Alle guten und informativen Links hat Seehund dir schon gegeben. Da du ja aber auch nach persönlichen Erfahrungen fragst, kommt hier meine: Ich fand die Zugfahrt eigentlich ganz nett, es war ruhig und man hatte ausreichend Platz um die Beine auch mal auszustrecken. Das Gefühl im Tunnel ist sicherlich bei jedem unterschiedlich, ich empfand es aber nicht als beklemmend. Trotzdem würde ich nicht mehr mit dem Zuag fahren, sondern fliegen, denn am Ende war die Zugfahrt doch recht lang.

...zur Antwort
Sardinien

Mein Favorit ist Sardinien. Zu dieser Jahreszeit kann auch von überfüllt keine Rede sein. Ganz im Süden z.B. hat man eher das Problem ein offenes Cafe zu finden. Die Strände sind wunderschön und einsam, man kann am Meer spazieren gehen oder aber auch im Hinterland wandern. Der Himmel strahlt meistens blau und die Temperaturen liegen um die 20 Grad.

...zur Antwort

Am Arlberg-Pass werden die Straßen wirklich ordentlich geräumt, aber es gibt einfach Wetter- und Schneeverhältnisse, bei denen auch das nicht reicht. Man wird auf dem Weg zum Pass aber durch elektronische Schilder darauf hingewiesen, welche Bereifung Pflicht ist und empfohlen wird. Schneeketten sollte mann immer dabei haben, genauso wie gut Winterreifen mit gutem Profil. Wenn man sie dann doch vergessen hat, kann man immer noch den Tunnel nehmen. Aber auch auf den kleinen Straßen in St.Anton oder St.Christoph braucht man manchmal Schneeketten. Dort werdn die Straßen nämlich nicht komplett geräumt, sondern nur zum Teil und dann mit diesen kleinen Steinchen bestreut.

...zur Antwort

Schwierige Frage, da Barcelona einfach so viel zu bieten hat. Dir wird vermutlich jeder etwas anderes empfehlen. Ich mache einfach mal den Anfangmit den Dingen, die mir besonders gefallen haben.

  1. Park Güell

  2. Casa Mila

  3. Spaziergang durch das Barri Gotic

  4. Sagrada Familia (da musst du Ruhe mitbringen wegen der Touristenmassen)

  5. Entdeckung des "Hausbergs" Montjuic

  6. Besuch eines der bekannten Museen (z.B. Museu Nacional d´Art de Catalunya oder Museu Picasso)

  7. auf der Strandpromenada bummeln

Wie gesagt, es gibt noch viel mehr. Vor allem macht es Spaß nach kleinen Tapasbars und Cafes zu suchen.

...zur Antwort

Ich war sowohl während der Regenzeit, als auch während der Trockenperiode in Thailand. Mir hat es beidesmal sehr gut gefallen, aber die Trockenzeit war vom Klima her wesentlich angenehmer. Nich ganz so feucht und besser auszuhalten. Wir wußten auch nicht genau was uns wettertechnisch während der Regenzeit erwartet. Als wir aus dem Flughafen rausgekommen sind, haben wir erstmal einen kleinen Schock bekommen. Man muss sich dran gewöhnen. Wenn man das sich hinter sich hat, ist es halb so wils. Man sollte eben immer darauf eingestellt sein, dass man nasse Füße bekommt. Ich habe mir so einen schicken Regencape gekauft, um schnell gegen den Regen gewappnet zu sein. Denn auch wenn es meistens relativ kurz regnet, kommen richtige Stirzbäche vom Himmel. Und gerade auf den noch mit Dschungel bewachsenen Inseln, wie z.B. Koh Chang, hat die Regenzeit auch landschaftlich was. Mein Fazit: Thailand eignet sich als Reiseziel zur Regenzeit.

...zur Antwort

Ich kann zu dem Thema nicht viel beisteuern, hatte allerdings im Hinterkopf, dass ich schon einmal eine ähnliche Frage auf reisefrage gelesen habe. Leider nur eine Antwort, aber vielleicht hilft sie dir weiter. http://www.reisefrage.net/frage/wintercamping-mit-dem-wohnmobil-welche-spezielle-vorbereitung-ist-notwendig

...zur Antwort

Durchs Internet kann man eigentlich alles in der Welt kaufen. Aber bestimmte Dinge sind noch schöner, wenn sie direkt auch aus dem Ursprungs- oder Herstellungsland kommen. Da aus Deutschland bekanntlich gutes Bier kommt, könntest du ein Flasche Bier aus deiner Region mitbringen. Oder wenn du alle Klischees bedienen möchtest, dann kannst du ein Glas von Oktoberfest mit Weißbier und Weißwurst mitbringen. Ich persönlich freue mich aber immer über einen guten Bildband aus der betreffenden Region.

