Taxis in Kolumbien sicher?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

es ist in einigen größeren Städten Kolumbiens leider üblich, dass Taxis fahren, die nicht zertifiziert sind. Das hat dann manchmal sogenannte Expressentführungen zur Folge, der Fahrer bringt Dich dann nicht zum gewünschten Ziel, sondern zu einem Geldautomaten, wo er dich zum Abheben möglichst hoher Beträge zwingt.

Man sollte also nicht nur ein Funktaxi rufen, sondern auch seriöse Hostels/Hotels/Restaurants/ wählen, von denen aus man sich ein Funktaxi rufen lässt. Manche "Örtlichkeiten", die man sowieso meiden sollte, arbeiten mit den schwarzen Schafen unter den "Taxifahrern" zusammen. Das Colombian Handbook bzw. das South American handbook nennt seriöse Adressen (Footprint Handbooks). Es schadet auch nicht, wenn man sich auf diesem oder anderem Weg darüber informiert, welche Unternehmen seriös sind.

Ich möchte auf keinen Fall Panik verbreiten, Kolumbien ist ein wunderschönes Land, dass auf den touristischen Routen viel sicherer als früher ist. Etwas Vorsicht schadet aber nicht. Die Mehrkosten für ein Funktaxi sind nicht gravierend.

LG

Ich bin im vergangenen November in Cartagena wie auch in Bogota mehrmals Taxi gefahren und hatte nie Probleme - im Gegenteil, ich hatte noch nie so freundliche Taxifahrer wie in Kolumbien. Während man anderswo über's Ohr gehauen wird wurde in Kolumbien jeweils brav das Taxameter angestellt.

Kolumbien kann man so sicherlich nicht verallgemeinern!

Ich würde, wie überall in Süd-Amerika, mir aber dort ein Taxi vom Hostel/Hotel oder dgl. rufen lassen. Ansonsten machen das auch gerne die nächstgelegenen Restaurants, das sind dann zumindest registrierte Wagen, was beim Anhalten auf der Straße nicht immer gewährleistet ist. Es muß mit letzteren nichts passieren, aber es passiert halt immer mal was!

Was möchtest Du wissen?