Künstlerdorf Ubud auf Bali - was gibt es dort zu sehen?

1 Antwort

Ja, Ubud ist der Name! Es gibt meines Wissens aktuell 2 Galerien und mehrere einheimischen Künstler wie auch ein paar 'Aussteiger' - vor allem Maler und Bildhauer. Eine Extra-Reise nur wg. 'Künstlerdorf' lohnt jedoch m.E. nicht, aber das Dorf selbst liegt sehr schön und es gibt ja auch noch den 'Monkey Forest'...

Mit Aussteigern hat Ubud eigentlich eher weiniger zu tun. Der Künstlerort Ubud ist historisch gewachsen. Einerseits förderte dass dort ansässige Fürstengeschlecht die Künste und zum anderen boten die sehr fruchtbaren Böden mit ihren hohen Ernteerträgen ausreichen Zeit für die Kreativität der Künstler. Das Image als Künstlerdorf begann ab den 1930er Jahren, wo es zum Mittelpunkt der balinesischen Malerei, Schnitzerei und des Tanzes wurde. Später siedelten sich hier auch ausländische Künstler an. Ins internationale Rampenlicht rückte Ubud als Königin Elisabeth II. das Künstlerdorf besuchte. Ubud ist ein muss für Kunstliebhaber. Aber auch rund um diesen Ort kann jeder das tropische Paradies genießen.

Na ja - inzwischen gibt es massenhaft 'Aussteiger' im Ort! Aus aller Herren Länder treiben sie dort, neben den viel zu vielen Touristen (noch verstärkt, seit 'Eat, Pray, Love' dort gedreht wurde!) ihr Unwesen! Inzwischen gibt es sogar ein Starbucks Café in dem kleinen Ort - das sagt ja wohl einiges...

0

Ubud ist eigentlich ein schöner Ort, wenn er nicht so touristisch überlaufen wäre. Am besten, man bleibt eine Nacht dort und genießt die Ruhe am Abend und am frühen Morgen, wenn die Touristenströme wieder abgezogen bzw. noch nicht angekommen sind.

Am besten besucht man am Abend eine der vielen Barong, -oder Legontanzvorführungen. Die Kostüme sind toll und das Ganze bringt einem die balinesische Kultur sehr viel näher. Meistens bekommt man zur Vorführung noch einen Zettel mit der Beschreibung, was in dem Stück passiert. Thema des Barong-Tanzes ist die Wiederherstellung der Balance zwischen Gut und Böse. Eigentlich immer die gleiche Geschichte aber immer wieder schön anzusehen.

Von den Feuertänzen waren wir allerdings etwas enttäuscht. Angeblich befinden sich die Tänzer in totaler Trance, wenn Sie durch glühende Kohlen tanzen und die Flammen an den Armen lecken ... als wir uns einen dieser Tänze aber angeschaut haben, ist einem der Tänzer ein Funken in das Kostüm gesprungen - danach ist er wie ein Verrückter durch die Gegend gesprungen. sah nicht so richtig nach Trance aus :-)

Besonders schön sind die Aufführungen im Ubud Palace, der auch ohne Aufführung sehenswert ist. Im Film sieht man übrigens den Legontanz. Unglaublich, mit was für einer Körperspannung die Frauen die Tanzfiguren vorführen.

Wenn Du Tiere magst, solltest Du Dir noch den Monkey forest anschauen. Hier gibt es zwei kleine Tempel die von über 300 Affen (Longtail Makaken) bewohnt werden. Allerdings solltest Du alles, was Dir lieb ist entweder nicht dort mit hin nehmen oder so am Körper tragen, dass die Affen das nicht klauen können. Die Biester sind ziemlich dreist, wenn Sie was haben wollen :-)

Außerhalb Ubuds solltest Du Dir unbedingt den Muttertempel anschauen! Eine sehr beeindruckende Anlage ....

Und noch ein Bali-Tipp: Man erkundet Bali am Besten mit dem Taxi. Vorher mit dem Fahrer einen Preis aushandeln. Wichtig noch: die meisten "Taxen" sind keine wirklichen Taxen auf Bali. Man merkt das, wenn man an jeder 2 Ecke von der Polizei angehalten wird und der Touri dann die Strafe für den Fahrer bezahlen muss. Das sind zwar sehr kleine Beträge aber trotzdem irgendwann ärgerlich. Besser, man nutzt gleich die Taxen von Bluebird. Die gibt es auf der gesamten Insel und dürfen auch Touristen fahren. Als Alternative kann man Bali auch mit dem Mietwagen selbst erkunden. Das Straßennetz ist gut ausgebaut und wenn man sich erst einmal an den Linksverkehr und die wilden Überholvorgänge gewöhnt hat, ist das Fahren nicht schlimm und man ist unabhängig ... Günstige Mietwagen auf Bali findest Du hier http://www.mietwagen.de/weltweit/mietwagen.php?anmietstation=Denpasar

http://www.youtube.com/watch?v=WEsfevRfjCI&feature=related

Was möchtest Du wissen?