Hallo Minimilk,

ich finde das Vorgehen in Ordnung. Warum sollte man so viel Papier verschwenden, wenn es auch mit den digitalen Mitteln geht? Das einzige, was man vielleicht wirklich braucht ist der Vocher. Den Rest drucke ich mir gar nicht mit. Wie Neckermann das macht, weiß ich nicht. Vielleicht kommen die Originalunterlagen noch hinterher. Bei vielen ist das nämlich der Fall.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo anaid,

das ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass das abgedeckt ist. Genau kann dir das allerdings nur deine Hausratsversicherung selbst sagen. Also am besten dort direkt anfragen, niemand kann dir die Frage besser beantworten.

Bei meiner ist zum Beispiel sogar meine Kamera abgedeckt. Wenn ich die verliere, oder sie gestohlen wird, dann muss ich das allerdings bei der Polizei melden.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo Polomator08,

ja, dafür bietet sich eigentlich jedes gängige Hostel an. Dein Einverständnis (bzw. das der Erziehungsberechtigten) voraussgesetzt kommen sie dort gut unter und werden auch ordentlich versorgt.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo 30bahtcannot,

ich kann dir leider bestätigen, dass das Vorgehen korrekt ist. Du kannst eine abgegebene Willenserklärung tatsächlich anfechten, sofern ein Irrtum über Inhalt und einiger anderer Gründe vorliegt. Basis hierfür ist §119 BGB und §142 BGB.

Ein Flug für so derart wenig Geld nach Bangkok ist natürlich unwahrscheinlich. Hier liegt in jedem Fall ein Fehler vor. Es sei denn es ist ein seltenes Sonderangebot.

Liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo antiagopt1,

also wir haben das so gelöst, dass wir auf den Online Checkin verzichtet haben und den normalen genutzt haben. Da war das kein Problem. Bei uns waren in der Online Maske aber auch nicht mehr viele Plätze frei.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo koama,

der Reiseantritt ist hier entscheidend, nicht dein Alter bei der Buchung. Also ist alles in Ordnung. ;-)

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo Mona26,

um direkt deine Frage zu beantworten: Ja, die brauchst du! So eine Verischerung ist wirklich Gold wert! Es stimmt, dass in einigen privaten Policen eine solche Versicherung bereits drin ist. Ich würde aber da noch mal nachfragen.

Sieh nach, ob bei Abschluss ein medizinisch sinnvoller(!) Rücktransport inbegriffen ist. Manchmal ist nur die Rede von einem medizinisch notwendigen Rücktransport. Das ist im Fall der Fälle durchaus entscheidend.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo Befana,

im Juli und im August ist es wahrlich nicht ideal nach Myanmar zu fahren. Wie du schon sagst liegt das an der Regenzeit. Ich kann dir mal ein Beispiel machen: Von 30 Tagen regnet es an 25 bis 26. Oft auch sehr lange und intensiv. Die durchschnittliche Sonnendauer liegt bei 3-4 Stunden, was wirklich sehr wenig ist. Ich kann euch tatsächlich abraten, zu dieser Zeit dorthin zu fahren. :-( Weiteres Problem sind die Straßen, die oft unterspült und damit unpassierbar sind.

Dagegen selbst ist Myanmar natürlich der Hammer schlechthin! Ich kann es wirklich wärmstens empfehlen.

Generell zu Myanmar und analog zur Antwort, die ich schon mal abgegeben habe:

Anreise: Gerade in Yangon sind die Hotels oft. ausgebucht. Ein Hotel schon mal save zu haben ist auf jeden Fall ratsam!!!

Die Unterkünfte sind sehr unterschiedlich. Es gibt welche für 5$, die sogar ordentlich sind und in Yangon geht es ab 20$ los (u.U. auch günstiger). Das kommt aber total auf den Ort an.

Visa: Hier besteht leider noch Visumszwang. Du musst das Visum vorher in der Botschaft Myanmars in Berlin holen.

Individuell vs. Guide: Also das muss man wirklich sagen: Ich fand es super einfach ohne Guide durchs Land zu fahren. Wir hatten nur einmal ein Guide (Kalaw), mit dem wir zum Inle Lake getrekkt sind. Hier braucht man wirklich einen. Gastfreundlich und hilfsbereit sind die Leute ohne dich abzocken zu wollen. Wir hatten nur ein einziges Mal schlechte Erfahrung.

