Es gibt, ungefähr 3 Autostunden von Bangkok entfernt, eine Gegend bei Chanthaburi, die bei deutschen Touristen noch fast unbekannt ist. Der Strand heisst Ao Chaolao Beach, ist ca. 4 km lang und ist ganzjährig gut zum Baden geeignet, im Januar hat es dort hervorragende Bedingungen. Hier werden fast alle Voraussetzungen, die Du in Deine Frage gestellt hast, erfüllt. Einzig das Schnorcheln geht nicht am Strand, da es keine Korallenriffe gibt. Du hast aber an der Strandstraße Restaurants, auch 2-3 Kneipen oder Pubs, es gibt nicht weit entfernt einen Markt, man kann sich Fahrräder ausleihen und und und.

In der näheren Umgebung hat es Tempelanlagen (Wat Khao Sukim), Nationalparks, Wasserfälle, Höhlen und vieles mehr. Du wirst an der Ao Chaloa Beach aber wirklich nur sehr wenige Ausländer antreffen.

In Deutschland gibt es einige Spezialveranstalter, die Chanthaburi und den oben erwähnten Strand bereits anbieten: Sri Siam Holidays, Fernost Flugservice und asia pacific Reisen.

Es gibt da übrigens ein sehr schönes Resort, das Shivaree Resort. Direkt am Strand, nur 20 freistehende Bungalows, ganz aus Holz gebaut, mit Klimaanlage, Fernseher, Minibar usw. Der preis im Shivaree Resort richtet sich nach der Länge des Aufenthaltes.

...zur Antwort

Ganz einfache Regel, sowohl für Tuk-Tuk, als auch für Taxi-Meter: niemals ein solches Fahrzeug mieten, wenn es irgendwo parkt und der Fahrer den Touristen anspricht, denn dann ist diser Fahrer nur auf Touristenfang. Immer erst auf eine große Straße gehen und dort ein fahrendes Tuk-Tuk oder Taximeter anhalten, dann dem Fahrer sagen wohin man will. Wenn Du von einem Tuk-Tuk Fahrer angesprochen wirst mit dem Lockangebot, für 10 oder 20 Baht eine Stunde Sightseeing zu machen, dann ist das garantiert eine Schlepperfahrt.

...zur Antwort

wenn Du das privat machen möchtest, dann gibt es da jede Menge: All Asia Touristic, Reisefieber, Asia Pacific Reisen, FOF in Stuttgart, Asia Event, Sri Siam Holidays, etc. Alle oben genannten Veranstalter bieten neben fertigen Paketen auch die Möglichkeit, Touren nach Deinen Vorstellungen neu auszuarbeiten.

...zur Antwort

Wenn Du einen Mietwagen in Thailand zum selberfahren mietest, dann solltest Du dies nur von einer der großeb und bekannten Firmen, wie Avis, Hertz oder Budget tun. Bei diesen Firmen bekommst Du Autos in gutem Zustand und mit Versicherung und bei diesen Firmen kannst Du das Auto auch an anderen Orten abgeben, als Du es entgegengenommen hast. Diese Firmen verlangen aber auf jeden Fall den internationeln Führerschein von dem Mieter.

Auf die Frage, ob Du selber fahren solltest, würde ich aber auf jeden Fall NEIN sagen. Selbst, wenn Du schon mal in England den Linksverkehr getestet hast, es ist hier vollkommen anders in Thailand. Man kann es mit einem "geordneten Chaos" bezeichnen.

Ich würde Dir empfehlen, einen Mietwagen mit Fahrer zu nehmen, den Du über viele Reisebüros in Deutschland buchen kannst. So ein Auto mit Fahrer ist nur unwesentlich teurer als das Auto zum Selberfahren, aber die Vorzüge sind: der Fahrer kennt sich aus, Du verlierst keine Zeit durch suchen; Du kannst Dir die Gegend anschauen, musst nicht auf den Verkehr achten, wenn es Ärger mit der Polizei gibt, dann muss sich der Fahrer mit dem Polizisten einigen, wenn Du das machen müsstest, würdest Du immer den Kürzeren ziehen.

