Wenn du in Restaurants mit russischen Freunden gehst, dann musst du sicher nichts trinken, was du nicht willst. Bei privaten festen wird Wodka gerne getrunken - es bleibt dir überlassen, wie du den Gastgeber einschätzt. Wenn er einfältig ist, wird er ein "Nein" zu einem Drink nicht gerne hören. Wenn er normal ist, kann man auch da höflich ablehnen, wenn man nicht trinken will.
In Russland gibt es viele, die gar keinen Alkohol trinken, es ist dort nichts Ungewöhnliches.

...zur Antwort

Neben den bereits erwähnten Mandeln ist der bekannteste und traditionellste Schokoladenhersteller und Hersteller anderer Süßigkeiten Estlands die Firma Kalev. http://www.kalev.ee/en In der Altstadt Tallinns gibt es auch einen Schokoladenladen, der nur diese Süßigkeiten verkauft. Ansonsten gibt es sie in jedem Supermarkt dort.

...zur Antwort

Ich kann ebenfalls bestätigen, dass man vor allen Dingen mit Englisch gut weiterkommt. Besser als in Südeuropa. Von allem von Menschen, die im Service tätig sind, Hotels, Restaurants, kann man erwarten, dass sie Englisch sprechen.

...zur Antwort

Teurer sind die Preise noch nicht geworden. Es gilt dort immer noch die Doppelbepreisung, bei der die Preise in Kronen und EUR angegeben werden. So lange diese Vergleichbarkeit da ist, wird sich nichts verteuern, nur weil es nun den EUR gibt. Abgesehen von der üblichen Inflationsrate natürlich. Sie liegt derzeit in der Eurozone bei rund 2% p.a.

...zur Antwort

Auch außerhalb von Riga gibt es in Lettland viel Sehenswertes. Teils wenig besucht und dennoch mit guter Infrastruktur für Besucher. Hotels, Ferienanlagen, Campingplätze an Seen, Flüssen und an der Ostsee. Eine Übersicht an Möglichkeiten findest du hier http://www.vialatvia.de/tourismus.html
Mir persönlich hat vor zwei Jahren die Gegend um Aluksne und den See dort gefallen. Aber ich denke, es gibt dort für jede Vorliebe etwas.

...zur Antwort

Für wenig Geld (soweit ich mich entsinne umgerecht ca. 2 EUR) kommt man mit dem Bus vom Flughafen in die Stadt und wieder zurück. Die Taktfrequenz ist hoch.
Die grünen Airbalticbustaxis fahren für einen Fünfer verschiedene Hotels direkt an.
Taxi bin ich in Riga auch schon gefahren. Ohne Probleme. Wenn Du am Flughafen am offiziellen Taxistand einsteigst, ist die Gefahr, dass Du auf ein Schlitzohr triffst, sehr gering.
Desweiteren ein Reisetipp im allgemeinen: Den Menschen ohne Argwohn begegnen, damit fährt man am besten.
Es sind unsere ständigen Sorgen um Leib und Geld, was uns Deutsche im Ausland so steif und unbeholfen erscheinen lässt. Dabei vergessen wir, dass Reisen vor allem "Begegnen" bedeutet, nicht "Gefahr". Alles wird gut. Nimm ein Taxi, nimm besser noch den Airbaltickleinbus, wenn er Dein Hotel direkt anfährt, ansonsten nimm, was ich Dir sehr empfehlen kann, den Bus, weil einfach unschlagbar günstig. Und immer schön die Fahrkarte kaufen, Fahrkartenkontrollen sind dort in den ÖVM an der Tagesordnung.

...zur Antwort

Alternativer sind der Stiefel und Umbruch in der Zülpicherstr. Dort ist auch der alternative Musikklub MTC. Ansonsten ist die Kneipe Königsblut in Ehrenfeld sehr gut und das "L" in der Hüttenstr. 24.

