Niederlande (von den Touri-Gebieten mal abgesehen, da tragen wir ja Geld hin) und UK fallen mir da spontan ein. Da sind wir Deutschen immer noch die Nazis. Und in Polen bekommt man von Einheimischen auch gern blöde Sprüche gedrückt wenn man ein Bauwerk bewundert (welches "wir" damals zerstört, die Polen es dann jedoch wieder aufgebaut haben) oder man wird auf entsprechende Museen hingewiesen. Die Sprücheklopfer finden es übrigens lustig, uns das immer wieder vorzuhalten.

...zur Antwort

Wenn es als Connex Ticket verkauft wird klappt auf jeden Fall dein Umstieg, du kannst aber hier nochmal alles genau eingeben, da es sowohl in LHR als auch an den meisten anderen Großflughäfen verschiedene "Minimum Connecting Times" gibt http://www.heathrowairport.com/heathrow-airport-guide/flight-connections/connection-guides

Sollte es durch Verspätung o.ä. nicht klappen, wird BA dich kostenlos umbuchen und ggf. auch ein Hotel bezahlen.

Gepäck ist in LHR übrigens immer ein Problem, Gerüchte besagen dass nirgends so viel Gepäck verloren geht wie dort. Aber lass dich davon nicht abschrecken, es werden täglich Millionen Koffer verschickt, ist doch klar dass mal was verloren geht.

...zur Antwort

Rovinj romantisch? Ok, vielleicht im Winter wenn die Touristenscharen nicht da sind. Ich würde ansonsten Rijeka-Trsat empfehlen, oben auf dem Berg mit einer Burg von der man auf Rijeka, Istrien und die Insel Krk hinuntersieht. Oder wenn's was weiter in den Süden sein darf, dann Primosten zwischen Zadar und Split. Oder Brela südlich von Split. Nur wie gesagt... in der Sommersaison gibt's da nicht viel Romantik.

...zur Antwort

Du hast bei Buchung einen sog. Fixvertrag mit AB geschlossen, d.h. dass sie dich grundsätzlich um diese Uhrzeit befördern müssen. Theoretisch kannst du sogar vom Flug zurücktreten, wenn er 3min eher oder 2min später geht, aber das macht natürlich keiner. So, nun zu deinem eigentlichen Problem. Du kannst von AB verlangen, dass sie dich (sofern vorhanden) auf einen Nonstopflug umbuchen, ggfs. auch an einem anderen Tag. Die Hotelkosten gingen aber selbstverständlich auf deine Rechnung.

Allerdings hat AB derzeit mal wieder ein riesiges Imageproblem: es kam ans Licht, dass rund 30 000 Kundenbeschwerden bis dato einfach unbeantwortet sind. Und natürlich auch kein Personal da ist, um es abzuarbeiten. Deswegen wird es dir nicht viel helfen, denen eine Email zu schicken. Häng dich also ans Telefon, die Nummer (Ortstarif) lautet 030 3434 3434 und soll 24h erreichbar sein. Jetzt hast du natürlich bessere Chancen durchzukommen, also ruf am besten gleich an und sag ihnen, was ich dir oben geschrieben habe (Fixvertrag).

...zur Antwort

Ich war mit 15 mal 3 Wochen auf Gran Canaria. Nie nie nie wieder. Und heute muss das noch schlimmer sein als damals, Massentourismus der grausamsten Sorte. Kos kann ich nicht beurteilen, aber falls noch eine andere griechische Insel in Frage kommt, schau doch mal ob Santorin (wird auch Thira genannt) was für euch ist. Das ist Griechenland wie aus dem Bilderbuch, einfach mal googlen. Die Insel ist eigentlich ein auseinander gebrochener Vulkan, die rechte Seite ziemlich flach, auch mit dunklen Stränden. Die linke Seite mit den Hauptorten Oia und Thira ist Teil der Caldera, des Kraterrandes. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die Ausflüge zu der Vulkaninsel anbieten, man kann in ca. 30-40min den Berg hochlaufen und somit am Rand des Vulkans stehen. Vorsicht, ziemlich heiß da oben :-) ich war vor Jahren einmal da und träume immer noch von dieser wunderschönen Insel. Selbst in den Urlaubsorten ist zwar einiges los (wenn man Party sucht findet man sie auch, wenn nicht dann nicht) aber alles lange nicht so furchtbar wie Playa del Ingles oder Maspalomas.

...zur Antwort

Wir waren letzten Oktober auf Kreta. Einen Tag sind wir auch nach Rethymnon gefahren. Für 2 Stunden, Mittagessen eingeschlossen. Jetzt bin ich vielleicht kein Maßstab, da mir Massentourismus zuwider ist, aber sonderlich schön fand ich es dort nicht. Ok, der STrand ist gepflegt, da kann man nichts sagen. Aber ansonsten wirklich reine Massenabfertigung. Ich würde dir den Tipp geben einen Mietwagen zu buchen, das ist gerade auf Kreta nicht wahnsinning teuer, ganz im Gegenteil. Schau doch mal bei www.economycarrentals.com dort buchst du und bekommst wenige Stunden oder auch nur Minuten später einen Voucher. Die Seite selbst ist eine Art Reisebüro und vermittelt die Autos (ab Flughafen oder Urlaubsort) und die Mietwagenfirma vor Ort bestätigt. Alles ist im Preis bereits eingeschlossen. Ich buche da ständig und wurde noch nie enttäuscht. Der Vorteil eines Mietwagens: du kannst die Küste abfahren, z.B. Richtung Heraklion (bis dort ist es eine gute Stunde) und es gibt alle paar Kilometer Ausfahrten zu kleinen und größeren Orten. Besser geht's nicht. Ein ruhiges Plätzchen zum Schnorcheln findest du da immer, weit besser als in der großen Badewanne vor Rethymnon.

