Von München an den Plattensee via Wien oder Graz und Slowenien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die österreischische Vignette (u.a. 8,30 EUR für 10 Tage) sowie eine ungarische e-Vignette (ca. 12 Euro umgerechnet) brauchst Du sowieso. Zudem sind bei der Strecke über Graz, die ja durch die Alpen führt, für Bosrucktunnel und Gleinalmtunnel zusammen 12 Euro zu entrichten (der noch längere Tunnel bei Graz kostet nichts extra). Die slowenische Autobahnvignette kostet zudem 15 EUR/Woche (30 EUR/Monat). Insofern würde ich eher über Wien fahren. Alternativ könntest Du auch von Graz weiter nach Fürstenfeld fahren sowie auf der Landstraße über den Grenzübergang Heiligenkreuz nach Ungarn sowie an den Plattensee - das ist von den Kilometern her sogar kürzer und führt nicht über Slowenien, dauert aber länger..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo montekarlo,

du hast schon ganz richtig gedacht, wir sind meistens wie auch Heima die südliche Umgehung von Wien entlang gefahren. Nur einmal zurück über Graz. Da hatten wir Pech, denn wir standen im Grazer Tunnel gleich im Stau.

Wenn du zum Plattensee in Richtung Keszthely (Heviz) fährst, kannst du auch, nachdem du Wien hinter dir läßt , durch das Burgenland in Richtung Graz fahren und weiter südlich den Grenzübergang nehmen.

Aktuelle Mautkosten kannst du ergoogeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe hier: http://maps.adac.de/. Ich biege vor Wien Richtung Süden ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fredl2
04.12.2012, 11:21

@heima: Dh auch für das Grinsen, das Du mir entlockt hast.

0

Was möchtest Du wissen?