...zur Antwort

Für Laos kannst Du das Visum on arrival machen, musst da also garnicht im Voraus irgend etwas beantrasgen. Aber generell, auch wenn Du das Visum im Vorau beantragen würdest, wird hier keine Hotelreservierung oder Tour verlangt. Du musst nur Deinen ungefähren Reiseablauf angeben. Für Vietnam dauert das Visum, wenn Du es in Bangkok beantragst, 3-5 Werktage, das Expressvisum dauert ca. 2 Tage. In Bangkok bei der vietnamesischen Botschaft wird nicht nach einem vorausgebuchten Hotel gefragt, aber in Europa verlangen die Botschaften anscheinend zum Teil eine bestätigte Buchung eines Hotels oder ceiner Tour.

...zur Antwort

der Grund, dass das Visa-on-arrival so urplötzlich abgeschafft wurde, ist der, daß die Pseudo-Regierung von myanmar Angst hat, daß bei den bevorstehenden "Wahlen" im November, unerwünschte Personen, wie Reporter, Menschenrechtler und sonstige "Staatsfeinde" in das Land reinkommen und versuchen, die Bevölkerung zu beinflussen oder sogar über ihre Rechte aufzuklären. Wahrscheinlich wird nach der Wahl, wenn es zu keinen Zwischenfällen kam, dieses Visa-on-arrival wieder neu eingeführt.

...zur Antwort

Der Direktflug von Vietnam Airlines geht meines Wissens nach nur 4 x wöchentlich und da sind es auch nur kleine Maschinen. Dazu kommt, dass die Zeit januar - februar auch bei den Vietnamesen und Chinesen eine sehr gefragte Reisezweit ist.

Falls Du den Flug mit Sicherheit machen möchtest, dann solltest Du den auf jeden fall im Voraus buchen. es gibt da keine Spezialtarife, das heisst, Du kannst den gebuchten Flug, wenn frei ist, auch vor ort noch umbuchen, wenn aber dann zu anderen Terminen alles voll ist, so hast Du wenigstens den gebuchten Flug.

...zur Antwort

Auf der folgenden Webseite sind die Wasserfälle Koh Changs beschrieben. http://www.koh-chang.com/waterfall.html Der bekannteste, am Besten zum Baden geeignetste, aber auch der mit den meisten Touristen, ist der Klong Plu Wasserfall. Er lohnt sich aber nur in der Regenzeit oder bis ca. Januar, danach, in der TZrockenzeit ist das Becken fast leer und der Wasserfall ein kleines Rinnsal. Die 200 Baht Eintritt muss man hier aber immer zahlen, auch wenn kein Wasser vorhanden ist ! Der landschaftlich schönste und auch weniger besuchte Wasserfall ist der Klong Neung Wasserfall. Hier muss man erst einmal ein längeres Stück wandern, bevor man zu dem Wasserfall kommt, und da die Thais sehr gehfaul sind, ist es hier ruhiger, als am Klong Plu Fall.

...zur Antwort

Öffentliche Verkehrsmittel in Kambodscha heisst, Bus oder Boot, Züge gibt gibt es keine (auch der Bamboo-train soll inzwischen stillgelegt worden sein) Mit dem Boot könnt Ihr Strecken auf dem Tonle Sap zurücklegen, es gibt feste Verbindungen zwischen Phnom Penh und Siem Reap, sowie Siem Reap und Battambang. Auf dem Mekong Fluß kann man von Phnom Penh in Richtung Vietnam, oder auch in Richtung Norden bis nach Kampong Cham fahren (weiter in Ricvtung Kratie gibt es keine regulären Verbindungen) Per Bus kommt man fast überall in Kambodscha hin, wobei die klimatisierten Überlandbusse zwischen den größeren Städten inzwischen auch recht modern sind (für südostasiatische Verhältnisse) Diese Überlandbusse fahren jeweils ab den Busbahnhöfen der Städte ab. Es gibt aber in fast allen Guesthouses in Kambodscha die Möglichkeit, für Minibusse oder spezielle private Busse einzubuchen. Wenn Ihr über das Gästehaus eine Weiterfahrt einbucht, dann werdet Ihr in der Regel auch dort abgeholt oder das Gästehaus arrangiert den Transfer zum Busbahnhof, dies ist vielleicht einfacher für Euch.

