Das ist überhaupt kein Problem. Sie sollen halt einfach nicht so viel trinken, und dann ist das schon in Ordnung. Falls der Türsteher sie nicht ins Zelt reinlässt, sollten sie halt keinen Ärger machen, sondern brav draußen bleiben... dann gibt es auch keinen Ärger mit der Polizei. Viel Spaß!

...zur Antwort

Ich würde Dir, insbesondere was die Sicherheit anbetrifft, Chile empfehlen, oder, wenn es etwas ungewöhnlicher sein darf, Uruguay. Uruguay ist tatsächlich recht ruhig und entspannt, und die Leute sind super freundlich dort (sie freuen sich, wenn sie auf europäische Touristen treffen, da sie ansonsten scheinbar meistens Argentinier zu Besuch haben). Von Uruguay aus kannst Du dann auch mal einen Ausflug nach Buenos Aires (Argentinien) machen.

Was Englisch-Kenntnisse angeht, allerdings, könnte es sein, dass es in Uruguay schwierig wird. Ich bin nicht sicher, wie bewandert die Menschen dort mit Fremdsprachen sind. Wenn Dir wichtig ist, dass Du mit Englisch durchkommst, solltest Du vielleicht doch touristischere Gebiete wählen. Da käme dann wohl eher wieder Chile in Frage. Ich denke aber, egal welches Land Du wählst: sobald Du in abgelegenere Gebiete kommst, wirst Du wahrscheinlich nur noch mit Spanisch weiterkommen.

Vom Verkehrssystem her gibt es eigentlich in ganz Südamerika ein sehr gut ausgebautes Bus-System (sehr gute Busse!).

...zur Antwort

Das ist eine gute Frage...! Also, ich bin ja generell eher dagegen, zu sehr zu pauschalisieren à la "hier sind die Menschen alle freundlich, und dort sind sie alle unfreundlich". Ich denke, dass es meist zum einen davon abhängt, wie man selbst den Menschen begegnet - geht man offen und herzlich auf sie zu, so bekommt man meist genau das gleiche auch zurück, und umgekehrt. Zum anderen hängt es meiner Ansicht nach sehr stark mit der Mentalität zusammen, ob Menschen in einem Land "freundlich" oder "unfreundlich" wirken. Abgesehen von der Mentalität denke ich aber, dass es in jedem Land Menschen gibt, die so oder so sind - es sind doch nie alle gleich. Ich kann also aus meiner Erfahrung nur Beispiele nennen, die mir besonders aufgefallen sind, die ich aber trotzdem nicht als Beweis ansehen würde, dass die Leute in dem Land so oder so wären.

Zum Beispiel hatte ich in den USA die Erfahrung gemacht, dass ich die Menschen dort auffallend freundlich fand. Viele würden da jetzt wahrscheinlich sofort sagen, dass die Amerikaner doch bloß oberflächlich wären und das keine wahre Freundlichkeit sei. Das hatte ich anders empfunden, bzw. vielmehr denke ich, dass es dort einfach mehr zur Gesellschaft gehört, schnell und leicht auf fremde Menschen zuzugehen und mit ihnen zu sprechen, und sei's nur in der Schlange am Supermarkt. Ein Erlebnis war z.B., dass meine Eltern (es war ein Familienurlaub) auf einem Parkplatz standen mit einer Karte, um den Weg zurück zum Hotel zu finden. Ein fremder Mann sprach meine Eltern an und fragte, ob er helfen könne. Schließlich fuhr er mit seinem Wagen voraus, und führte meine Eltern, die im Mietwagen hinterher fuhren, den ganzen Weg bis zum Hotel. Das fand ich persönlich überaus freundlich, und alles andere als oberflächlich...

Auch in Uruguay, wo ich gerade erst war, habe ich die Menschen als extrem offen und interessiert empfunden. Ich wurde mehrmals von wildfremden Leuten angesprochen und gefragt, wo ich herkäme. Und nein, es wollte mir niemand etwas verkaufen, sondern die Leute wollten mir einfach nur viel Spaß in Uruguay wünschen und eine gute Reise. :)

Dagegen hatte ich z.B. wiederum in Thailand nicht das Gefühl, dass mir alle wahrhaft und von innen heraus freundlich begegnen - obwohl das ja so häufig erzählt wird. Ich hatte persönlich eher das Gefühl, dass man vor allem dann nett zu mir war, wenn man mir was verkaufen wollte... Was ich sehr schade fand. Aber, das war mein Schluss daraus, wahrscheinlich ist das meistens so, wenn ein Land so vom Massentourismus befallen wird. Für die Einwohner wird man dadurch einfach zum Goldesel... was ja irgendwie auch verständlich ist.

Fazit: ich denke, es hängt alles davon ab, wie man selbst den Menschen begegnet, welches die Umstände drum herum sind, und wie so grundsätzlich die Mentalität in einem bestimmten Gebiet ist.

...zur Antwort

also, ich wohne selbst in münchen, seit ein paar jahren, und darf mir daher wohl kein urteil erlauben, da zu wenig objektiv. aber: ich habe schon sehr häufig mit verschiedensten personen gesprochen, die, wie es so nett heißt, "zuagroaste" sind. also noch neu in münchen, hier zu besuch, hierher gezogen oder ähnliches. und bei denen war die meinung relativ einstimmig, dass sie ja nun hier sind und zuvor auch immer ganz üble dinge gehört haben über die münchner schicki-micki-gesellschaft. und dass sie dieses klischee aber nun nach eigener erfahrung ganz und gar nicht bestätigen könnten. natürlich gibt es die schicken und teuren ecken in dieser stadt - wie z.b. die maximilianstraße oder das berühmt berüchtigte P1 - bei welchem man aber den eindruck hat, dass sich hier in erster linie touristen und andere besucher tummeln, die das sagenhafte P1 (das so sagenhaft gar nicht ist) unbedingt mal sehen wollten. unter münchnern (zumindest was ich aus dem freundeskreis so weiß) geht da eigentlich kaum jemand hin - es gilt hier bei vielen sogar als ziemlich uncool... ;) aber solche ecken oder läden gibt es in vielen anderen städten ja auch. und im restlichen münchen gibt's tatsächlich auch einfach ganz "normale" leute, und selbstverständlich auch jede menge bars und clubs, die alles andere als schick sind...!

insofern: eine schickeria gibt's hier sicherlich irgendwo, aber bestimmt nicht in dem maße, wie der ruf lautet. (genauso wenig wie ich das klischee für richtig halte, dass z.b. die bewohner der stadt hamburg eher kühl und abweisend seien... habe ich persönlich zumindest bei keinem meiner hamburg-besuche je so empfunden. aber eben auch so ein klischee, das sich hartnäckig zu halten scheint).

am besten kommst du also mal in münchen vorbei und bildest dir selbst dein urteil! :) (ich kann's nur empfehlen - wohne hier seit ein paar jahren und will so schnell nicht mehr weg...) so, jetzt muss ich aber los auf die wies'n. ;)

...zur Antwort

hallo, ich war zwar selbst (leider) noch nicht dort, habe aber kürzlich mal eine doku über die plitvicer seen im fernsehen gesehen - die bilder waren atemberaubend. seitdem steht dieses fleckchen erde jedenfalls ganz oben auf meiner reise-wunschliste! vielleicht hilft dir das video bei deiner entscheidung...

http://www.youtube.com/watch?v=w28HLXjutUM
...zur Antwort