Darf man auf ein Flußkreuzfahrtschiff Getränke mitnehmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwar werden nach jedem Landgang Kontrollen gemacht, aber Euch wird sicher niemand etwas abnehmen, wenn Ihr mit zwei Flaschen Wasser etc oder einer Flasche Wein "als Geschenk" an Bord kommt. Lediglich, wenn Ihr mit grösseren Mengen Alkohol etc an Bord kommt, kann es sein, dass man Euch bittet, diee abzugeben und Euch zum Ende der Reise hin aushändigt.

Aber generell stellt es kein Problem dar, auch wenn manche Reedereien in ihren Reisebdingungen schreiben "das Mitbringen von Getränken ist nicht gestattet " - parktisch sieht es eher so aus, dass niemand etwas sagt, wenn Ihr in normalem Umfang Getränke mit an Bord bringt. ich hab ebislang noch nie erleben müssen, dass insbeosndere angetrunkene Flaschen abgegeben werden mussten. Weder auf der Arosa noch auf anderen Schiffen. Allerdings wiegesagt bei alkoholischen Getränken kann das durchaus auch mal anders gehandhabt werden.

Nur trinken darfst Du sie üblicherweise nicht in den öffentlichen Räumen, also Restaurants , Bars etc. Es sei denn natürlich, Du hast z.B. eine Sigg Flasche mit zum Sport etc da sagt selbstverständlich keiner was.

Was Ihr in Eurem stillen Kämmerlein - sprich Kabine - macht, geht doch keinen etwas an. Ob Ihr Eure eigenen Getränke mit in die öffentlichen Räume - speziell die Speiseräume - mitbringen könnt, wuerde ich beim Veranstalter (oder der Reederei) vorher erfragen.

Selbstverständlich könnt ihr Mineralwasser (Adelholzner, Fachinger) mit in den Speisesaal mit der Begründung "wir brauchen dies aus gesundheitlichen Gründen" mitnehmen. MfG

Was möchtest Du wissen?