Matterhorn Besteigung. Brauche ich Bergfuehrer??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du keine Hochalpine Klettererfahrung hast, dann würde ich dir empfehlen, das Matterhorn Matterhorn sein zu lassen und dich, deine Gesundheit bzw. die Gesundheit anderer, die dich evtl. bergen müssen, nicht zu gefährden.

Ich selber bin Mitglied der Bergwacht und ausgebildeter Bergführer. In meine Top-Phasen bin ich alpin (nach UIAA) bis VI+ geklettert. Außerdem habe eine relativ große Westalpenerfahrung. Ich habe das Matterhorn vor drei Jahren über den Nordwestgrat bestiegen.

Allein schon wegen der Höhenlage ist der Matterhorn für den Großteil nicht zu empfehlen. hinzu kommt noch das ungerechenbare Wetter gerade in der Gegend....wenn du dich von einem Bergführer raufschleifen lassen willst, dann go-ahead, aber das hat mit Bergsteigen ja nichts zu tun.

Soweit ich weiß: nein. Du kannst da durchaus alleine hoch. Allerdings ist der Berg nicht ganz ohne, nicht nur wegen der Höhe. Es sind dort schon genügend Leute ums Leben gekommen, dessen sollte man sich schon bewusst sein. Zwei Freunde von mir sind dort letztes Jahr gestorben, beide sehr erfahren, allerdings durch eine Lawine. Es verunglücken meist die schlecht Vorbereiteten und Informierten. Bereite Deinen Tripp also ausreichend vor!

natürlich ist es nicht zwingend, aber - nur ein Lebensmüder unternimmt diese Aktion allein am Matterhorn.

0
@Astaasta

So sehe ich das auch - solche Ratschläge, wie die von franzerl liebe ich ...

0

Was möchtest Du wissen?