...zur Antwort

Eigentlich zählt St.Anton schon zu den schneesicheren Skigebieten, aber allein die letzten beide Jahre zeigen, dass das nix heißen muss. Vorletztes Jahr hat es schon Weihnachten geschneiht ohne Ende, man kam kaum in den Ort hinein, solche Schneemassen lagen auf den Straßen. Und letztes Jahr? Man konnte fahren, mehr aber auch nicht. Ich denke auch, dass es schon klappen wird, aber zu der Zeit, vor Weihnachten, ist es nicht voll und du kannst dir deine Entscheidung lange offen lassen.

...zur Antwort

Eigentlich bieten die Seychellen für alle Altersstufen gute Möglichkeiten. Neben den traumhaften Stränden zum entspannen und lesen bieten sich z.B. Wassersprtarten, z.B. schnorcheln oder tauchen an den Korallenriffen, aber auch z.B. segeln (ist aber nicht ganz günstig). An Land kann man seinen Urlaub vor allem mit wandern und MTB fahren aktiv gestalten. Es gibt verschiedene Naturparks, in denen man sich austoben kann. Wenn ihr auch mal ausgehen wollt, dann bietet hier vor allem Victoris ganz gute Möglichkeiten.

...zur Antwort

Das ist schwieirg. Ganz alleine wirst du auf den meisten Inseln wohl nicht sein, höchstens in der Nebensaison. Dann ist die Chance besonders auf Koh Wai recht groß einen einsamen Urlaub zu verbringen. Höchstens ein paar Tagestouristen stören die Ruhe. Anonsten gibt es auch noch einige kleinere Inseln im Koh Tarutao Nationalpark, auf denen man in der Nebensaison recht allein ist.

...zur Antwort

Noch ein kleiner Tipp, falls ihr die Küste noch weiter Marseille fahrt. Zwischen Cassis und Marseille liegen die Calanques. Traummhafte Buchten, die aber nur zu Fuß über Wanderwege zu erreichen sind. An manchen Tagen hat man die Buchten mit türkisem Wasser und steilen Klieppen rechts und links ganz für sich allein.

...zur Antwort

Du hast Recht, im Normalfall sind die Wiesen eingezäunt, gerade auch um die Tierwelt zu schützen. Ich kenne nur eine Stelle, die zwar nicht wirklich einsam ist, aber an der man auf der Wiese liegen darf. In Götteswickerham gibt es das Lokal "Zur Arche". Dort gibt es etwas weiter links einen Grünstreifen, auf dem aber auch immer recht viel lost ist. Zumal man einen Parkplatz im Rücken hat. Nicht so schön! Ich würde den Rhein bis Wesel entlang fahren und von dort einen Abstecher zum Auesee machen.

...zur Antwort
Amrum

Ich war noch nicht auf jeder der genannten Inseln, abe Amrum hat mir sehr gut gefallen Wir waren in der Nebensaison dort und konnten in aller Ruhe die Natur, die Strände das Meer genießen. Sylt wäre meine Alternative, weil ich unbedingt selbt mal dorthin möchte. Man hört (fast) nur Begeisterung bei Sylt-Urlaubern.

...zur Antwort

Hallo rikana. Ich kann verstehen was du meinst. Ich kann dir zwar nicht direkt ein Frauenhotel empfehlen, aber zumindest eins, dass vom Design und vom Service absolut empfehlenswert ist. Nämlich das Citizen M mitten in Amsterdam. Schau dir mal hier die Bilder an: http://www.citizenmamsterdamcity.com/affordable-hotel-beethovenstraat.php Wenn du auf schöne Dinge und Design stehst, wird es dir dort bestimmt gefallen. Viel Spaß im wunderschönen Amsterdam.

...zur Antwort

In den französischen Ferien wirst du solch ein Plätzchen wohl nicht finden. Es gibt sicher Orte, die nicht besonders mondän sind, überfüllt und und teuer ist es aber wohl überall. Ich würde mir eher ein Örtchen im Hinterland suchen und Tagesausflüge an den Strand machen und die übrige Zeit das wunderbare Hinterland erkunden.

...zur Antwort