Wo kann man in Deutschland ein U-Boot besichtigen?

2 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt's einige. Das von dir erwähnte bei Kiel ist eines der bekanntesten, nämlich U995 in Laboe, siehe http://www.deutscher-marinebund.de/u995_geschichte.htm


soedergren  08.02.2011, 10:17

... und noch mehr: - U-461 Juliett-Klasse (651) 1961 Russland Maritim Museum Peenemünde Deutschland Peenemünde (Usedom)

  • U 2540 Typ XXI 1945 Deutschland Deutsches Schifffahrtsmuseum Deutschland Bremerhaven

  • U 9 Typ 205 1967 Deutschland Technikmuseum Speyer Deutschland Speyer

  • U 10 Typ 205 1967 Deutschland Deutsches Marinemuseum Deutschland Wilhelmshaven

  • U 11 Typ 205 Umbau Zielboot 1973 Deutschland U-Bootmuseum Burgstaaken Deutschland Burgstaaken (Fehmarn)

  • HMS Otus Oberon-Klasse 1963 Groß-Britannien Erlebniswelt U-Boot Deutschland Sassnitz (Rügen)

0

Am besten wäre es du gehts erstmal nach München und siehst dir SM U-1 an danach mehr in Laboe bei Kiel das U995 Typ VIIC/41, da mehr Zeit einplannen, da du umbedingt das Manmahl durchgehen und teils lesen solltest. Dann ab nach Bremerhaven zum U 2540 Typ XXI, dort war ich 2 Stunden drin (gut gelesen und inspeziert) da geht auch das Seerohr und du kannst rausgucken. Diese Boot liegt im Wasser und du kannst dort die Aale (Torpedos) ansehen. Der rest vom Typ 205 ist mir nicht so bekannt, da das ja im Prinzip Luxusdampfer der Bundesmariene waren. Die drei erst genannten Boote stammen alle aus WWII und daher war es interressant zu sehen was die Männer in solchen Verhältnissen geleistet haben. Gut der Typ XXI war ja nen echtes U-Boot das SM U-1 und das U-995 sind ja keine reinen U-Boote, den ein U-Boot verdient seine Bezeichnung durch Tauchfahrten und nicht durch Überwasserfahrten. Eine Reise zu diesen Orten lohnt absolut, hab genug Fotomaterial dabei damit du ausreichend knipsen kannst. Mein nächster Trip geht nach USA um den Typ XI anzusehen U-505, das Boot hat ne echt harte Geschichte und es ist ein Wunder Deutscher Baukunst, es wurde dort im Museum nach 50 Jahren mit dem damaligen Maschinisten mal angemacht und siehe da der Diesel lief, respekt!