Du musst sehr früh dran sein ( mind. 2 Stunden bevor es beginnt), denn sonst bekommst du einen schlechten Standplatz und verkaufst dein Zeug nicht bzw. kommst nicht mehr nah genug mit dem Auto an deinen Stand hin und musst alles so weit schleppen (bei dem Flohmarkt am Olympiapark kannst du übrigens dein Zeug auch aus dem Auto heraus verkaufen). Am besten am Abend vorher schon alles im Auto verstauen, damit du am nächsten Tag früh loskommst. Infos zu Münchner Flomärkten findest du übrigens unter http://www.muenchen.de/verticals/ShoppingGuide/Flohmaerkte/303746/index.html.

...zur Antwort
anders:

Wir fahren immer möglichst früh, so um 6 Uhr morgens, in den Urlaub und gehen am Abend vorher relativ früh ins Bett, um ausreichend Schlaf zu bekommen. Wir kommen zwar dadurch bei längeren Fahrten später am Abend an,als wenn man schon um 23 Uhr losfährt, aber dafür ist unser Körper nicht aus dem Takt (ansonsten braucht man wieder ein/zwei Tage um sich von dem Durchfahrstress zu erholen). Lieber spät ankommen, schön durchschlafen und am nächsten Tag frisch am Urlaubsort in den Urlaub starten, so machen wir das. Notfalls würden wir auch eine Zwischenübernachtung machen, denn was bringt es mit Brachialgewalt eine lange Strecke durchzuziehen und sich und andere auf der Strasse zu gefährden? Kein Stau in der Nacht bringt auch nichts, wenn einem vor Müdigkeit und gähnender Leere auf der Autobahn die Augen zufallen.

...zur Antwort

Wir waren im August in Schweden und hatten die Fähre (zwischen Rostock und Trelleborg) nicht vorgebucht sondern sind einfach zur Anlegestelle und es hat problemlos geklappt, obwohl Hauptreisezeit war.

...zur Antwort

Der ADAC bietet viele Vorteile als Mitglied auf Reisen an. Man kann als ADAC Mitglied günstigere Hotels buchen (in den USA z.B.) oder bekommt auch Rabatte bei vielen Mietwagenfirmen und Ferienhausanbietern. Nicht zuletzt ist das Tanken bei Agip und Shell um einen Cent pro Liter mit der Mitgliedskarte reduziert, was einem das ganze Jahr und nicht nur auf Reisen zu Gute kommt. Auch viele Eintritte sind reduziert (z.B. Legoland Günzburg). Ich bin aber hauptsächlich deswegen Mitglied, weil ich mit dem Auto abgesichert sein will.

...zur Antwort

Man kann von Bulgarien nicht durchfahren nach Deutschland ohne Pausen zu machen oder etwas zu schlafen, da man sonst sich und andere in Lebensgefahr bringt. Zwei Tage Fahrt muss man schon rechnen von Bulgarien nach Deutschland, in 15 Stunden ist das bestimmt nicht zu schaffen. Der Autoput ist sehr befahren mit vielen Lastwägen, da kommt man nur schlecht voran.

...zur Antwort