Welche Städtchen in der Provence sollte man sich ansehen?

2 Antworten

Mein Tipp wäre ebenfalls Arles, auch Orange mit den vielen römischen Bauwerken ist sehr schön (aber nicht mehr Provence per definitionem) und z. B. Avignon, das nicht nur den Papstpalast und die "berühmte" halbe Brücke zu bieten hat, sondern auch einfach ein recht nettes gemütliches Städtchen ist. Hatten wir paar Nächte als Ausgangspunkt für Touren in die Umgebung.

Außerdem würde ich mir noch Les Baux anschauen, ein kleines Dorf mit historischem Kern, das sehr malerisch auf einem Felsen thront, mit Burgruine und schönen alten Häuschen. Viel Kunstgewerbe, jedes zweite Haus beherbergt irgendein Geschäft. Weiß nicht, wie touristisch das mittlerweile ist (war das letzte Mal vor ca. 10 Jahren dort). Habe gerade gelesen, dass es heute zu den "schönsten Dörfern" Frankreichs gehört.

Auch nett ist Cassis, nur ca. 20 km von Marseille Richtung Osten in einer Bucht am Meer mit nettem Hafen. Das bietet jetzt keine großartigen Sehenswürdigkeiten, aber könnte z. B. in Verbindung mit einem Abendessen einen Besuch wert sein.

Zwar kein Städtetipp, aber je nachdem, von wo ihr anreist, könntet ihr euch eine Fahrt durch den Gorges du Verdon (auch Grand Canyon du Verdon) überlegen. Spektakuläre Ausblicke.

Mir persönlich hat Aix-en-Provence sehr gut gefallen. Aber ich denke, da gibt es eine Vielzahl von Orten, die nachfolgend von den anderen empfohlen werden. Hier die Homepage von Aix, damit du dir einen ersten Eindruck machen kannst: http://www.aixenprovencetourism.com/de/

Was möchtest Du wissen?