Ist eine Zugreise nach Prag sehenswert?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Freundin von mir kam erst letzte Woche aus Prag zurück. Sie ist das erste Mal mit dem Zug dorthin gefahren und war begeistert. Es war entspannend und auch noch günstig (50 Euro), da sie ein Special von der Bahn ergattert hatte. Mit den Öffentlichen kommt man in Prag sehr gut zurecht, so dass man auch gut mit der Bahn fahren kann. Und der Parkstress fällt dann auch weg, weil man mit dem Auto in der Innenstadt Prags kaum parken kann. Die sind da sehr streng und man hat schnell eine Kralle dran - siehe Bild aus Prag! Und man kann nur auf teuer bewachten Parkplätzen parken, weil die Autos gerne geklaut werden.

Danke für den Tipp, dann doch lieber Zug ;-)

0

Ja,mit dem Zug nach Prag zum Nazareth-Konzert bin ich schon gefahren,und mir hat Prag sehr gut gefallen-ich bin aber von Wien abgefahren,da dauert es nicht mehr so lang.

Danke, sehr nette Antwort

0

Na ja, wie eine Zugfahrt eben so ist... Keine nennenswerten Vorkommnisse oder Zwischenfälle. Nachdem ich auch nicht weiß, von wo aus du in Deutschland starten willst, kann ich auch schlecht beurteilen, ob die Anreise entweder mit dem Zug oder mit dem Auto langwieriger bzw. umständlicher wäre. Eigentlich brauchst du in Prag auch kein Auto, zumal man gerade am Wochenende (Freitag) mit langen Staus auf der Autobahn rund um Prag rechnen muss. Auch ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Auto auf einem unbewachten Parkplatz aufgebrochen oder sogar geklaut wird, einfach immer noch höher als vielerorts in Deutschland, auch wenn die Entwicklung angeblich Rückläufig ist. Somit sprechen eigentlich mehr Argumente für den Zug als für das Auto, zumal die Fahrt insgesamt einfach stressfreier ist.

Von Dortmund aus möchte ich fahren. Danke für die Antwort

0
@heidi99

Ich hab mal schnell google befragt: Laut Routenplaner brauchst du mit dem Auto gut 7 Stunden wenn alles gut läuft (knapp 700 km), mit der Bahn (ICE) und 1 x Umsteigen ca. 8,5 Stunden, Preis je nach Reisezeit bzw. Angebot zwischen 78 und 280 Euro.

0

Zugfahren ist immer schön und ich finde, gerade wenn man ins Ausland fährt die erste Möglichkeit mit den dort lebenden Menschen in Kontakt zu treten. Mir ist es schon oft passiert, dass ich Einheimische des Zielbahnhofs im Zug kennengelernt habe, die mir dann gute Tipps geben konnten. Mit einem Ehepaar aus Riga bin ich bis heute sehr gut befreundet und wir besuchen uns gegenseitig regelmäßig. Natürlich zählt hier Etikette und Menschenkenntnis, da einige Leute nicht angesprochen werden wollen, aber dann kann man die Zeit im Zug dazu nutzen, zu lesen, zum Beispiel in einem Reiseführer über das Zielland. In meinen Augen ist der Zug auf gut ausgebauten Strecken immer dem Auto vorzuziehen.

Hallo und danke für die Antwort

0

Ja, ich war da mal vor Jahren mit dem Zug. Es kommt ganz drauf an, von wo genau Du los fährst. Wir hatten damals ein Angebot der Bahn erwischt und waren zu 20 unterwegs, demnach war es natürlich an sich schon lustig. Ich erinnere mich nicht mehr an jedes Detail, aber ich weiß, dass wir auch an schönen Landschaften vorbeigezogen sind - und von München aus war es gar nicht sooo weit.

Von Dortmund aus. Tut mir leid, ich habe vergessen es anzugeben!

0

Ich bin vor einigen Jahren mit dem Zug von Köln mit umsteigen in Nürnberg nach Prag gefahren. Es war eine sehr entspannte Fahrt, wobei ich die Abteilwagen der tschechischen Bahn als wesentlich komforttabler wahrgenommen habe.

Die Fahrt an sich bietet nichts Spektakuläres. Wenn Du nicht gerne fliegst, dann ist die Bahnreise dorthin sicherlich eine gute Alternative, auch wegen der übersichtlichen Fahrtdauer.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du direkt im Zentrum von Prag ankommst und nicht noch vom jeweiligen Flughafen an- und abreisen musst.

Danke für die Antwort!

0

früher oft,von Dresden war es ein Katzensprung.Es wäre gut zu wissen von wo aus Du fahren möchtest.Ich bin auch schon von Regensburg nach Prag gefahren,das war bequem und unkompliziert und Du kannst die Landschaft genießen statt Dich auf die Strasse zu konzentrieren.

Bei der Bahn gibt es ja oft Angebote für 40 Euro,musst Du aber früh buchen und es besteht Zugbindung.

Der Prager Bahnhof befindet sich dirkt in der Innenstadt,5 Minuten Fußweg zum Wenzelplatz.

Von Dresden gibt es eine tägliche Busverbindung nach Prag Hin+Rück 28€ p.P. Nähere Infos hier http://www.onlineweg.de/sonne/sonderangebotsdetails.php?id=3478&rubrikId=10000

Mit dem PKW nach Prag zu fahren, macht nur Sinn, wenn man auch ins Umland oder weiter weg was sehen möchte, z.B.: Theresienstadt, Karlsbad-Marienbad, Kotna Hora (Knochenkirche, Silberbergwerk), Karlsstein,...

Bleibst du in Prag, kannst du alles bequem mit dem sehr gut ausgebauten ÖPNV erreichen; es gibt auch ein Nachtbussystem (also rund um die Uhr ÖPNV).

Wenn du dich innerhalb des historischen Zentrums (Alt- Neustadt, Prager Burg, Kleinseite) geht man sowieso alles zu Fuss.

Du wirst auch sehen, vieles ist Fussgängerzone und ein Auto hiflt dir in der Stadt gar nicht weiter.

Zumal, du findest schwer einen Parkplatz, musst diesen oft bezahlen oder wenn der PKW auf der Strasse so steht, dann kann es sein, dass wenn du wieder kommst, nicht alles mehr da ist oder gar der ganze Wagen weg ist.

Bei der Buchung der Unterkunft solltest du dich dann auch gleich um einen PKW-Stellplatz kümmern (kostet extra, klar), sprich mitbuchen.

Die Anreise mit der Bahn endet üblicher Weise am Prager Hbf., dieser ist nur wenige Minuten vom Wenzelsplatz entfernt, du bist also gleich im Zentrum. Von dort kommst du gut weiter in jede Richtung, je nachdem wo dein Hotel liegt.

Reiseleiter BJ Örn

Metroplan von Prag - (Reiseziel, Zug, Autoreise)

Hallo Björn, danke für die Antwort :-)

0

Was möchtest Du wissen?