Hallo!

Was hier wichhtig ist, dass Du in der Silvesternacht etwas in gelber Farbe anziehst. Ueberall in Peru werden gelbe Brillen, Huete usw. verkauft. Eine gelbe Unterwaesche, gelbe Socken oder ein T-Shirt ist ok. Das bringt Glueck fuers neue Jahr und Segen. Viele Leute gehen in der silvesternacht auch mit Dingen, Symbolen auf die Strasse, was sie im neuen Jahr gern realisieren wollen. So z.B. gehen manche mit einem Koffer auf die Strasse und eine Runde um die Plaza, was ebenfalls ein Brauch ist, weil sie im neuen Jahr reisen wollen.

Guten rutsch Andreas

...zur Antwort

Hallo!

Die sicherste methode ist, wenn du dir einen Bus nimmst, der ueber die Grenze faehrt. Der Bus wird dann auf peruanischer Seite an der Migration und ebenfalls auf ecuadorisnischer seite an der Migration halten, damit Du Stempel und Einreispapiere erledigen kannst. Du kannst prinzipiell von Lima aus bis nach quito oder Guayaquil mit dem Bus fahren. Ormeño z.B. bietet einen solchen service an oder auch Civa International. Besser noch, wenn Du die schoenen Sehenswuerdigkeiten im Norden anschaust und dann ab Piura oder Tumbes faehrst. Ich wuerde dir nicht raten so ueber die Grenze zu gehen. das geht auch, aber fuer mich war der grenzuebergang einer der dreckigsten bzw. unsichersten in suedamerika.

Gruss Andreas

...zur Antwort

Hallo!

Das haengt davon ab, welche Reiseziele auf dem Programm stehen. Wenn man nur ins Hochland, nach Machu picchu und an die Kueste reist, besteht keine Gefahr. Es wird dann interessant, wenn man in den Manupark bzw. ins Amazonasgebiet moechte. Am besten Malarone- da schliesse ich mich meiner Vorschreiberin an- mitnehmen. Lariam ist heftiger. Manchamkl werden die Packungen auch von anderen Reisenden, die sie nicht benoetigt haben, kostenguenstig, abgegeben. Also unbedingt mitnehmen, wenn man in den Dschungel moechte..

Liebe Gruesse Andreas

...zur Antwort

Hallo!

Also ich schliesse mich meinen Vorrednern an! Im Maerz ist auslaufende Regenzeit und es ist warm und in der Nacht nicht zu kalt! Meist kommt es dann mal am tag zu kurzen schauern und manchmal auch in der Nacht. Aber die Sonnenstunden werden mehr und es macht Spass zu reisen, da dann auch wenig Touristen in Peru sind. An der Kueste ist noch sommer und es ist warm und Badegehwetter!! Alles in allem ein klares JA zu Maerz!!!

Saludos Andreas

...zur Antwort

Hallo!

Ich gebe Dir recht, der Manu ist teurer als andere Urwaldgebiete in Peru, ALLERDINGS....ist der Manu der artennereichste Park der Welt was Vogelarten angeht. Es gibt hier 3 Zonen. In die aeussere kommst du so rein, aber in die mittlere Zone, die geschuetzt ist, nur mit einem Guide. Und das hat seine Folgen. Der Urwald wird als jungfraeulicher Urwald geschuetzt, die Flora und Fauna ist erhalten geblieben und niemand darf hier bauen oder die Vegetation zerstoeren. Auch die schnellere Anreise mit dem Flugzeug ist kostenintensiver. Ich denke, der Manu ist sehr zu empfehlen und es gibt Agenturen, die sehr spezialisiert darauf sind.

LG Andreas

...zur Antwort

Hallo!

Da kann ich mich meinem Vorredner wirklich nur anschliessen. In den touristischen Metroplen ist es immer mehr mehr moeglich W-LAn oder Wi-Fi zu nutzen. Die kleinen Cafes und Restaurants benutzen dies als Kundenfang und schreiben es immer gross an die Tuer. Also kein Problem damit! Nur wie gesagt pass auf, dass Du den Laptop nie aus den Augen laesst. Gelegenheit macht Diebe und diese gibts auch hier!! Also viel Spass und gute Reise!

Andreas

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.