Singapur, wieviel Tage sollte man einplanen?

4 Antworten

In Singapur gibt es eine Menge zu sehen, ich persönlich würde eine Nacht länger bleiben, allerdings kannst du auch in den 2 Tagen die wichtigsten Highlights erkunden, wenn du dich nicht zu sehr aufs Shoppen fixierst.

Einen ersten Überblick über die Highlights findest du zum Beispiel hier: http://www.reiseziel-berater.de/singapur/

2 Tage reichen aus, um die wichtigsten Ecken gesehen zu haben. Theoretisch wird dir eine Woche lang nicht langweilig in dieser tollen Stadt.

Ich würde den zusätzlichen Tag jedoch auch lieber auf Bali verbringen.

Singapur hat den schönsten botanischen Garten der Welt (soweit ich es kenne). Dort den Teil mit den Orchideen nicht verpassen!
Der sehr interessante Zoo hat zwei Teile: einen Tag-Zoo und einen Nacht-Zoo. Alles lebt von der tropischen Umgebung und ist deshalb einmalig.
Pulau Ubin ist mit einem kleinen Schiff zu erreichen. Dort bist du gefahrlos mitten im tropischen Regenwald. (Vorsicht vor den Kokosnüssen, die manchmal herunterfallen, dass dir keine auf den Kopf fällt - wäre leicht "ungesund" = Genickbruch!).
Vogel-Zoo auf der Hauptinsel, Aquarium und baden auf Sentosa, etc. nicht verpassen.

Je nachdem, wie intensiv du die Dinge anschaust, kannst du viel Zeit brauchen. (Ich werde bei nächster Gelegenheit auch mal wieder hingehen und dann 8 Tage einplanen).
Das Einzige, das ich als störend empfinde ist die klinische Sauberkeit - aber das ist Geschmackssache, viele schätzen das ja.
Auf's Shoppen würde ich persönlich verzichten - das kannst du ja an tausend andern Orten auch.

Das Einzige, das ich als störend empfinde ist die klinische Sauberkeit - aber das ist Geschmackssache, viele schätzen das ja.

............Die Sauberkeit hat in den letzten 25 Jahren deutlich nachgelassen. Inzwischen liegen teilweise auch Papier und Zigarettenreste rum.

Es gibt wohl Leute, die sich geschickt entsorgen können und wenn es ein Versehen ist, zu faul sind, den Rücken krumm zu machen.

Also, keine Angst vor der Sauberkeit, sie ist zu ertragen.

1
@RatsucherZYX

Der 'Nachtzoo' ist unbedingt empfehlenswert! Aber bitte beachten, daß der bzw. diese Führungen nicht stattfinden, falls es regnet! Zum Zoo muß man eine Weile fahren und es wäre ärgerlich, wenn man dann unverrichteter Dinge zurück müßte!

0

Hallo Chris, kommt drauf an, was Euch interessiert.

Die offiziellen Sehenswuerdigkeiten (Merlion, Little India, Arab Quarter, evtl. Chinatown, Central Business District, Marina Bay und drumrum) koennt Ihr an 2 Tagen locker und eher nebenbei abhaken.

Ich wuerde empfehlen, macht um die Touristenfallen (zB Essen in Chinatown, Bars & Restaurants in ClarkeQuai) einen Riesenbogen. Benuetzt das gute MRT - Nahverkehrssytem (informiert Euch vorher, wie man es preiswert und effizient mit der Chipkarte benuetzt) und fahrt dahin, wo die Locals wohnen und macht Euch einen Eindruck vom "echten" Singapur: zB rund um Senkang, Simei oder Lavender-MRT, geht in den HawkerCenters dort essen, schaut Euch in den CommunityCenters um und seht den einfachen Leuten beim Leben zu.

Was möchtest Du wissen?