Sehenswürdigkeiten: Die gehen fast nicht aus. Unsere Route war:

Südtour: Yangon, Golden Rock, Hpa-an, Mawlamyine (Inselausflug Bilukyun), Thaton, Bago, Kyaikhto, Yangon

Nordtour: Yangon (Flug nach Bagan) (Tipp: Hotel Thiri Malar, tolle Aussicht und mitten drin), Fahrrad mieten und durch das Pagodenfeld fahren (herrlich). Hier waren wir drei Tage - genau richtig. Pakokku, Monywa, Hpo Win Daung Höhlen (super!!!!), Mandalay. Bus nach Kalaw, Trekking zum Inle Lake (eines der besten Erlebnisse, auch wenn Anfahrt hart ist!), Bootstour nach Sankar (viel besser, als nur die kleine Runde), Ausflug nach Kakku, Inle Lake. Flug nach Thandwe Ngapali Beach), Ausspannen und genießen an diesem tollen Strand!

Details: a) Golden Rock: übernachte oben, auch wenns teuer ist. Der Sonnenaufgang und Untergang ist der Hammer. An sich ist der Weg nach oben sehr einfach zu gehen und dauert nicht lange (zuerst mit dem Truck fahren bis zur Zwischenstation). Gepäck kann man ab da auch tragen lassen.

b) Hpan-an: Toll ist der Markt: Geht um sieben los. Hier ist der Geldwechsel (etwas tricky) beim Zahnarzt.

c) Mawlamyine: Tolles Hotel!!! Cinderella Hotel!!! Selbst die einfachen Zimmer sind Luxus Pur! ;-)

d) Bago: Nicht durchfahren! Der Ort ist wunderschön.

e) Bagan mit dem Fahrrad ist das Erlebnis schlechthin! Gute Karte vom Hotel besorgen!

f) Hpo Win Daung Höhlen: Lohnen sich!

g) Kalaw Trekking war das absolute Highlight. Dauert zwar, gibt aber die perfekten Eindrücke in das Leben auf dem Land, das man sonst nie sieht.

h) Ngapali Beach ist teuer, es sei denn, man reserviert vorher. Nehmt das Hotel ganz im Süden. Ist zwar weit ab vom Schlag, aber wunderschön gelegen. Fast beim Fischerdorf. Der Strand kann sich sehen lassen! Anreise nur per Flugzeug! Busse werden immer wieder untersagt für Touristen. Die Strecke von Yangon schätze ich als nicht sicher ein.

=> wertvolle Tipps allgemein:

a) Geld: nur 100$ Scheine mitnehmen, die keinen Knick haben, nicht älter sind, als 1996 und nicht mit der Seriennummer CB beginnen. (Nein, das ist kein Scherz). Dann noch ein paar kleine Scheine für Hotel, Essen, Trinkgeld. Am Flughafen nur sehr wenig wechseln (viel zu schlechter Kurs), nur in den Wechselstuben der Stadt. Nicht bei den Indern, auch wenn der Kurs besser ist. Hier ziehen sie einem das Geld aus der Tasche, oder rennen mit dem 100$ Schein weg. Beim Geldwechseln darauf achten, dass man kleine Scheine bekommt (z.B.: 50tausender). Inzwischen soll es Geldautomaten geben. Ich habe von ca. 4 im ganzen Land gehört. ;-)

b) Reisebüros: Geht man in ein Hotel als Walk-In Kunde zahlt man Unsummen. Bucht man das gleiche Hotel im Reisebüro ist es viel günstiger. Warum weiß kein Mensch.

c) Essen: Findest du an jeder Ecke. Man sollte nicht mit der Vorstellung herumlaufen: "Ich habe Hunger auf Hühnchen" sondern: "Ich habe Hunger" Sonst kann es sehr lange dauern.

d) Lies dir am besten den Wikitravel Eintrag zu Myanmar durch. Er ist zu großen Teilen von mir. ;-)

e) Auf meinem Blog findest du Berichte und Fotos. Link ist in meinem Profil.

=> So das wars erst mal. Wenn es noch Fragen gibt: Her damit! ;-))

Liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Jetzt musste ich erst mal googlen, was eine Paysafecard überhaupt ist. Was es alles gibt... ;-)

Da musst du schon aus technischen Gründen rein gar nichts beachten. Denn für den Server des Shops, in dem du einkaufst ist es egal, wo dein aktueller Standort ist, solange er den Betrag abbuchen kann. Du wirst damit keine Probleme haben können. Der Betrag wird auch im Ausland abgebucht.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo heyich,

schönes Reiseziel! ;-)

Also zu deinen Fragen: Einen Mietwagen würde ich so früh wie möglich buchen. Nicht, weil du keinen mehr bekommst, sondern einfach weil es deutlich günstiger ist. Die "Walk-In-Tarife" sind generell höher. Ein spezielles Auto brauchst du nicht. Du bist nicht gezwungen, Off-Road zu fahren und die Straßen sind in ordentlichem Zustand. Wenn du in Großstädten gefahren bist, sollte das keinen Problem geben. Ich fühlte mich im Auto in dieser Gegend echt sicher.

