An der französischen Atlantikküste in der Umgebung um Bordeaux gibt es eingige größere Seen, die sich zum Windsurfen und Segeln eignen das wären z.B. Lac de Hourtin und Lac de Lacaneau, wo es auch einige Campingplätze gibt.

...zur Antwort

Auf jeden Fall mit Mietwagen, wenn man nicht nur in der Umgebung von Dublin bleiben möchte. Am besten schon von zu Hause online ab Flughafen Dublin buchen. Ist biliiger. Die meisten Mietwagen-Verleiher haben einen Shuttle-Service, der einen dann zum Verleih in Airport-Nähe bringt. Falls du noch keine hast, besorg dir rechtzeitig eine Kreditkarte. Ohne geht die Reservierung nicht, ebenso bei der Hotelreservierung. In Dublin selbst- es sei denn, du suchst dir ein Hotel nicht direkt in der City und mit Parkmöglichkeit - nur per Bus und Taxi, das einzige, was dort verhältnismäßig günstig ist. Aber trotzdem eine tolle Stadt!!

...zur Antwort

Meine Tochter hat darüber auch eine nette Familie in Irland gefunden. Nach ein paar E-mails und Telefonaten kann man schon einigermanßen abschätzen, ob es passen würde und man nicht nur als preiswerte Arbeitskraft gesucht wird. Frag auf jeden Fall nach, was und in welchem Umfang von dir Hilfe bei den Kindern und im Haushalt erwartet wird.

...zur Antwort

ich kann Irland09 nur beipflichten. Auf dem Land - und das beginnt ja schon gleich hinter Dublin - sind die Straßen verdammt eng, von stacheligen Hecken und Steinnmauern begrenzt. Wir waren froh, dass wir einen nicht zu großen und auch nicht gerade neuen Mietwagen hatten. Der hatte rundherum schon Schrammen, dass ein paar mehr nicht auffielen. Mit dem Lenker auf der rechten Seite gings ganz gut mit der Umstellung. Mit deutschem Auto stelle ich mir das wesentlich schwieriger vor. Volle Konzentration beim Losfahren vom Parkplatz nach LINKS und Reinfahren in die häufig 2-spurigen Kreisverkehre.

...zur Antwort

In der Regel ist Sporttauchen kein Ausschlussrisiko in der Auslandskrankenversicherung. Die übernehmen auch die Behandlung in der Dekompressionskammer, wenn das medizinisch erforderlich ist. Wenn du nur im Urlaub tauchst, dürfte sogar eine günstige Jahrespolice ausreichen. Diese und auch solche für längere Auslandsaufenthalte findest du auf www.reiseversicherung.com . Die angebotenen Reiseunfallversicherungen schließen zwar keine Tauchunfälle aus, bieten aber auch nicht die von Barbra angesprochenen tauchspezifischen Risiken. Hier solltest du wirklich eine Unfallversicherung auf Jahresbasis mit einer solchen Zusatzdeckung abschließen.

...zur Antwort