Matterhorn Besteigung. Brauche ich Bergfuehrer??

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soweit ich weiß: nein. Du kannst da durchaus alleine hoch. Allerdings ist der Berg nicht ganz ohne, nicht nur wegen der Höhe. Es sind dort schon genügend Leute ums Leben gekommen, dessen sollte man sich schon bewusst sein. Zwei Freunde von mir sind dort letztes Jahr gestorben, beide sehr erfahren, allerdings durch eine Lawine. Es verunglücken meist die schlecht Vorbereiteten und Informierten. Bereite Deinen Tripp also ausreichend vor!

natürlich ist es nicht zwingend, aber - nur ein Lebensmüder unternimmt diese Aktion allein am Matterhorn.

0
@Astaasta

So sehe ich das auch - solche Ratschläge, wie die von franzerl liebe ich ...

0

Lieber Mausburg,

das Matterhorn ist einer der höchsten Berge der Alpen, aber ads weißt du sicher.

Wenn du schreibst, dass du ein relativ erfahrener Bergwanderer bist und schon einige Berge bestiegen hast, dann muss ich dir dringend davon anraten das Matterhorn in Angriff zu nehmen. Bergwanderer heißt für mich übersetzen (aber vielleicht meinst du das ja auch anders), dass du kein ausgebildeter Bersteiger bist, also ungewandert im alpinen Klettern.

Die Normalroute (also die einfachste Route) auf das Matterhorn führt über der Nordostgrat und ist alpin mit III+ bewertet.

Mit Bergführer sieht das natürlich etwas anders aus....aber nicht vergessen: Der trägt dich auch nicht auf die fast 4500m hoch... ;-)

das sollte natürlich "unbewandert im alpinen Klettern" heißen.

0

Was möchtest Du wissen?