Ich kann sehr eine Tour dem Main entlang empfehlen. Anfangen in Würzburg den Main runter über Wertheim bis nach Aschaffenburg.
Je nach Kondition auch weiter. Und dann mit dem Zug zurück fahren. Ist super schön!!!

...zur Antwort

Wir haben Faro bei unserer Portugalrundreise mit Strandverlängerung am Ende eingeplant.
Die Stadt ist touristisch aber durchaus sehenswert. Allerdings nicht zu vergleichen mit Evora oder den Sehenswürdigkeiten bei Lissabon.
Wenn ihr eh nur Strandurlaub plant, würde ich mir Faro ansehen. Ob am Anfang oder Ende bleibt euch überlassen...

...zur Antwort

Ja, ich sehe die Angebote der Reiserücktrittsversicherung inzwischen auch eher kritisch.
Man braucht ja wirklich auch triftige Gründe wie Tod(!), Unfall, unerwartete und schwere Erkrankung oder Verlust des Arbeitsplatzes damit man in den Genuss der Leistung kommt.
Ausserdem gelten die Leistungen ja nicht, wenn z.B. im Reiseland ein Bürgerkrieg ausbricht oder wenn die Bodenmannschaft der Airline streikt...
Muss jeder für sich abwägen, aber aus meiner Sicht lohnen sich diese Ausgaben selten...

...zur Antwort

Hallo Fernweh,
Malaysia ist ein tolles Reiseland und das liegt auch daran, dass man sich in Malaysia absolut sicher fühlen kann. Anders als in Südamerika sind in Südostasien und speziell in Malaysia Gewaltverbrechen praktisch unbekannt. Auch Frauen können dort ohne Angst alleine unterwegs sein.
Was sicher genau so viel zählt ist, dass es allerhand zu sehen gibt und Malaysia auch einen hohen Lebensstandard und damit auch touristische Infrastruktur besitzt.
Alles Wissenswerte sowie die Sehenswürdigkeiten über Malaysia findet sich kompakt unter http://www.reisezielinfo.de/asien/malaysia/

...zur Antwort

Ich würde im Frühjahr gehen, April vielleicht auch noch Anfang Mai. Das ist der beste Kompromiss zwischen nicht so heiss und möglichst wenig Regen...
Weitere Infos und Bilder der Urlaubsziele in Italien findest Du unter http://www.travelpic.de/Galerie_Bilder/Europa/Italien/

...zur Antwort

Hallo Omshanti, eigentlich ist es einfach, die östlichen Kanarischen Inseln sind näher an der Küste, trockener und sonnenverwöhnter:
Ist Fuerteventura die ideale Insel für den Strand- und Badesüchtigen, bietet Gran Canaria außer Strand und Nachtleben auch eine Vielzahl verschiedener Landschaften. Lanzarote bezaubert durch die karge, mondartige und verbrannte Vulkanlandschaft sowie einige schöne Strände. Die westlichen Kanaren Inseln sind grüner, bekommen mehr Regen ab und sind landschaftlich interessanter zum Wandern und Erholen: Auf der abwechslungsreichen und größten Insel des kanareischen Archipels ist Teneriffa. Dort befindet sich mit dem Pico de Teide Spaniens höchster Berg. Die Insel beherbergt im Nordosten auch einige richtig grüner Wälder. La Palma ist die grünste Insel und fasziniert nicht zuletzt Naturliebhaber und Wanderer durch die Caldera de Taburiente, ein riesiger Naturkrater mit bezaubernder Vegetation. Auch La Gomera ist ein Ziel für das Wandern und Trekking, speziell das Valle Gran Rey ist bekannt dafür. Und schließlich hat El Hierro als kleinste und unbekannteste Kanareninsel einen einzigartigen Charme, der geradezu zum Erholen und Entspannen einlädt...
Ergo für dich kommen im Januar eher die östlichen Kanaren in Frage, da wärmer. Nun hängt es von dir ab, ob Du eher Abwechslung (Gran Canaria), die schönsten Strände (Fuerteventura) oder bizarre Lavalandschaften (Lanzarote) sehen möchtest.
Hilfe bei der Entscheidung gibt es bei http://www.astrosoft.de/kanarischeinseln/canaryislands_karte.php inkl. Reisebericht und Landkarten zu jeder der Inseln...

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.