Ist Rimini wirklich so hässlich wie alle behaupten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn wir an Italilen denken, dann an schmale Gäßchen mit charmanten alten Häusern. Das gilt vor allem für die Obere Adria nicht, dort gibt es viele touristische Retortenstädte, die erst ab den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts hochgezogen wurden (Lignano, Jesolo usw.). Ausnahmen mit altem Kern sind u.a. Grado, Caorle und auch Rimini. D.h. das alte Zentrum ist reizvoll, z.B. der Uhrtumrplatz oder die alte Römerbrücke. Es dominiert aber touristischer Neubau, das ist dann - vorsichtig formuliert - Geschmacksfrage. Alt oder neu: Unter dem Strich fährt man zu allererst nach Rimini, wenn man Rambazamba mag. - Übrigens: "binimurlaub" die Riviera liegt an der italienischen Westküste, Rimini und Grado nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rimini ist ausschließlich touristisch und man kann es guten Gewissens als den "italienischen Ballermann" bezeichnen.

Ich möchte es mal so ausdrücken, es gibt mit Sicherheit schönere Orte an der Riviera als gerade Rimini - zum Beispiel Grado

http://www.grado.it/new/index.php?lingua=de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seh ich genauso... Das ist der Ballermann Italiens, das hat nichts mit Kultur oder so zu tun...Nicht mal die Pizza schmeckt da nach Italien...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?