Türkei: Izmir eine Reise wert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Rahmen einer West-Türkei-Rundreise, kamen wir , weil IZMIR eigentlich gar nicht im Programm stand ,gänzlich überraschend und völlig unvorbereitet in diese Stadt : Es war die Heimatstadt unseres sehr engagierten türkischen Reiseleiters ,und sein Vorschlag , sie uns , wenn auch nur kurz , zu zeigen, wurde von uns Rundreisenden begrüßt.

Danach dachte ich damals wie @tauss ....

Vor unserem 2.Besuch- "Landgangstag" während einer Kreuzfahrt - aber hatten versucht uns ein wenig kundiger zu machen ,und nach diesem Tag denken wir nun wie @"Henk Sipenholz" und @"serdarcelenk" :

Izmir wäre für uns persönlich immer wieder einen Besuch wert, denn auch unser zweiter Aufenthalt war ein viel zu kurzer ......

Das antike S m y r n a ( heute IZMIR ) - wurde vor beinahe 5000 Jahren gegründet .Diese Stadt hat eine mehr als wechsellvolle Geschichte:Von Zeiten der Antike an bis heute ist sie bewohnt von den unterschiedlichsten Völkerschaften...

HOMER ,der große griechische Dichter , der Autor der" Illias" und der "Odyssee" , soll- so sagen manche - hier geboren worden sein ; zumindest aber hat er hier gelebt.Hier wurden die berühmten "Smyrnas" , wertvolle Teppiche hergestellt....und ..und..und..

Doch nun ein "Zeitsprung " : S m y r n a war Ende 19.-Anfang 20.Jahrhundert das "NIZZA Kleinasiens" , ein höchst eleganter Badeort. Neben den dort in der Mehrzahl lebenden einheimischen christlichen Griechen und Armeniern siedelten sich derzeit da auch "Reiche & Schöne" aus ganz Europa und der Welt an.Sie hatten dort ihre Villen,ihre luxuriösen Bars und Clubs. Die westlichen Staaten hatten in Smyrna ihre Botschaften und Konsulate . Die Promenade, der "K o r d o n", war eine der schönsten und berühmtesten Uferstraßen der Welt.... Leider ist von all' dieser Pracht heute nur kaum noch etwas zu finden, denn, 1922 , während des Griechisch-Türkischen Krieges, brannte beinahe die gesamte Stadt ab.

(google einmal "Smyrna"und lies über die Hintergründe, und schau auch auf "youtube" unter "Smyrna1922" - es gibt Filmdokumente zu diesem traurigen Thema) - Wieder aufgebaut ist sie heute leider in sehr weiten Teilen eine nüchterne , eine Betonstadt......

All das "im Hinterkopf"suchten wir in IZMIR mit völlig anderen Augen nach den historischen Zeugnissen der Geschichte dieser Stadt... Und Zeit ,um in einem der modernen Cafes am "Kordon" einen Becher Granatapfelsaft zu trinken, nahmen wir uns auch....

Natürlich ist 'Izmir "einen Besuch wert" . Hier war aber die Frage, ob man "extra" verweilt. Und da bleibe ich angesichts der weit interessanteren Umgebung bei meinem NEIN :)

0

Nein. Nicht wirklich. Viel südländischer Beton und Verkehr.

Aus Langeweile ging ich das letzte mal nach dem 3. Granatapfelsaft in der Fußgängerzone zum Friseur und liess mir von einem sehr bemühten Lehrling unter Aufsicht des Meister die Haare schneiden.

Das waren neben Taubenschwärmen an der gleichfalls langweiligen Promenade meine beeindruckendsten Izmir-Erlebnisse. Ach so: Es gibt in einem Lokal einen wirklich leckeren Hühnchen- Pudding. Wer es noch nie probiert hat... Empfehlenswert! Aber auch dafür braucht man keinen Tag :)

Wenn ich dort bin lockt mich allein die Umgebung. Also lieber ein Tag mehr für Pergamon, Troja oder ein nettes Lokal am Meer..... etc. etc.

Noch den Hinweis auf den Basar (Kemeralti) vergessen: Dieser ist sehr groß, sehr schön und in allen Gassen interessant. Vor allem wenn man sich für Produktfälschungen in großem Umfang interessiert;) .

An Tagen mit Kreuzfahrtschiffen im Hafen ist dies eine unglaubliche Gelegenheit, Studien an Zeitgenossen zu betreiben. Ansonsten ist weiträumige Umgehung und rasche Flucht empfohlen.

0

Ich habe Izmir zwar freundlicher in Erinnerung, aber gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bärbeissige Schreiber hier bin :-)

0
@Nanuk

Schreibe in der Regel sachlich, gerne aber auch etwas sarkastisch und hoffentlich in der Regel informativer als "bärbeissig" . Aber auch gegen Letzteres habe ich nichts :)))

0

Für die Jenigen, die für Kultur nicht viel übrig haben, ist eine langweilige Stadt. Izmir hat mehrere Museen, die Ruinen der grössten Agora der Antike. Die Ruinen der antiken Stadt Smyrna, eine Zitadelle aus dem 4. Jahrhunder vor Chr. mit einem schönen Blick.

Die Umgebung ist auch sehr reich an Ruinenstaetten. Pergamon, Sardes, Ephesus, Aphrodisias etc. Allein eine Bootsfahrt für 1 Euro, ein Genuss für Genisser.

Wenn man aus dem Fenster raus kuckt, manche sehen die schöne Natur, manche sehen nur die Fliege an der Scheibe !

Schöne Grüsse aus Izmir.

Izmir - (Türkei, Sommerurlaub, Izmir)

Dein Hinweis auf die Museen ist SEHR berechtigt. Allerdings schaue ich mir AUSSERHALB der Stadt lieber die Originale an, die Du zu Recht angesprochen hast. Das Pergamon Museum kann ich in Berlin besichtigen und muss dafür nicht nach Izmir. Nichts für ungut ;)

0

Hallo hunterherrik !

In Izmir war ich 2 Mal einen ganzen Tag ( jeweils 2 Nächte ) auf Durchreise und werde sicher noch einmal hinkommen .

Izmir Alsancak beim Hocazade Cami ist ein schönes Viertel und immer viel los . Die Seepromenade ist sehr schön und lebendig und super für Leute die gerne in Fischrestaurants essen , wie ich .

Saat Kulesi ist auch ein sehr schönes elegantes Monument . Auch die Hisar Moskee ist interesant sowie das Museum für Geschichte und Kunst ..

Man kann auch hochfahren mit dem Fahrstuhl auf den Hügel und das Panorama geniessen , es gibt auch ein Restaurant oben .

Und das ist noch nicht alles .... :-)

LG

Henk

Izmir

Die Stadt ist mit ihren Ausgrabungsstätten ein guter Anziehungspunkt. Für Touiristen die Kultur mögen ist es allemal interessant.

Was möchtest Du wissen?