Trotz des möglichen Regens würde ich nach Curacao

Curacao kenne ich nicht, war aber auf mehreren karibischen Inseln zur dortigen Regenzeit und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Es gibt zwar ab und zu Schauer, die aber warm sind. Man muss also nicht in Häuser flüchten, Schirm und geschlossene Schuhe reichen oder eben barfuß laufen.

Du wirst auf jeden Fall schwimmen können, die Landschaft angucken und die Seele baumeln lassen sowieso. Kann man auch im Regen, den es hier aber nicht so häufig gibt, wie auf den nördlicheren Inseln. Deshalb ist die Insel auch hauptsächlich von Trockenvegetation geprägt und nicht so üppig grün, wie man sich das vorstellt. Ist ein Grund, weshalb wir noch nicht da waren.

Also, nur zu! Allerdings bedenken, daß noch Hurricane Season ist!


...zur Antwort

Rolf42 hat DUS schon recht gut beschrieben. Ich fliege mehrmals im Jahr vom Flughafen Düsseldorf weg und hin. Er ist übersichtlicher als z.B. FRA und MUC und die Wege nicht so weit wie dort. Es gibt etwa 10 Tore sowohl im Abflug als auch Ankunftsbereich. Ungefähr 10 m nach jedem Tor findest Du Monitore, wo Du den Checkin-Schalter für deinen Flug ablesen kannst. Sowohl in diesem Bereich als auch nach der Sicherheitskontrolle gibt es Imbisse und Cafés und auch Shoppingmöglichkeiten ohne Ende.

Da die Sommerferien in NRW in diesem Jahr schon Ende Juni anfangen, wird es im Mai und Juli normal voll sein. Eigentlich ist es immer voll, Du solltest schon 2 Stunden vor Abflug da sein, bei ausgedruckter Bordkarte reichen auch 1 1/2 Stunden.

Worauf sollte man achten? Die Parksituation ist eine der schlechtesten, die ich von deutschen Airports kenne. Es gibt zwar 2 oder inzwichen auch 3 Parkhäuser (teuer!) und viele Parkplätze, die preiswerter werden, je weiter sie vom Terminal entfernt sind. Von jedem gibt es aber eine Sky-Train Verbindung zum Terminal. Braucht nur seine Zeit.

Wenn Du Dich bringen läßt, kann der Fahrer gut vor dem Terminal halten aber nicht parken. Beim Abholen wird's schon schwieriger, da kaum Kurzzeitparkplätze vorhanden sind und wenn, dann teuer.

DUS hat aber auch eine Bahn Station, von der man auch mit dem Sky-Train zum Terminal gelangt.

...zur Antwort

Er kann mit der ausgedruckten Bordkarte direkt durch die Sicherheitskontrolle zum Gate gehen, gaaaaanz sicher! Guten Flug!

...zur Antwort

Der längste Strand ist sicher die Playa de Palma mit ca. 6 km Länge, die sich von Ca'n Pastilla bis zum berühmt berüchtigten El Arenal zieht und leider total zugebaut ist.

Mit ca. 5 km Länge nur unwesentlich kürzer ist der wunderschöne Strand Es Trenc an der Südostküste in einem total unbebauten Naturschutzgebiet mit türkisgrünem Wasser und weißem Sand. Hotels findest Du im angrenzenden Ort Colonia San Jordi.

...zur Antwort

Seit 40 Jahren reise ich durch die Welt und es ist mir noch niemals, wirklich NIEMALS, passiert angefeindet worden zu sein. Ein einziges Mal, wir waren nur unter Franzosen in einem Ferienhaus in Südfrankreich und unser damals kleiner Sohn durfte bei Franzosen Fußball schauen, kam er völlig verstört zurück und erzählte, es wäre einige Male das Wort Hitler gefallen, womit er gar nichts anfangen konnte. Angefeindet wurde er aber nicht!

Man muss auch sein eigenes Auftreten hinterfragen. Wer als Gast auftritt, wird auch als Gast behandelt!

