Richtiges Verhalten an der Klagemauer in Jerusalem?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Männer und verheiratete Frauen sollten eine Kopfbedeckung tragen, eine Kippa wird kostenlos gestellt. Ansonsten, wie an Eingängen von stark besuchten Plätzen in Israel üblich, werden am Zugang zum Vorplatz der Klagemauer Personen und Taschen mittels Röntgengeräten mit Metalldetektoren kontrolliert. Ein extra abgegrenzter Bereich direkt vor der Klagemauer gilt als Freilichtsynagoge und deshalb gibt es für Frauen und Männer getrennte Zugänge. Grundsätzlich ist der Zugang auch für Nichtjuden problemlos möglich. Fotografieren ist im allgemeinen erlaubt, dabei jedoch die örtlichen Hinweise beachten.

Hier noch zusätzlich Aufschluss zur Mechiza:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mechiza

Viele Juden entfernen sich von der Klagemauer im Rückwärtsgang und drehen erst nach mehreren Metern der Mauer den Rücken zu. Sie passen dabei zwar auf, aber das sollte man auch als Tourist wissen, um Zusammenstöße zu vermeiden.

Was möchtest Du wissen?