Soweit ich weiß, musst Du das vorher bei deiner Fluggesellschaft oder eben dem Reisebüro, bei dem Du buchst, anmelden. Da wird ja ohnehin nach dem Alter der Reisenden gefragt. Ansonsten dürfte das aber kein Problem sein. Mit dem Hotel würde ich auch vorher sprechen, es gibt durchaus Hotels, die sich da quer stehen, wenn es um Minderjährige geht.

...zur Antwort

zwar nicht mehr ganz münchner umland, aber immerhin bei bad aibling: der erlensee. da findest du eine zünftige geaststätte mit riesigen schnitzeln und anderen bayerischen schmankerln: http://www.erlebnis-erlensee.de/ und zudem haben die super preise!!!

...zur Antwort

Mir wurde in meinem Outdoorladen zu CarePlus statt Nobite geraten. Das enthält zwar auch nicht besonders freundliche Mittelchen, die in hohen Dosen wie alles andere sicher nicht gut für den Körper sind, aber ich habe es gut vertragen, muss ich sagen. Du schmierst es Dir ja nur auf die Haut, sobald es dunkel wird. Tagsüber ist es nicht nötig. Alternativ nehmen Leute, die dort länger residieren Zitronella, aber das musst Du öfter draufschmieren und es hat keinen 100% Schutz. Das andere aber auch nicht.

...zur Antwort

Ich war dort selbst leider noch nie, weiß aber, dass ein Freund von mir von der Herzlichkeit sehr begeistert war. Er hatte sich vorgenommen, mit dem Rad durch Rumänien zu fahren. Alle hatten ihm abgeraten, da gefährlich, aber er erzählte mir, dass es überhaupt kein Problem wäre, dort alleine rumzureisen. Also nur Mut! Afrika ist auch nicht überall gefährlich...

...zur Antwort

SChön sind beide, mein persönlicher Favorit ist aber der Jochberg, obgleich der der absolute Familienberg und daher manchmal etwas überlaufen ist. Oben hast Du eine unglaubliche Aussicht auf beide Seen und kannst einen anderen Abstieg wählen als den Aufstieg. Da kommst Du dann direkt unten am See raus und kannst dort noch die Sonne genießen. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie mag ich den Herzogstand nicht besonders. Sie liegen aber wirklich unmittelbar nebeneinander. Theoretisch kannst Du sogar vor Ort noch spontan entscheiden:-)

...zur Antwort

Also mein Tipp ist kein direktes Bergbaumuseum, aber beherbergt eine Ausstellung zu diesem Thema. Es ist das Deutsche Museum in München. Dort wurde eine eigene Sammlung zu dem Thema eingerichtet, die einen Großteil des Museums einnimmt und sehr sehenswert ist. Hier findest Du weitere Infos: http://www.deutsches-museum.de/ausstellungen/werkstoffe-produktion/bergbau/

...zur Antwort

Vor allem: kalt und sauteuer:-) aber eben auch eine einmalige Erfahrung. Länger als eine Nacht hält man es aber nicht aus. Schweden hat übrigens das größte Eishotel zu bieten: http://www.icehotel.com/ Mittlerweile gibt es sogar schon Reiseanbieter, die sich nur da drauf spezialisiert haben. Ich denke, einmal im Leben sollte man den Spaß ausprobiert haben. Aber pack Dich warm ein!

...zur Antwort

Soweit ich weiß: nein. Du kannst da durchaus alleine hoch. Allerdings ist der Berg nicht ganz ohne, nicht nur wegen der Höhe. Es sind dort schon genügend Leute ums Leben gekommen, dessen sollte man sich schon bewusst sein. Zwei Freunde von mir sind dort letztes Jahr gestorben, beide sehr erfahren, allerdings durch eine Lawine. Es verunglücken meist die schlecht Vorbereiteten und Informierten. Bereite Deinen Tripp also ausreichend vor!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.