Natürlich hat Thaifan schon Recht, aber wenn es um traumhafte Strände geht, dann ist die Karibik meiner Meinung nach nicht zu schlagen. Grenada hat eine malerische Hauptstadt und der Beach Grand Anse könnte nicht besser gemalt werden. Dann gibt es Barbados mit schneeweißem Puderzuckerstrand und mit den kleineren Geldbeutel kann man ja auch immer noch in die Domenikanische Republik fahren. Über 35 km sind die aufeinander folgenden Strände dort lang und für Sonnenanbeter kann es doch kaum einen besseren Ort geben.

...zur Antwort
Ohne Meeresrauschen ist es kein richtiger Urlaub

Ich finde nichts herrlicher als einen schoenen Strand und am liebsten richtig grosse Wellen! Was kann entspannender sein als wenn man abends im Bett liegt und noch das Wiegen des Meeres im Bauch spuert?

...zur Antwort

Davon habe ich ja noch nie etwas gehoert, wo hast du das denn schon mal erlebt? Irgendwo auf Reisen? Ich verstehe den Sinn dahinter nicht: Wenn man nicht das Kochen lernt und sich nicht bekochen laesst, wieso sollte man dann in ein Restaurant gehen?

...zur Antwort

Um meinem Nicknamen mal alle Ehre zu machen: Es gibt in Litauen auch wunderschöne Sandstrände! Viele Buchten und Abschnitte sind nahezu menschenleer und ursprünglich. Wenn du also von der Kulture die Nase voll haben solltest...

...zur Antwort

Den Ausführungen oben kann ich nur zustimmen. In Bezug auf die Mafia brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen! Gar keine. Die sind nämlich an Touristen überhaupt nicht interessiert. Natürlich gibt es dort die organisierte Kriminalität, Schutzgelderpressung, Wirtschaftsspionage und die ganzen schmutzigen Geschäfte. Aber all das betrifft dich nur, wenn du da lebst. Du wirst in keine Straßenschießerei verwickelt werden oder mit Beton an den Füßen ins Wasser geworfen. Das gehört in die Welt des Films. Die Mafia, das sind vor allem die Chefs großer Konzerne und Politiker. Vielleicht sitzt du zufällig neben einem in einer Bar, aber er wird sicher nichts von Marlon Brando haben… In dieser Hinsicht gibt es keinen Grund zur Sorge.

...zur Antwort

Naja, Genua ist eine Hafenstadt, da finden sich schöne Sandstrände nicht so leicht. Aber wenn man etwas an der Küste entlangfährt, gibt es malerische Ecken, die mich eher an Süditalien erinnert haben. Für den Strandtag wirst du wohl ein wenig fahren müssen, Richtung Frankreich zum Beispiel. Aber wenn du länger dort bist, kann man das ja mal für ein Wochenende oder so machen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.