Ich bin in einem Forum auf einen "Geheimtipp" gestoßen. Hier mal der Link: http://reisen.ciao.de/Parken_in_Paris__Test_2790585 Wenn der Tipp stimmt, dann nix wie hin zu diesen Parkplätzen. Ansonsten würde ich in einem beachten Parkhaus parken. Das kostet ca. 20 pro Tag, dafür steht das Auto aber sicher und du bist flexibler was die Hotelsauswahl angeht. Und für ein Wochenende sind die Kosten nicht zu hoch.

...zur Antwort

Auch in Thailand kann man erkennen, welche Restaurants eher der Oberklasse angehören und welche nicht. Allerdings würde ich mich davon nicht immer leiten lassen. Denn oft bekommst du gerade an den mobilen Ständen am Straßenrand gutes und leckeres Essen. Das das nicht immer mit unseren Hygienstandards übereinstimmt, ist auch klar. Schau dir die Läden oder Stände einfach in Ruhe an und entscheide dann. Wir haben eigentlich wenig "echte Restaurants" besucht, sondern uns an den Einheimischen orientiert. Für mich ist auf jeden Fall hängen geblieben, dass es in "guten Restaurants", sprich solchen mit einer besseren Hygiene und einem ansprechenden Ambiente kein Plastikgeschirr gab. Das bekommt man nämlich überall anders. Diese guten Restaurants mit authentische Küche, die auch bei Einheimischen beliebt ist, ist meiner Meinung nach aber garnicht so leicht zu finden. Deshalb hatten wir uns schon im Voraus ein wenig informiert.

...zur Antwort

Wenn du im Urlaub sehr aktiv sein wirst, mit wandern etc., dann würde ich dir das späte Frühjahr empfehlen. Die Natur sieht zu dieser Jahreszeit wunderschön aus und es sind noch nicht so viele Touristen wie immer Sommer unterweg. Du wirst also mehr Ruhe haben, dir die Sehenswürdigkeiten anzusehen. Günstiger ist es natürlich auch, vor allem was die Kosten für Unterkünfte angeht. Einziger Nachteil: Ein sehr kaltes Meer. Aber der Atlantik ist nie warm und selbst im Sommer trägt man Surfer einen Neoprenanzug.

...zur Antwort

Ich kann Nortud nur zustimmen. Vergleicht in jedem Fall die Preise. Wenn ihr in einem bekannten und großen Skigebiet seid, kann die Ausrüstung leicht das dreifache von dem kosten was ihr in einem der kleineren Dörfer vor dem eigentlichen Skiort bezahlen würdet. Ich kann die Preise hier nur fürs Snowboard angeben. Letztes Mal war der absolut günstigste Preis 170 Euro, mitten im Skigebiet haben wir auch schon 350 bezahlt.

...zur Antwort

Seid ihr schon im Ruhrgebiet gewesen? Wenn nicht dann wird es höchste Zeit. Denn das Ruhrgebiet bietet meiner Meinung nach alles was man sucht. Es gibt wunderschöne Natur (zum Beispiel der Baldeneysee in Essen, mit Strandbar; die Ruhrhöhen etc.), unbegrenzte Möglichkeiten an Kultur, Kunst, Konzerten, Museen ..., die Qual der Wahl bei Clubs und Diskotheken und, und, und. Und dann ist das Ruhrgebiet dieses Jahr auch noch Kulturhauptstadt 2010. Für mich wäre die Wahl klar.

...zur Antwort

Innerhalb Deutschlands würde ich natürlich nach Berlin fahren, ansonsten wäre meine Favorit Barcelona. Die Flüge nekommt man auch schon für einen günstigen Preis und belohnt wird man mit Sonne, Meer, Strand, Kneipen, Clubs etc. Dort bekommt man einfach von allem etwas und die Vorstellung nach die Nacht am Strand ausklingen zu lassen ist doch nicht schlecht, oder?

...zur Antwort

Wenn sich deine Eltern schon einen Bleu wünschen, werden sie sich vermutlich über jeden Käse freuen. Ich würde dir empfehlen in der Provence auf einen der Wochenmärkte zu gehen. Dort kannst du dann garantiert Produkte aus der Region kaufen. Und normalerweise lassen dich die Markthändler auch probieren (was ich dir ohenhin empfehlen würde!).

...zur Antwort

Eine Alternative zur Bahn ist auch die Mitfahrgelegenheit. Ich nutze sie häufiger und war bisher immer zufrieden. Für eine Fahrt wirst du zwischen 25 und 35 Euro bezahlen müssen. Suche doch mal auf der Seite zu den entsprechenden Tagen: http://www.mitfahrgelegenheit.de/

...zur Antwort

Bei ryanair würde ich auf Nummer sicher gehen und die Maße inklusive der Rollen verstehen. Ich persönlich habe zwar noch nie Schwieirgkeiten gehabt, auch wenn ich einen Trolli plus Handtasche als Handgepäck mit ins Flugzeug genommen habe, aber ich kenne nicht nur eine Person, die da ganz andere Erfahrungen gemacht hat. Wie hier schon geschrieben wurde, ist es auch ein wenig Glückssache. Um Stress und Ärger vorzubeugen, halte dich einfach an die Maße und an ein Gepäckstück.

...zur Antwort

Ich muss sagen, dass ich eigentlich kein großer Fan von Fast-Food bin, aber an Flughäfen greife ich dann doch mal auf MacDonalds oder eine andere Kette zurück. Das Essen ist natürlich Geschmackssache, aber die Preise sind ok und man wird satt. Außerdem haben viele McDonalds-Filialen nun auch ein McCafe, dass besonders gemütliche Sessel hat, so dass man währende des Wartens auch noch gemütlich lümmeln kann.

...zur Antwort