Naja, man kann sich die Container schon selber organisieren, das hängt ganz vom Unzugsunternehmen ab. 

Wir haben 3 Jahre in Portugal gewohnt und dann für den Umzug auch selbst Container und ähnliches organisiert. Hiermit: http://www.lauer-lagertechnik.com/  sind wir sehr gut zurecht gekommen. Nichts ist kaputt gegangen oder so, alles hat prima geklappt. 

...zur Antwort

Ich habe in NRW schon das Gefühl, dass Flüchtlinge von den Menschen nett aufgenommen werden. Ansonsten müsste es in den größeren Städten (Hamburg, Berlin) auch noch gehen. 

...zur Antwort

Naja, in den größeren/touristischeren Städten gibt es schon explizite Tapas-Restaurant. Zumindest bin ich in Madrid an einigen vorbeigekommen. Ob das dann die besten/originalen "Tapas" sind, sei dahin gestellt. 

In Sevilla ist es aber so, wie von Revolera beschrieben. Ich war dort mal in einem Restaurant Tapas essen, leider weiß ich nicht mehr, wie das hieß. Es war im Zentrum auf einem kleinen Platz. Ich schau mal, ob ich den Namen noch mal finde ;) 

...zur Antwort

Oder vielleicht nach Kuba? Aber auch dann wird das Budget knapp. Machbar, natürlich, aber das kommt darauf an, wie man seine Reise gestaltet (Couchsurfing/airbnb oder teures Hotel etc.)

...zur Antwort

1h 15min sollte machbar sein. Ich habe es schonmal in einer Stunde geschafft, war allerdings auch Nervenkitzel pur ;) 

...zur Antwort