...zur Antwort

Ich kann mir zwar nicht wirklich ein genaues Bild davon machen mit wem du da was gebucht hast. Aber grundsätzlich tritt Opodo als eine Art Reisebüro auf und somit als Reisevermittler. Den Vertrag hast du mit der Airline, also in diesem Fall vermutlich Lufthansa oder AirBerlin. Und in diesem Moment kommen die Stornierungsbedingungen der Airline zum Tragen. Diese klickst du während des Buchungsvorgangs als "gelesen" an und erklärst dich damit einverstanden. Klar, kaum jemand liest sie, ich zugegebenerweise auch nicht, aber das kann man dann der Airline auch nicht zum Vorwurf machen.

Möglicherweise wäre eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll gewesen, allerdings zahlen die natürlich auch nicht immer, sondern bei Krankheit oder Tod auch eines nahen Angehörigen.

...zur Antwort

Von wo aus kommst du denn? Richtung Aachen oder Richtung Olpe?

Im Grunde ist bei deiner Zeitvorgabe nicht mit Stau zu rechnen. Es gibt halt immer wieder Punkte wo es sich knubbelt (Beispiel: Autobahnkreuz A4/A1 oder Moitzfeld) aber nachmittags ist das alles lauschig. Aus Köln rauszufahren ist nie ein Problem, es sei denn du versuchst das über den Militärring nachmittags. Ich fahre für gewöhnlich am frühen Nachmittag vom Flughafen kommend auf die A4 Richtung Aachen, da ist so gut wie nie Stau um die Zeit, bestenfalls eben am AK mit der A1 und vorher auf der Rechtsabbiegerspur zur A555 Richtung Bonn.

...zur Antwort

Klagenfurt ist grundsätzlich wunderschön, allerdings sollte man das eher im Rahmen eines Urlaubs-/Kurztrips an den Wörthersee machen. Die Innenstadt hat einen für mich sehr italienisch anmutenden Stil, man sieht teilweise große Tourigruppen die durch die Stadt geführt werden... allerdings hat man nach 2-3 Stunden auch wirklich alles gesehen. also ab an den Wörthersee, je nachdem was für ein Urlaubtstyp du bist. Jubel, Trubel High Society gibt es in Velden (ca. 40min mit dem Zug oder Auto von Klagenfurt), eher ruhiger geht es in Pörtschach oder Krumpendorf zu, von dort benötigt man etwa 20 bzw. 15min nach Klagenfurt.

...zur Antwort

Umbuchung eine Woche vor Reisebeginn

Hallo zusammen :-)

2 Freunde und ich buchten Ende Januar anfangs Februar eine Pauschalreise auf 1 2 Fly gebucht. Alles tiptop bis dahin, hatten sogar schon die Reiseunterlagen erhalten. Doch nun eine Woche vor Reisebeginn kam ein Anruf des Veranstalters - das Hotel sei überbucht. Okey... Wir bekamen gleich 2 andere Hotelvorschläge die aber bei weitem nicht vergleichbar mit unserem alten Hotel waren ( all inclusive, direkt am Meer, gute Bewertungen, guter Standort). Darauf gaben sie uns noch einmal 3 Hotels die auch nicht wirklich vergleichbar waren aber wegen des Zeitdrucks entschieden wir uns notfallsweise für eines dieser Hotels. Jetzt kam das Unfassbare. Die Frau am Telefon versicherte uns, dass der Veranstalter den Aufpreis übernimmt doch nach der Buchung kam ein Mail dass wir nun noch die ca. 1000 Euro auf ihr Konto überweisen sollten.. Heisst: sie zahlen nur 300 Euro Aufpreis..Eine totale Frechheit!! Nun meine Fragen: 1. Darf ein Reisebüro überhaupt so kurzfristig erst bekannt geben, dass man umgebucht werden muss? 2. Ist das Reisebüro nicht automatisch verpflichtet dafür zu Sorgen, dass das neue Hotel die gleichen Vorraussetzungen hat wie das Alte? 3. Muss der Veranstalter nicht den ganzen Aufpreis übernehmen?

Wir sind aus der Schweiz und kennen daher die deutschen Rechte nicht genau. In der Schweiz ist es so, dass der ganze Aufpreis übernommen werden muss. Wir denken, weil wir alle so jung sind, dass uns dieses Unternehmen regelrecht verarschen will da wir es wahrscheindlich eh nicht besser wissen.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten :-)

...zur Frage

Der Vertrag besteht nicht zwischen dir und dem Reisebüro, sondern zwischen dir und dem Veranstalter. Das Reisebüro ist Vermittler und darf bestimmte Dinge wie z.B. eine Beschwerde an den Veranstalter gar nicht für dich schreiben. Daher ist auch nicht das Reisebüro der Schuldige an der Misere, sondern 1 2 Fly. Hier sind verschiedene Kontakte des Veranstalters, versuche dich doch einmal mit denen in Verbindung zu setzen http://www.1-2-fly.com/service/kontakt/

...zur Antwort