Costa Rica ist ein Eldorado für Ornithologen. Das sogenannte Birdwatching ist dort besonders bei amerikanischen Touristen hoch im Kurs. Man kann dort u.a. Quetzal, Motmots, verschiedene Papageienarten, Tukane und Kolibris beobachten. Im Jahre 1997 wurden im Monteverde Gebiet angeblich mehr als 368 Vogelarten identifiziert! http://www.birdwatchingcostarica.com/index.php

...zur Antwort

Ich war noch nicht dort habe aber über Konny Reimann schon jede Menge gehört. Wenn du sowieso in der Ecke beim Mopedfahren bist, dann würde ich auf jeden Fall einen Stop dort einlegen. Vermarkten kann sich Konny ja ziemlich gut. Wäre interessant wie der Typ live ist. Schreib doch einen Tip nach deiner Rückkehr! Auf Spiegel Online habe ich noch einen ganz interessanten Artikel über die Familie gefunden http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,538822,00.html

...zur Antwort

Hallo Beere, die Aland Inseln gehören als autonome Provinz zu Finnland, nicht zu Schweden! Man spricht dort zwar schwedisch und als Währung gilt der Euro, die Krone wird aber meist auch akzeptiert. Die sechs größten Inseln sind durch befestigte Straßen und Brücken miteinander verbunden, zwischen den anderen Inseln verkehren Fähren. Die südlichen Inseln Ålands sind grün und fruchtbar, die nördlichen dagegen karg und felsenreich. Nach Aland kommen sowohl Sport- als auch Hobbyangler. Man kann dort vorallem Hechte, Maränen und Barsche angeln. In der Zeit vom 15. April bis zum 15. Juni ist es verboten, vom Land aus zu angeln. Dieses Verbot hilft brütende Vögel zu schützen. Um auf Aland fischen zu dürfen, muss ein Angelschein gelöst werden. Die Alandinseln eignen sich speziell in den Sommermonaten gut für einen Urlaub. In dieser Zeit werden viele Feste auf den Inseln gefeiert.

...zur Antwort

Wie wäre es mit einer Wanderung zum Berggasthof Neureuth am Tegernsee, das ist ein Klassiker. Da kann man auch mit dem Schlitten abfahren. Achtung, das ist aber nichts für ganz kleine Kinder! http://www.rodelfuehrer.de/index.php/Oberbayern/E2-|-Tegernsee-Neureut.html

...zur Antwort