Kann man von München aus die Alpen sehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe in München in einem Haus im 6.Stock (oberste Etage) gewohnt und hatte einen herrlichen Blick auf die Alpen samt Zugspitze. Die waren bei Fön natürlich besonders gut zu sehen aber auch sonst meistens es sei denn wir hatten richtig schlechtes Wetter.

Jein. Das heißt: An den meisten Tagen des Jahres kannst Du von München aus die Alpen nicht sehen. Aber wenn der Föhnwind aus Richtung Süden bläst, dann ist die Sicht klar. Z.B. vom Olympiaturm, Olympiaberg oder vom "Schuttberg" im Luitpoldpark aus (mein Tipp! 5 min. von U-Bahn Scheidplatz entfernt) sehen dann die mächtigen Alpen zum Greifen nahe aus. Und bei dieser Wetterlage wurden wohl die Postkarten gemacht, die Du kennst. Außer bei Föhnwind schimmern manchmal in der Dämmerung die Berge ein kleinwenig am Horizont durch.

Über 60 km Entfernung kannst Du alles sehen, was Deinen Standort um wenigsten 630 m überragt und das dürfte beim Fall München/Alpen ja der Fall sein.

Bei Föhn ist es wirklich absolut verblüffend - da habe ich die Alpen sogar schon gesehen, wenn ich noch auf der Autobahn ein ganzes Stück nördlich von München war.

Wenn Föhn ist, kann man die Alpen von München aus sehen.

Bei schönem Wetter auf jeden Fall (Föhn). Ein guter Aussichtspunkt ist dann auch der Kirchturm "Alter Peter" direkt am Marienplatz.

Was möchtest Du wissen?