...zur Antwort

Eine schwierige Frage. Ich war schon in Riga und in Tallinn. Beide Städte sind schön und wert, besucht zu werden. Tallinn hat viel mittelalterliches Flair, der gesamte Stadtkern ist UNSESCO Weltkulturerbe. Die Stadt hat die größte zusammenhängende mittelalterliche Bausubstanz Europas. Unbedingt sehenswert. Vgl. http://www.estlandia.de/tourismus/staedte/tallinn.html
Riga ist dagegen die größte Stadt des Baltikums, die Altstadt ist ebenfalls mittelalterlich, ist allerdings nicht so beeindruckend wie in Tallinn. Dafür hat Riga sehr beeindruckende Jugendstilbereiche. Umfangreicher und pompöser als in Wien. Ist natürlich ebenfalls sehenswert.
Vilnius steht bei mir im Sommer auf dem Programm, kann dazu noch wenig sagen, freue mich aber schon darauf, die Stadt zu entdecken.
Ich gehe davon aus, dass alle drei Hauptstädte des Baltikums einen längeren Besuch wert sind. Egal, wofür Du Dich am Ende entscheidest, Du kannst nichts falsch machen. :)

...zur Antwort

Wenn ich nach Leserkusen fahre, nehme ich den Regional-Express (RE) Richtung Düsseldorf. Von Leverkusen Mitte gibt es einen Bus, welche Linie weiß ich allerdings nicht. Die Fahrt nach Leverkusen dauert nur 13 Min. Einfach mal bei http://www.bahn.de/ nachschauen.

...zur Antwort

Zunächst einmal: Das eine Baltikum gibt es nicht. Es gibt die drei Länder Estland, Lettland und Litauen - jedes dieser Länder ist sehenswert und hat seine eigenen Charakteristika, Highlights, Kultur und Natur.
Estland z.B. hat ca. 1.500 Inseln, wohingegen Lettland keine einzige hat. Litauen wiederum hat z.B. die Kurische Nehrung, vergleichbare Landschaft findet man in keinem anderen der drei Länder. Riga, die Hauptstadt Lettlands, ist wieder mit Abstand die größte Metropole des "Baltikums".
Wenn Du einen Wochenendtrip anstrebst, so ist für den Neuling in diesem Teil der Ostseeregion empfehlenswert, mit den Hauptstädten des jeweiligen Landes zu beginnen: Tallinn, Riga, Vilnius. - Die Anreise mit Flugzeug dauert etwa 2 Std., von der Entfernung her daher für Kurztrips geeignet. Ein Wochenendbesuch lohnt sich. Bilder, zumindest von Tallinn und Riga, findest Du hier: http://www.estlandia.de/tourismus/staedte/tallinn.html und

...zur Antwort

Die Ostsee ist groß. Wenn Du ins Ausland willst, so kann ich Dir den kleinen Kurort Hapsaalu in Estland empfehlen. Dort findest Du genau die Eigenschaften vor, die Du für Deinen Urlaub beschreibst. Vgl. http://www.estlandia.de/tourismus/staedte/haapsalu.html

...zur Antwort

Die Insel Hiiumaa erreichst Du vom Hafen in Rohuküla aus (nahe der Stadt Haapsalu), ebenso gehen von dort Fähren nach Vormsi, falls Dich diese Insel auch interessieren sollte.
Von Hiiumaa aus kannst Du dann nach Saaremaa übersetzen. Funktioniert natürlich auch in umgekehrter Richtung.
Wenn Du zuerst nach Saaremaa fahren willst, so musst Du eine Fähre im Hafen von Virtsu nehmen.
An Preise kann ich mich nicht genau erinnern, wir waren dort mit einem Auto. Es hatte pro Person + Auto ca. 150 Kronen gekostet, also etwa 10 EUR.

...zur Antwort

Da hat Rukkilille recht. Tallinn lohnt sich, und ist an einem Wochenende nicht zu durchmessen. Aber es wäre ein guter Start, um auf den Geschmack zu kommen. Für den Überblick der Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeite ist diese Seite sehr nützlich
http://www.estlandia.de/tourismus/staedte/tallinn.html

...zur Antwort

Eine Reise nach St. Petersburg ist relativ unkompliziert, wenn auch nicht ganz so einfach wie nach Paris. Wenn Du individuell reisen willst, dann wäre es gut, wenn Du dort eine Anlaufstelle hättest. Entweder Bekannte oder, was in der Regel der Fall ist, man wendet sich an einen lokalen Guide, der einem die Stadt zeigt. Es gibt dort entsprechende Dienstleister. Ich bin bisher nur individuell dorthin gereist, deshalb kann ich zur Gruppenreise nichts sagen.
In diesem Online-Reiseführer http://www.petersburger.info erfährst Du viel über die Stadt, - über Sehenswürdigkeiten ebenso wie darüber, was man bei einer Reise nach St. Petersburg beachten sollte.

...zur Antwort