Hier ist die Antwort der offiziellen Tourismusseite "Visit Scotland" (https://www.visitscotland.com/de-de/about/practical-information/scotland-faqs/):

  • Was sind die geläufigen Ladenöffnungszeiten? Die meisten Geschäfte sind von 9 - 17 Uhr geöffnet, einige haben auch länger geöffnet und viele sind auch an Wochenenden offen.

Ich kann mich erinnern, dass wir mal in Inverness kein offenes Geschäft nach 17:00 Uhr gefunden hatten, einschließlich des Einkaufszentrums.

...zur Antwort

Critter hat völlig Recht, was den Oktober angeht. Nur zu! Ich war schon zu jeder Jahreszeit in Schottland, und jede hat ihre Reize. Ich hatte halt schon dicken Schnee im März im Süden und letztes Jahr Ende März eine Woche lang eine Höchsttemperatur von 14 Grad tagsüber mit Regen. Nichts spricht aber gegen wunderschönes Wetter im Oktober.

...zur Antwort

Die "Gebrauchsanweisung" ist gut und "Scotland the best" werde ich mir besorgen. Ansonsten nehme ich gern den guten alten Baedecker und habe einen älteren Führer namens "Explorer Scotland" (1997), der von der Automobile Association herausgegeben wird und sicher in einer Neuauflage erschienen ist. Für Rucksackreisen gibt es auch einen "Lonely Planet", den ich zwar nicht kenne, die ich aber sonst immer nehme. Viel Spaß !

...zur Antwort

Kurz und knapp: Nein, gar nicht. Irland ist flach und grün, das ist Schotttland nur im Süden ein bisschen. Das "eigentliche" Schottland beginnt nördlich von Inverness und ist karg und einsam. Das ganz unterschiedliche Lebensgefühl drückt sich z.B. in den Balladen der beiden Völker aus: Klischeehaft und pauschalierend gesprochen, singen die Iren von Saufen und Tanzen, die Schotten von den Befreiungskriegen gegen England bzw. die illegitime britische Königsdynastie. Daneben merkt man, dass die Schotten in Großbritennien an der Macht Teil hatten (der Name "Großbritannien" entstand erst durch die Vereinigung Schottlands und Englands), in dessen Verbund die Iren bis 1920 letztlich ein (von England) unterworfenes Kolonialvolk waren)

...zur Antwort