Ich stimme den anderen Antworten voll und ganz zu: Avignon ist in jedem Fall eine Reise wert - die Brücke, der Pont Saint-Bénézet, ist sicherlich nicht der wesentliche Grund dafür. Einen sehr schönen Blick auf die Brücke hast du vom Rocher des Doms mit seiner Parkanlage oberhalb des Papstpalastes. Wer nicht zu Fuß hochgehen will, kann mit dem kleinen touristischen Bähnchen, das vor dem Papstpalast abfährt, hochfahren.

...zur Antwort

Ich kann mich all den anderen Antworten nur anschließen. Südfrankreich ist im Frühjahr ein Traum. Einige meiner Lieblingsorte fehlen in den Aufzählungen noch. Arles ist wunderschön, die Kirche Saint-Trophîme mit dem hinreißenden Kreuzgang lohnt unbedingt einen Besuch; die römische Arena und das römische Theater faszinieren ebenfalls. Ein weiterer, im Sommer total überlaufener, aber im Frühjahr noch angenehmer Ort, der einen Besuch wert ist, ist Les Baux. Ich mag auch Aigues-Mortes sehr, einst Hafenstadt, von der ein Kreuzzug seinen Ausgang nahm, heute ein ganzes Stück vom Meer entfernt gelegen, aber immer noch rundum von seiner Stadtmauer eingeschlossen, mit hübschen Gässchen und Plätzen im Inneren.

...zur Antwort

Le Grau selbst ist eigentlich nicht so interessant, aber da ich auch eine Leseratte bin, weiß ich, wie man sich durch ein Buch auch an einem Ort "festbeißen" kann. Ich würde dir aber empfehlen für alle Fälle auch das nicht mal 10 kim entfernte Aigues-Mortes zu besuchen, ein hüsches altes Städtchen, das ganz und gar von einer Stadtmauer umgeben ist. Arles ist etwa 50 km entfernt, lohnt aber mit dem römischen Theater und der Arena sowie der wunderschönen romanischen Kirche von Saint-Trophime unbedingt auch einen Besuch.

...zur Antwort

Meine Lieblingsstadt im Languedoc ist Montpellier, eine Stadt mit einem sehr lebendigen, auch von der Uni geprägten Altstadtkern und vielen modernen Gebäuden, vorwiegend von Ricardo Bofill. Es gibt ein tolles Einkaufszentrum, aber auch viele kleine Boutiquen mit hübschen Sachen.
Was Collioure angeht, kann ich mich arbatele nur anschließen. Es ist ein wunderhübscher kleiner Ort. Ein schöner Ausflug von Collioure aus - gar nicht weit - führt zum Kloster Saint-Michel-de-Cuxa, das zu Füßen des mächtigen Mont Ventoux liegt.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, was du suchst. Wenn du allgemeine Informationen zu verschiedenen Themen suchst, würde ich auch sagen GeoSaison. Wenn du allgemeine Informationen zu Frankreich suchst, kann ich dir das Magazin "Frankreich" empfehlen. Bei bestimmten Städten, Ländern, Gebieten finde ich GeoSpecial einfach unschlagbar. Die Bilder sind wunderschön, die Informationen sind sehr tiefgehend. Es ist für mich schon fast ein Buch und wirklich mehr als eine Zeitschrift.

...zur Antwort

Versuche doch, etwas über die Interessen deiner Freundin herauszubekommen und deine Pläne danach auszurichten. Wenn ich von mir ausgehe, muss ich sagen, dass es mich am glücklichsten machen würde, wenn ich spüren würde, dass jemand versucht, auf mich und meine Vorlieben einzugehen.

...zur Antwort

Ich denke, die Frage ist, ob du dich wirklich auf die Provence im allerengsten Sinn beschränken willst - dann wäre ein Hotel irgendwo in der Gegend zwischen Avignon und Arles sicherlich nicht unpraktisch. Wenn du aber auch die Côte d'Azur und vielleicht noch ein Stückchen Languedoc-Roussillon (Montpellier, Narbonne, Beziers - überaus lohnend) mitnehmen willst, ist es ganz bestimmt günstiger, ein paarmal das Hotel zu wechseln. Ich mache es eigentlich immer so, dass ich drei bis vier Nächte in einem Hotel bleibe, mir dort die Umgebung ansehe und dann zum nächsten Hotel weiterfahre. Da ist dann irgendeine Kette wie Ibis, Mercure oder Campanile sehr praktisch, weil du dir in den Broschüren schon ansehen kannst, wo du ein weiteres günstig gelegenes Hotel findest.

...zur Antwort

In Frankreich, genau wie auch bei uns in Deutschland, ist der Service eigentlich in den Preisen auf den Speisekarten inbegriffen. Du gibst in etwa den gleichen Prozentsatz an Trinkgeld, den du bei uns auch geben würdest, wenn du zufrieden warst. Der einzige Unterschied ist, dass du nicht wie in Deutschland sagst, "Geben Sie mir auf soundsoviel heraus", sondern du lässt entsprechend Münzen auf dem Tisch oder auf dem Tellerchen, auf dem das Wechselgeld kam, liegen.

...zur Antwort

Ähnlich im Preis wie die Mercure Hotels sind auch die Campanile Hotels (eine Kette, die in ganz Frankreich und einigen anderen europäischen Ländern, aber nicht in Deutschland vertreten ist) und auch dort gibt es des Öfteren spezielle Arrangements. In Nizza sind zwei Campanile Hotels. www.campanile.com

...zur Antwort

Grasse ist nicht nur in Patrick Süskinds Roman "Das Parfum", sondern auch in Wirklichkeit die Hauptstadt des Parfums und es besteht in mehreren Parfumfabriken die Möglichkeit einer Besichtigung - und natürlich auch des Einkaufs. ;) Eine dieser Parfumfabriken heißt Fragonard und aus ihr stammte der Rokokomaler Jean-Honoré Fragonard, dem ein Museum gewidmet ist. Es gibt auch ein interessantes Musée de la Parfumerie sowie ein Museum zu Geschichte und Kunsthandwerk der Provence. Außerdem ist Grasse eine hübsche alte Stadt mit einigen reizvollen Parks. Ein Abstecher lohnt sich sicherlich, auch wenn die Parkplatzsuche sich etwas schwierig gestalten kann.

...zur Antwort

Leider gibt es zu keiner Jahreszeit eine Garantie dafür, dass der Mistral nicht auftritt. Nur dass er im Winter unangenehm kalt wirkt, während er im Sommer eher die Hitze ein bisschen abmildert. In jedem Fall bringt er aber blitzblank gefegten blauen Himmel. Für alle die etwas wetterfühlig sind, ist das Problem beim Mistral auch gar nicht die Kälte, sondern dass er sich sehr negativ auf die Stimmung auswirkt. Sorry, dass ich dir keinen sicheren Tipp geben kann, aber den gibt's einfach nicht.

...zur Antwort