Muscat an einem Tag - was sollte man sich dort anschauen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Muskat kann man sich auch gut auf eigene Faust ansehen. Bei den Taxifahrern musst Du unbedingt vorher einen festen Preis vereinbaren! Sie haben in der Regel kein Taximeter.

Wir selber haben die gleiche Tour letztes Jahr im März gemacht und in Muskat einen Ausflug gebucht. Der war auch sehr schön und empfehlenswert. Alles andere haben wir auch auf eigene Faust gemacht.

Falls es Dich interessiert, hier ist mein Bericht dazu: http://www.sheridane.de/kreuzfahrten/aidadiva1/index.html Dort findest Du auch alles Sehenswerte von Muskat.

Hi Sheridane, ich habe einen Blick auf Deinen Blog geworfen - an den Emiraten sind wirklich nur die Städte 'interessanter', sprich moderner! Langweilig würde es Euch im Oman bestimmt nicht werden, denn da gibt es reihenweise Geschichte, richtig Natur (und nicht nur Sanddünen) mit 3000 m hohen Bergen, wunderschönen Wadis da hindurch, zahlreichen türkisblauen kleinen Seen, alten wunderschönen Städten und viele, viele Festungen! Also unbedingt nochmal hinfahren :-)!

0
@Roetli

Hallo Roetli.

Freut mich, dass Du meine Homepage besucht hast.

Ja, ich denke auch, dass uns der Oman gefallen würde. Noch werden wir es etwas nach hinten verschieben (gibt noch soo viel zu sehen). Vielleicht machen wir das in ein paar Jahren mal mit Kind, das ist nicht so weit zu fliegen.

Viele Grüße, Manuela

0
@Sheridane

Nicht zu weit 'nach hinten' schieben - das Land verändert sich (leider auch durch viele der Touristen) mit Riesenschritten...

0

Hallo,

Ihr solltet Euch unbedingt den suq in Matrah, Al Bustan und die Sultan Qabus Moschee anschauen.

Vom Flughafen kommend könnt ihr zuerst die Moschee besichtigen, da diese noch ausserhalb der Stadt liegt.

Der Rest hängt von Eurer verfügbaren Zeit ab. Muscat ist inzwischen eine sehr weitläufige Stadt geworden. Ich vermute, Ihr macht dort einen stop-over.

Taxifahrer zu finden, die Euch die Stadt zeigen ist kein Problem. Oft hapert es mit den Englischkenntnissen der Fahrer. Handelt vorher einen Preis aus und erklärt wohin ihr wollt.

Bequemer und unkomplizierter ist es jedoch, einen Mietwagen zu nehmen. Allerdings könnte Euch die Straßenführung Probleme bereiten. Wenn Ihr Zeit habt, ist dies jedoch erträglich, denn so entdeckt man auch ungewollt Sehenswürdigkeiten, an denen man ansonsten vorbei gefahren wäre.

Muskat ist eine sehr sichere Stadt. Ich fahre seit acht Jahren hin und habe nie etwas unangenehmes erlebt.

Viel, viel Spass

Hier fragen Kreuzfahrt-Gäste an - die werden wohl kaum vom Flughafen kommen...

0

Für einen Tag würde ich Euch zu einem organisierten Ausflug raten! Sich in der 'Capital Area' zurecht zu finden, ist nicht ganz einfach - es gibt bis jetzt auch keine wirklich guten Stadtpläne!

Vom Schiff aus könnte man zu Fuß früh morgens den Fischmarkt in Mutrah besuchen und danach über den Souq bummeln (der ist sehr weitläufig, also nicht verlaufen :-))! Auf dem kurzen Weg dazwischen gibt es noch das Museum Bait al Baranda mit viel Vorgeschichte.

Ein Ausflug in die 'Nachbar-Stadt', heute nur noch eine Stadtteil, Muscat könnte mit einem Taxi stattfinden, dort die Sehenswürdigkeiten wie Palast, Al Zubair Museum, evtl. auch noch das Omani-French Museum anschauen und vielleicht zum 'High Tea' in die Lobby des etwas außerhalb liegenden 'Al Bustan Palast Hotels'? Beides kann man verbinden, dafür mit dem Taxifahrer einen Festpreis aushandeln (dauert insgesamt rund 3-4 Stunden).

Zur großen Moschee fahrt Ihr mit dem Taxi vom Hafen etwa eine halbe Stunde (kommt auf den Verkehr an) - bitte beachten, daß diese nur Sa-Mi von 8-11h für Besucher geöffnet ist!

Für alles andere wäre die Zeit zu kurz, obwohl es in der näheren und ferneren Umgebung noch sehr viel zu sehen gäbe! Vor allem eine beeindruckende Natur und überaus gastfreundliche Menschen!

Was möchtest Du wissen?