Ich finde es nicht ungefährlich alleine. Bin allerdings vor Jahren auch alleine gegangen, aber von der Küste bergauf. Wenn die Steine feucht sind, hat man auch mit Bergschuhen und Trittsicherheit gute Chancen auszurutschen (super abgeschliffen) und vielleicht mal einen 2m-Felsen runterspringen zu müssen. Deshalb würde ich mit Pech, einem verknacksten Fuß und kein Handy-Empfang rechnen. Für Menschen unter 1,65 sind einige STellen etwas schwerer, evtl. kurzes Seil oder Schlinge mitnehmen. Ich bin mehrmals gegangen, habe mich trotzdem manchmal ein bisschen vergangen. Je nach Wasserstand muss man an der einen oder anderen Seite gehen, auch mal einen Meter hochklettern. Auf Steinmännchen achten! Und natürlich genug zu trinken - aber wem sage ich das...

...zur Antwort

Ein traditionelles Mittel ist Ganoderma lucidum, auch Reishi oder Ling Zhi genannt. Es wird im Himalaya gegen Höhenkrankheit eingesetzt, z.B. auch von der Armee. Als Extrakt in Kapseln beispielsweise hier zu kaufen: nhc-online.de (es gibt x Anbieter, aber du solltest einen nehmen, wo die Chargen von einem dt Labor geprüft werden)

Weniger traditionell ist nifedipin. Das wird von Sportärzten manchmal vorsorglich verschrieben.

Viele Späße und komm gut wieder runter!

...zur Antwort

Tagsüber ist es dort sehr voll, Busladungen voller Touris. Die Gegend ist schön. Übernachtet habe ich da nicht.

...zur Antwort

Hängt vom Einsatzzweck ab. Willst du einen zum Wandern? Dann wirst du zwischen einem altmodischen Kompass zum Aufklappen und einem - z.B. in der Armbanduhr integrierten - elektronischen Kompass wählen. Beide sind genau, die Fehler entstehen eher durch falsche Anwendung. Also ist es auch eine Geschmackssache, mit welchem Gerät man lieber lernen möchte. Ich würde in einen großen Laden für Wandersportler gehen und mich dort beraten lassen. Da kann man auch testen. Wo solls denn hingehen?

...zur Antwort

Alles eine Frage des Tempos und der Entfernung würde ich sagen. Der Untergrund ist im Watt nicht eben, manchmal sackt man mehr und manchmal weniger ein. Aber ich weiß, dass es in manchen Ferienorten an der Nordsee Rollstühle zu leihen gibt, die Watt-tauglich sind. Vielleicht ist das was für ihn? Viel Spaß!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.