Ab wann lohnt sich das Bezahlverfahren Telepeage für die Maut in Frankreich für Touristen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sparen kannst Du ausser Zeit und Nerven nichts, im Gegenteil es kostet etwas...je nach gewählten Systhem sind die Kosten unterschiedlich aber rechne im Durchschnitt mit 2€ pro Monat (normalerweise nur die Monate in welchen Du die Autobahn benutzt)plus eine einmalige Gebühr von ca 10€ für den Sender, aber eben es gibt Abos wo der Sender gratis ist, oder dann werden Dir die ersten Monate geschenkt etc. kommt immer auf das jeweilige Angebot an. Wenn Du das Abo im Internet abschliesst reicht für den Anfang eine Kreditkarte aber sie wollen dann eine Kontoverbindung... Ich habe dieses geniale Kästchen und ich würde auch nur sehr ungern wieder drauf verzichten! Gerade auf stark befahrenen Strecken ist der Zeitgewinn einfach enorm, dafür zahle ich gern etwas mehr. Wobei ich ein Abo gewählt habe, bei welchen ich jede 6. gleiche Fahrt gutgeschrieben bekomme. Infos findest du hier http://www.aprr.fr/fr

Wenn Du kein Bankkonto in Frankreich hast, dann kannst Du auch eine Liber-T Box über www.tolltickets.com bekommen. Dort gibt es die Box auch für kurze Urlaubsfahrten und Du must nicht einen Lanzeitvertrag unterschreiben. Zwar ist die Box bei den französischen Mautbetreibern etwas billiger, jedoch bekommst Du dort nur alles in französich vorgelegt. Wenn Du also nicht perfekt französich sprichst, dann schau Dir mal die Seiten an. Ich hatte die Box schon zwei mal und bin sehr zufrieden. Werde bei meinen nächsten Urlaubsfahrten immer wieder auf den Service zurückgreifen.

Liebe/r highway70,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist.

Herzliche Grüße,

Caro vom reisefrage.net-Support

0

Das lohnt sich auf jeden Fall: Zum einen kostet der Spaß nur maximal 2 € im Monat, in dem ich fahre. Ansonsten fallen keine Kosten an. Zum anderen muss man in Frankreich oft an den Mautstellen halten - in der Urlaubszeit kommt es damit oft zu Staus. Télépeage-Kunden sind außerdem "VIP" - sie dürfen sowohl an den Häuschen als auch an den speziellen Spuren mit "t" durchfahren. Manchmal wird man sogar vorher ausgeleitet. Und das Beste: Mit dem "Badge" darf man teilweise sogar mit 30 km/h auf die Schranke zu fahren und sie öffnet sich sofort. Außerdem kann man auch in vielen Parkhäusern (von VINCIPARK) in F damit die Parkrechnung zahlen. Einziger Haken bei ATMB: Man muss bei Defekt persönlich das Gerät tauschen, sie befindet sich aber nur südlich des Genfer Sees und im Bereich MontBlanc.

Ich habe mir jetzt auch ein neues bestellt bei folgender Seite: https://www.bipandgo.com/de. Das geht über Sanef, die die Autobahn u.a. Straßburg-Paris durchführt. Direkt an der Grenze ist auch ein Kundencenter bzw. der Austausch per Post geht auch. Außerdem ist die Seite auch in Deutsch verfügbar, was ansonsten in F leider nicht der Fall ist.

Deutsches Konto genügt dieser Firma inzwischen - SEPA bzw. IBAN/BIC sei hier Dank! Sonst ging das nur mit franz. Bankverbindung oder vielleicht mit Kreditkarte. Werde das mit diesem Gerät im Juni mal testen... :-)!

Noch ein Hinweis zu Tolltickets: Diese Firma bietet für jedes Land etwas. Aber das will gut bezahlt und überlegt sein! Dort zahlt man für jeden Monat, den man das Gerät hat, 2 € und außerdem 7-8 % Mautaufschlag! Bei den Anbietern fällt nur für den Nutzungsmonat max. 2 € an, wenn man nicht fährt, zahlt man nicht! Und ansonsten nur die jeweilige Maut OHNE Aufschlag! Also Augen auf und ruhig mal nach Frankreich schauen. Das Internet machts ja möglich!

Was möchtest Du wissen?