Wegen des Bootes: Ja, das geht. Du kannst von Kallithea und Pef Kochori (oder so ähnlich) nach Neos Mamaras fahren. Von hier aus gibt es übrigens Ausflugsboote zum dritten Finger und zu den einsamen Stränden in den Buchten, wo du wahrscheinlich hinwillst. ;-)

Der dritte Finger (Athos) darf übrigens nur mit Permit betreten werden. Das gibt es in Thessaloniki und wird nur für Pilger erteilt. Frauen dürfen den Finger nicht betreten. Das gilt sogar für weibliche Tiere! ^^ Die Schiffstour außenherum soll sich aber wegen des Blicks auf die uralten Klöster lohnen.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo Engelmann,

also das sind ja gleich zwei Fragen: ;-)

  1. Einreise in die VAE: Reisende mit Russischem Pass sind nicht von der VISA-Pflicht befreit. Mit dem deutschen Reisepass hättest du diese Möglichkeit. D.h. ja, du kannst in die Emirate reisen, benötigst aber ein Visum. Dieses Visum bekommst du ausnahmsweise NICHT bei der Botschaft, sondern entweder über dein Reisebüro, eine emiratische Fluglinie (fliegst du mit einer?) oder über das gebuchte Hotel. Reist du also individuell und nicht mit einer emiratischen Fluglinie, musst du das Hotel schon vorher buchen, damit du ein Visum bekommst! Eine Alternative ist über eine emiratische Firma von der du eingeladen wurdest.

  2. Rückkehr nach Deutschland: Das kommt auf deinen genauen Auffenthaltstitel an. Wenn du Staatsbürgerschaft hast, hast du keine Probleme. Liegt aber ein Titel wie Duldung etc. vor, sieht das anders aus. Diese erlischt zum Beispiel bei Verlassen des Landes.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wenn noch Fragen da sind, schreib einfach.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo bordeaux,

kommt darauf an. Wenn es sich um einen Tippfehler handelt, wie z.B.: Mülelr anstatt Müller, dann ist es kein Problem.

Aber in deinem Fall wirst du um eine Namensänderung nicht herumkommen. Vor allem, da du den Flug noch mal bestätigen musst, bevor er gebucht wird und da werden alle Daten noch mal angezeigt.

Wenn du eine Namensänderung machen solltest, dann am besten nicht über das Callcenter, denn hier kostet das 60 Euro. Wenn du es online auf wizzair.com machst, kostet es 45 Euro. Außerdem hängst du da nicht in der Warteschleife.

Liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo buh26,

auf dieser Seite kannst du dein Land eingeben und den Grund deines Aufenthalts. Dann gibt dir die Webseite aus, ob du ein Visum brauchst, oder nicht: https://www.gov.uk/check-uk-visa

Für deinen Fall: Ja, du brauchst eines. Es kostet 141 US-Dollar. Du kannst allerdings auch versuchen für deinen Zweck das Transitvisum zu bekommen. Das kostet 91 US-Dollar.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Als erstes würde ich in die AGB des Reiseveranstalters sehen.

Die Gesetze in Dänemark sind denen hier sehr ähnlich. Es ist auch erlaubt, in den AGB's so etwas zu regeln. AGB's (oder Teile davon) können aber unwirksam sein, sobald sie überraschende, mehrdeutige Klauseln haben, oder einen Vertragspartner in außergewöhnlicher Weise belasten. Ansonsten gilt natürlich die Vertragsfreiheit. Ich würde aber in den 60 Tagen keine dieser Kriterien für eine Unwirksamkeit erfüllt sehen.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Übertrieben sind Ängste nie. Sie sind ja einfach da.Daher brauchst du dich weder zu schämen, noch zu ärgern.

Ich kann ManiH nur zustimmen, wenn er sagt, dass das Flugzeug das mit Abstand sicherste Verkehrsmittel der Welt ist. Ein Absturz ist gemessen an den vielen tausend Flügen, die täglich abgehen enorm selten.