...zur Antwort

Auf Formentera habe ich zwar keine Erfahrung gemacht, wohl aber im Eroski Supermarkt auf Mallorca, wo's eine Fischabteilung gibt mit den frischesten Fischen zu - im Vergleich zu hier- wahnsinnig günstigen Preisen, z.B. 2 Seezungen zu 5,56 € oder 1kg Tiger Prawns zu 11 €.! Auf Formentera gibt's einen Eroski Markt in San Francisco Javier, ich würd's da mal versuchen, siehe hier: http://www.eroski.es/tiendas/supermercados/Ibiza/San%20Francisco%20%20Javier/Eroski%20Center%20Formentera

...zur Antwort

Ein besonders romantisches Restaurant fällt mir jetzt als ehemalige Münsteranerin nicht ein, ich kann Dir aber ein beliebtes und typisches Restaurant in Münster empfehlen, den 'Kleinen Kiepenkerl' an einem lauschigen Plätzchen im Zentrum, Link folgt im Anhang oder das Restaurant Stuhlmacher neben dem historischen Rathaus, auch mit viel Lokalkolorit oder DEN Italiener in Münster 'Villa Medici' mit bemerkenswerten und nicht zu teuren Menues des Monats, siehe hier: http://www.villa-medici-muenster.de/

...zur Antwort

Besichtigen sollte man auf jeden Fall das Mehrangarh Fort hoch oben auf der Anhöhe mit tollem Blick auf die 'blaue ' Stadt. In der Stadt selbst liegt der Maharadja-Palst, der zu unserer Zeit vor einigen Jahren zum Teil Stadtpalast, Hotel und Museum war. Ansonsten ist die Stadt eigentlich nur von oben schön, da voll, laut und schmutzig. Ein Tag, maximal 2 Tage müßten m.E. reichen.

...zur Antwort

Magalluf ist für die Briten das, was für die Deutschen der Ballermann ist. Ich wurde dringend davon abraten, auch wenn der Preis heiß ist. Dann lieber ein paar Euro mehr ausgeben und einen entspannten Urlaub an einem netteren Fleckchen verbringen.

...zur Antwort

Natuerlich sind Mallorca oder Ibiza typischere Party-Inseln, aber Menorca ist nu wirklich nix nur fuer Rentner. außerdem soll's auch solche geben, die andere Dinge als Wandern bevorzugen. Menorca ist ideal fuer Familien aber auch partywuetige Twens kommen auf ihre Kosten, wenn sie denn bei Cala'n Porter ein Hotel oder Apartment nehmen. Denn nahe bei ist die geniale Cueva den Xoroi, abends Disco und tagsüber zum Sitzen, Trinken und Aussicht genießen. Schau mal: http://www.holidaycheck.es/Cosas_que_hacer-información+Disco+Cueva+Cova+d+en+Xoroi-zid_6206.html

...zur Antwort

Du kannst in Deutschland bleiben und zwar am Mittelrhein, Welterbe der UNESCO mit ca. 40 Burgen auf 65 km. Oder Du machst eine Radtour durchs Muensterland mit seinen vielen Wasserburgen, mehr hier: http://www.muensterland-tourismus.de/5116/100-schloesser-route-radtour.

...zur Antwort

Fahrraeder kann man sich fast überall ausleihen und die ganze Insel an einem guten halben Tag umrunden incl. Pausen. Aber achte darauf, dass die Bremsen funktionieren, wird manchmal ganz schoen abschüssig. Vom Mopedfahren rate ich ab. Die Insel ist zum "Rumduesen" viel zu beschaulich und zu schoen.

...zur Antwort

Ich kenne Venedig Anfang März und Mitte November, und ja, es sind erheblich weniger Touristen dort als im Sommer oder zur Karnevalszeit. An Kleidung brauchten wir das Gleiche wie hier in Westdeutschland, konnten aber im November auch im strahlenden Sonnenschein noch draußen sitzen und hatten einen genialen Blick bis zu den Alpen. Im März verzauberte Morgen- und Abendnebel oft die Stadt.

Mehr dazu wird Tintoretto schreiben, wenn sie wieder aktiv ist, also noch ein bißchen warten....

...zur Antwort