...zur Antwort

es gibt an der Otres Beach bei Sihanoukville eine einzige Surfboard-Verleihfirma und auch zugleich Surf-Schule. Die heisst "Hurricane" und wird wohl von einem Australier geleitet. Ansonsten kann es sein, dass in den nächsten Jahren auf den zahlreichen vorgelagerten Inselmn bei Sihanoukville von den gerade entstehenden Resorts ebenfalls Surfen angeboten wird, aber zur Zeit gibt es in ganz Kambodscha diese eine Surfschule.

...zur Antwort

Da gebe ich Lotusteich vollkommen recht, auf Phuket werdet Ihr mit Sicherheit auch andere deutsche Urlauber treffen. Ihr könnt das aber noch weiter beeinflussen, viele deutsche Touristen zu treffen, in dem Ihr auf Phuket entweder an die Patong Beach oder Karon Beach geht, dort ist der Prozentsatz an deutschen Urlaubern noch höher als an anderen Stränden, und an diesen beiden Stränden gibt es auch einige Restaurants mit deutschen Speisekarten, und auch recht viele Schneider und Reisebüros haben Schilder an der Tür hängen - Wir sprechen deutsch. Wenn Ihr Euch ein Hotel aussucht, dass bei einem der großen Veranstalter im Programm ist, dann habt Ihr auch 1-2 x wöchentlich die Möglichkeit, die deutschsprachige Sprechstunde dieser Reiseveranstalter zu treffen, die Euch bei Problemen auch weiterhelfen werden, und über die Ihr auch deutschsprachig geführte Ausflüge buchen könnt.

...zur Antwort

Direkt neben dem Angkor Village von Marika49, gibt es ein kleines neues Boutique Hotel, das Sonalong Boutique Village. Von hier sind es zu Fuss zum Old Market nur maximal 10 Minuten. Das Hotel hat nur 16 Zimmer, groß und mit allem wichtigen was man als Tourist braucht, unter anderem auch kostnelos Wifi. Dazu gibt es in dem Garten einen schönen großen Pool. Das Hotel kostet so um die 55 USD für 2 Personen, inkl. Frühstück. Man kann sich Fahrräder ausleihen, wobei das aber nur mit größeren Kindern zu empfehlen ist.

...zur Antwort

Beim Thai-Boxen werden nicht nur die Fäuste eingesetzt, sondern es werden auch die Ellenbogen, Knie und Füße verwendet. Normalerweise geht so ein Kampf aber unblutig aus, da, zumindestenbs in Bangkok in den großen Boxstadien, die Boxer geübt und meistens auch gleichwertig sind. Trotzdem würde ich mir das nicht unbedingt anschauen wenn ich Gewalt nicht mag. Sag Deiner Freundin doch, sie soll sich Thai-Boxen erst einmal im Fernsehen anschauen, dann sieht sie, ob das ihr Fall ist oder nicht. Direkt neben dem Lumpini Boxstadion gibt es übrigens den Lumpini Nightbazaar, der ist gut zum Einkaufen geeignet. Im Lumpini Boxstadion finden die Boxkämpfe Dienstag, Freitag und Samstag statt.

