler,Blinker und Fliegen mitnimmst, denn bei der Einreise würde sonst das Gerät eingezogen. Der Grund sind die unglaublich mit "Rotalgen ( redtide) verseuchten Flüssen und Seen. Die Algen sind im Wasser unsichtbar und werden erst rötlich-braun, wenn sie trocknen. An den Schnüren bilden sich beim Fischen dicke Schleimschichten ( widerlich), sie sind oft schwerer als die Fische am Haken. Problematisch sind der Sauerstoffentzug des Wassers und die toxischen Ausscheidungen der Algen. Vor zwei Jahren musste das berühmteste Motorbootrennen auf dem größten See der Nordinsel, zu dem die arabischen Fürsten mit gewaltigem Tross anreisen, abgesagt werden, weil die Motoren nicht zum Einsatz kommen konnten. Nur zu Deiner Information: Ich wollte mir meinen Traum vom Fliegenfischen in Neuseeland erfüllen und war sechs Wochen dort, konnte aber nur einen Tag fischen. Danach war ich so frustriert, dass ich mein Angelgerät nicht mehr angerührt habe.

...zur Antwort

Vom Klima her ist das wie im Lotto: Es soll Menschen geben, die Glück haben. Sonst aber ist um den Jahreswechsel sehr wenig los am Lago. Die meisten Restaurants sind geschlossen und Du wirst es schwer haben, ein geöffnetes Hotel zu finden. Wenn überhaupt könntest Du das Du Lac in Riva buchen oder es auf der Halbinsel Sirmione versuchen. Malcesine und Garda werden schon deshalb nicht verwaist sein, weil es genügend " Überwinterer" am Lago gibt.

...zur Antwort

Ingwer Wurzeln, in Tablettenform zu erhalten, sind ein sehr wirksames Mittel gegen Seekrankheit. Auf den Kreuzfahrtschiffen in Australien werden bei bewegter See den empfindlichen Passagieren Ingwertabletten angeboten. Meine Frau , die auf bewegte See leider reagiert, hat das über viele Reisen angewendet und keine Probleme mit der Seekrankheit gehabt. Man muss nur wissen, dass die Wirkung der Tabletten auf drei Stunden beschränkt ist und man dann jeweils eine weitere Pille nehmen sollte.

...zur Antwort

Wenn Du Dich für Rab entscheiden solltest ( und das würde ich Dir sehr empfehlen), dann klicke: http://www.insel-rab-kroatien.info/reiseinfos/anreise/ an, dann erfährst Du alles, was Du wissen wolltest. Rab ist eine große Insel und es ist gut, dort ein Auto zu haben. Damit erreichst Du Strände aller Art und wirst bald herausfinden, dass schattige Badeplätze wohl die schönsten sind- und die haben weitestgehend Felsenufer. Die Sandstrände im Osten der Insel werden durch Camping-Urlauber stark frequentiert. Die Stadz Rab ist sauber , historisch und ein besonders anziehender Ort mit Altstadt, Park und wunderschönen Wanderwegen in die nördlichen Buchten. Es gibt tolle Speiseretaurants um Rab herum, die im Ort sind teils sehr urig, doch mit dem Auto und zu Fuß erreicht man bessere. In Rab kann man auch günstig Boote mieten, mit denen man noch schönere Badeplätze erreicht.

...zur Antwort