Wenn du mit dem Auto morgens zur Arbeit fährst, ist das viel gefährlicher als ein Langstreckenflug.

Kleiner Vorschlag: Du könntest zum Beispiel deine Lieblingsmusik mitnehmen und dich damit entspannen.

...zur Antwort

Hallo LaLaLaa,

ich kann da Nightwish nur zustimmen! Sucht mal nach Jugendreisen. Die sind wie gesagt spezialisiert und haben oft auch ein tolles Programm. Mit der Einverständnis deiner Eltern kannst du ziemlich viel machen! Lass dir nicht von den paar entsprechenden Leuten einreden, dass du gar nichts machen darfst!

Ich bin auch mal in eurem Alter mit dem Rad zu einem See gefahren (ca. 80km) und hab dort eine Woche gezeltet. Das war auch toll! Unsere Eltern haben uns auch als Hilfe die Zelte und unsere Ausrüstung dorthin gefahren. Nach der Woche ging es wieder zurück. Sowas find ich mal deutlich besser als "Disco und Smartphone", was qtbasket geschrieben hat.

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Also ja, das siehst du richtig. Dein Visum wird dann erneuert. Vor allem, da du in Thailand nur bis zu 30 Tage visafrei einreisen kannst.

Es gibt aber noch eine einfachere Lösung: Du lässt dein derzeitiges Visum einfach verlängern. Dazu musst du dich an die Thai Immigration wenden. Das kostet dann ein paar Dollar und ist recht leicht.

Kleiner Tipp: Wenn du dir den Stress trotzdem sparen willst: Viele Gästehäuser und Hotel übernehmen den Job für dich gegen eine kleine Gebühr. ;-) Einfach mal nachfragen.

...zur Antwort

Liebe Selina,

hier gerne noch mal die Infos zu einer anderen ähnlichen Frage. Das dürfte alles keine große Schwierigkeit darstellen.

Aber ihr solltet ein paar Dinge noch mal checken:

  1. Es könnte sein, dass die Airline eine eigene Richtline zum Transport von Minderjährigen hat. Check das mal am besten. Ist aber eigentlich kein Problem, solange ein über 18 Jähriger dabei ist und auch noch die Eltern zugestimmt haben. Generell habe ich da noch nie von Problemen gehört.

  2. Einreise in die Türkei: Minderjährige haben derzeit kein Problem, solange "die Ausreise aus Deutschland legal erfolgt ist", so der offizielle Wortlaut. Einschränkungen gibt es, wenn einer von euch zusätzlich die türkische Staatsbürgerschaft hat. Dann wendet euch an die türkische Botschaft in Berlin.

  3. Hotel: Hotels können unter Umständen noch mal eigene (oder auch gesetzliche Regeln) haben für die Unterbringung alleine Reisender Minderjähriger. Ihr solltet das Hotel vorher kontaktieren. Das ist besser. Vielleicht verlangen die so eine Art schriftliche Einverständnis.

  4. Haftung während der Reise: Dem 18-jährigen muss klar sein, dass er möglicherweis für die anderen Mitreisenden haftbar gemacht werden kann, wenn etwas passiert. Er ist per Gesetz automatisch schlechter gestellt in diesem Fall. Da hilft auch keine Unterschrift "auf jegliche Art von Ansprüchen zu verzichten".Das könnt ihr euch sparen. Sprich, bei Alkoholmissbrauch oder etc. könnte es (muss nicht) zu Problemen kommen. Ihr solltet ihn also auf keinen Fall in eine solche Situation bringen. Er vertraut euch ja bestimmt.

Ich würde mich an das Reisebüro wenden, in dem ihr gebucht habt. Das Reisebüro hat nämlich für solche Fälle die nötige Erfahrung. Wenn ihr über das Internet gebucht habt, solltet ihr euch an die Airline und das Hotel wenden.

Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß und einen schönen Urlaub. Wenn noch Fragen sind, einfach als Kommentar posten. ;-)

liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Das heißt noch nicht, dass der Flug definitiv gebucht, sondern nur angefragt ist. Sprich, du musst noch warten. Der Vorgang kann bis zu 24 Stunden dauern. Sollte dann nichts kommen, solltest du bei Fluege.de anfragen und nachhaken.

Parallel würde ich checken, ob der Betrag von meinem Konto überhaupt abgebucht wurde. Falls nicht, kannst du dir sicher sein, dass es einen Fehler gab. Das kommt aber wirklich selten vor.

lg chris

...zur Antwort