Was sind denn genau deine Pläne? Willst du für ein Jahr als Schüleraustausch nach London? Dann würde ich das nämlich lieber mit einer Organisation machen. So ganz alleine nach einer (kostenlosen!) Gastfamilie zu suchen, erschint mir fast unmöglich. Schau doch mal auf der Seite von YFU, vielleicht hilft dir das weiter http://www.yfu.de/

...zur Antwort

Ich habe eine Bekannten, der mit Aktion Sühnezeichen gerade in Jerusalem ist. Die Projekte und die Organisation kann man wirklich sehr empfehlen, auch wenn man mal etwas Geld zum Spenden übrig hat! Hier der Link: https://www.asf-ev.de/de/startseite.html

...zur Antwort

Ich würde ca. 4 Stunden einrechnen. Da hat man dann trotzdem noch lange nicht alles gesehen und gelesen und auf sich wirken lassen. Aber das ist alles so heftig zu verdauen, dass man länger kaum kann... Vielleicht kannst du ja zweimal hingehen, wenn du Zeit dafür hast?

...zur Antwort

Wie mobydick schon gesagt hat, kommt man mit Bussen recht einfach von Jerusalem nach Bethlehem. Auf längere Wartezeiten an der Grenze musst du dich aber einstellen. Es kommt immer darauf an, ob die Papiere der anedren Mitfahrer für die Soldaten in Ordnung sind. Zwischen Jerusalem und Bethlehem ist aber ein reger Verkehr, weil Bethlehem auch so touristisch ist, da geht es viel einfacher über die Grenze als an anderen Posten.

...zur Antwort

Sicher nicht das älteste Hotel Deutschlands, aber trotzdem sehr sehr alt ist das Hotel Zum Ritter in Heidelberg. Es befindet sich gleich bei der Heilig-Geist-Kirche im Zentrum und ist so ca. im 16. Jhdt erbaut worden. Wenn du alte Hotels magst, könnte dir dieses sehr gut gefallen. Hier der Link: http://www.ritter-heidelberg.de/de/

...zur Antwort

Ich würde vom wild campen auch abraten. Ich weiß zwar nicht, ob das direkt verboten ist, aber ich würde mal lieber auf Nummer Sicher gehen und solche Dinge nicht machen. Es gibt meines Wissens ein paar Campingplätze, aber die Campingkultur ist in Israel nicht so ausgeprägt. Günstige Unterkünfte findest du aber überall und Couchsurfing klappt in Israel übrigens auch hervorragend!

...zur Antwort

Die Zugverbindungen sind in Israel noch nicht so gut ausgebaut, aber mit Bussen kommst du fast überall sehr gut hin. Trotzdem würde ich dir auch zum Mietwagen raten, wenn das in dein Budget passt. Gerade in Galiläe rund um den See Genezareth ist eine Tour mit dem Auto besonders reizvoll und so nicht mit dem Bus machbar. Auch in der Umgebung vom Toten Meer würde sich ein Mietwagen lohnen! Vielleicht kannst du deine Reise ja mit beidem kombinieren...

...zur Antwort

Nizza ist eigentlich eine recht sichere Stadt und in der Innenstadt kannst du auch abends ausgehen. Leider ist das Wetter im Januar wahrscheinlich nicht so toll, sodass das Meer bzw. der Strand nicht sonderlich attraktiv sein wird. Aber man kann in Nizza in der Altstadt hut bummeln und einkaufen. Es gibt wie in Frankreich üblich überall nette Cafés und Bistrots.

...zur Antwort

Es lohnt sich auf jeden Fall für eine Woche nach Sevilla zu reisen! Sevilla ist eine spannende Stadt und hat sehr viel zu bieten. Es wird dort schon sehr früh warm, also so etwa ab April kannst du mit gutem Wetter rechnen. Im Sommer wird es natürlich extrem heiß und leider ist das Meer nicht in der Nähe... für manche ist die Hitze ein Problem. Aber bis im Oktober und teilweise in den November hinein ist es auch noch sehr schön und angenehm warm. Im Winter war ich noch nicht dort, aber auch dann lohnt sich sicher eine Städtereise dorthin. Das absolute Highlight ist Alcazar und die großen Parkanlagen. Außerdem lohnt sich natürlich die Kathedrale Maria de la Sede und auch viele andere kleinere Kirchen sind sehenswert. Du solltest dann auch einfach mal nur durch die labyrinthartige Altstadt bummeln, dich in Cafés und Tapas Bars setzen und die kleinen Läden besuchen. Da wirst du schon genug entdecken!

...zur Antwort

Ich wäre da auch etwas vorsichtig, aber ich habe einen guten Freund, der sich in Peru ein Tatoo hat stechen lassen. Es ist relativ klein, aber sehr gut geworden. Er hat dafür umgerechnet 10 Euro bezahlt, also fast gar nichts;-) Wenn du das machen möchtest, würde ich dort vielleicht jemanden mit guten Tatoos ansprechen und fragen, wo diese Tatoos gestochen wurden. Wenn dir das Studio seriös vorkommt, warum dann nicht...

...zur Antwort

Hier habe ich neulich einen Artikel über verrückte Übernachtungsmöglichkeiten gefunden: http://www.welt.de/reise/article1847723/Schlafen_wie_im_Ufo_dinieren_unter_Wasser.html. Vielleicht bekommst du da ein paar Ideen;-)

...zur Antwort