Bei einer Sicherheitskontrolle am Frankfurter Flughafen ist mein Laptop zerstört worden. Wer haftet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ich das richtig sehe, ist Lufthansa auch der falsche Ansprechpartner. Die Sicherheitskontrollen werden von den Flughafenbetreibern durcchgeführt. Die, oder die privaten Sicherheitsfirmen, die die Kontrollen durchführen, wären der Ansprechpartner.

Wie ist das Notebook denn kaput gegangen? Und wenn überhaupt musst du dich an den Flughafen selbst wenden. Die Flugorganisation hat mit den Sicherheitskontrollen ja nichts zu tun.

Was auch immer passiert ist - Lufthansa hat damit überhaupt nichts zu tun, da müsstest du dich schon an den Flughafenbetreiber FRA-Port wenden, die es dann widerum an ihr Subunternehmen weitergeben. Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann wie ein Laptop kaputt gehen kann bei der Kontrolle.

Hallo Baschtosch, das kann ich mir fast gar nicht vorstellen. Ich Fliege auch öfters und habe immer ein Notebook dabei, dies lege ich in eine Kunststoffbox und dann fährt das Teil durch den Scanner und was soll dabei zerstört werden. Aber wenn es so ist wie du schreibst, dann ist wie AnhaltER1960 schon sagte die Sicherheitsfirma zuständig.

Wie genau soll das denn passiert sein? Haben die das Laptop fallen lassen? Weil bei einer normalen Kontrolle geht ein Laptop nicht einfach so kaputt.

Was möchtest Du wissen?