Zunächst musst Du erst einmal der Isar entlang zur Donau oder alternativ von München aus via Inntal an die Donau. Egal, wierum Du fährst - Du kommst in die besonders hübsche Stadt Passau. Danach gefällt u.a.die Schlögener Schlinge (da ist man zu Fuß schneller als mit dem Rad dem Fluss entlang), das große Linz, das kleine Grein (gute Einkehr am Marktplatz) sowie die Wachau von A bis Z. Zudem kommst Du vorher an Mauthausen vorbei, wo es eine KZ-Gedenkstätte gibt, die weniger sehens- als besuchenswert ist. Ich würde mir den passenden Radwanderführer zulegen, z.B. von Esterbauer gibt es da was.

...zur Antwort

Kann bestätigen: Am Hafen, der rund 2 km von der Altstadt entfernt ist, geht es um Warenverkehr. Die Anlegestellen der Passagierschiffe liegen einige hundert Meter lang entlang des Donaukais in der Altstadt. Und dort gibt es auch eine Reihe netter Hotels an der Fritz-Schäffler-Promenade. Beliebt und etwas gehoben ist das http://hotel-passauer-wolf.de. Viel Spaß auf alle Fälle.

...zur Antwort

Dreiflüsseblick in Passau? Da habe ich für Dich einen tollen Tipp. Und zwar das Café Blaas auf österreichischer Seite. Von dort sieht man genau aufs Mündungsgebiet und die dahinter liegende Altstadt. http://www.freinberg.at/blaas - Anfahrt: Einfach über den Inn in die Ilzstadt fahren sowie donauabwärts die Grenze nach Freinberg queren und hoch auf den Aussichtshügel...

...zur Antwort

Dem Zugspitzgipfel kann man sich nicht auf einer Straße nähern. Die Zufahrten enden an den Bergbahnen. Forststraßen, die noch höher reichen, sind für Privat-PKW gesperrt. Hoch kommst Du mit der Zuspitzseilbahn ab Eibsee, der Zugspitzbahn u.a. ab Garmisch sowie der Tiroler Zugspitzbahn ab Ehrwald. - Anders sieht es z.B. am Großglockner in Österreich aus, denn dort führt die Hochalpenstraße auf über 2500 Meter hinauf.

...zur Antwort

Ich empfehle Dir einen Besuch des wichtigsten deutschen Marienwallfahrtsortes, Altötting - wenn man durch die Stiftskirche quer durchgeht, erreicht man hinter der dem "Tod von Eding" gegenüberliegenden Tür einen versteckten Kreuzgang.

...zur Antwort

Der Inn ist ein schneller Fluss, und es gibt gerade im Unterlauf viele Stauwerke, die einen Schiffsverkehr unmöglich machen. Aber es gibt Ausnahmen. Ausflugsschiffe verkehren von Schärding bis vor Passau zum Inglinger Wehr. Oder die Dreiflüsseschifffahrt in Passau befährt auch ein kleines Stück den Inn. Und in Tirol werden Flossfahrten angeboten, sieh' mal z.B. http://www.flossfahrt.at

...zur Antwort