...zur Antwort

In Laos ist es für die großen Strecken zu den bekannten Orten, wie Pakse, Savannaketh, Vientiane, Vangvieng und Luang Prabang überhaupt kein Problem, auch für Touristen nicht, mit dem Bus zu fahren. Es gibt allerdings nur wenige Gesellschaften, die große Busse einsetzen. In Nordlaos, also von Luang Prabang in Richtung Vietnam oder in Richtung Thailand / Myanmar werden meistens Minibusse eingesetzt, da die Gegenden sehr bergig, und die Straßen oft in einem schlechten Zustand sind. In vielen kleineren Orten fahren die Busse nicht nach Fahrplan ab, sondern sie fahren ab, wenn die Plätze alle besetzt sind. Am Besten bucht Ihr eine Weiterfahrt im Bus oder Minibus immer entweder über das Gästehaus / Hotel oder über ein örtliches Reisebüro. Für bekannte Strecken, wie z.B. Vientiane - Vang Vieng oder nach Luang Prabang werden oft auch Minibusse nur für Touristen eingesetzt, die nicht ganz so voll sind, wie die echten "local busses".

...zur Antwort

Es gibt 2 Arten von Nachtbussen, die von Bangkok nach Krabi fahren. Einmal gibt es die VIP-Busse und die normalen Überland-Busse, die vom neuen Südbusbahnhof abfahren und direkt, in ca. 12 Stunden nach Krabi fahren. Diese Busse kann man als Tourist nicht vorausbuchen, man muss einfach entsprechend zeitig zum Busbahnhof fahren und dort seinen Sitzplatz buchen. Der Bus macht unterwegs einen Stop zum Essen, fährt ansonsten aber durch. Die zweite Möglichkeit ist, mit einem der Busse für Touristen zu fahren. In diesem Fall wird man von den meisten Hotels in Bangkok abgeholt und zum großen Bus gebracht. Die Busse fahren meistens in der Gegend um die Khao San Road ab und man muss in Surat Thani umsteigen in einen anderen Bus, der dann nach Krabi weiterfährt.Diese Sache ist eingespielt und funktioniert normalerweise auch reibungslos, allerdings dauert das um einiges länger als bei der ersten Möglichkeit. Man wird gegen 16 Uhr im Hotel abgeholt und der große Bus fährt dann gegen 20 Uhr ab der Khao San Road los, und man kommt gegen 10 Uhr in Krabi Town an. Ich kenne da 2 Unternehmen, die bekannt und ordentlich sind, einmal SONGSERM und die andere heisst TRAVEL MART.

Preislich tun sich die beiden Varianten nicht viel, bei der Busfahrt ab dem Busbahnhof kommt aber noch die Anfahrt zum Busbahnhof dazu.

Wenn Du schon sehr lange im Voraus (ca. 6 Monate) einen Flug mit Air Asia von Bangkok nach Krabi buchst, dann kostet der Flug nur so um die 900 - 1000 Baht pro Person, ist also nur unwesentlich teurer, als ein Busticket.

...zur Antwort

Da gibt es sehr viele Möglichkeiten, sowohl am Meer, als auch im Landesinneren. Ungefähr 20 km von Krabi entfernt, liegt der Phanom Benja Nationalpark, mit Wasserfällen, primärem Dschungel, und einer tollen Flora und Fauna. Es gibt dort, direkt vor dem Eingang zum Park, ein kleines Resort, das Phanom Benja Resort. Dort hatten wir schon öfters Kunden, die sich längere Zeit in dem Resort aufgehalten haben und Wanderungen in den Dschungel (mit Führer) unternommen haben. Die Phi Phi Inseln sind gut für Jemanden, der nur Baden, Schnorcheln und Tauchen will, aber nichts für Jemanden, der gerne etwas unternimmt, weil, abgesehen von einem Aussichtspunkt auf der Hauptinsel, und der Maya-Bucht auf der unbewohnten Insel kann man eigentlich nichts unternehmen. Koh Lanta bietet da schon sehr viel mehr Möglichkeiten. Es hat hier belebte Strände (Klongdao, Long Beach) und es hat ruhige oder isolierte Strände (Klong Ninh, Klong Kong, Bamboo-Island) Auf Koh Lanta gibt es auch viel zu unternehmen, es gibt den Nationalpark, man kann per Motorrad die Insel abfahren, es gibt Höhlen, Elefantenreiten, Mangroven-Sümpfe, Angel-Touren, und viele mehr. Es gibt aber auch ein paar kleine Inseln, nicht weit von Krabi entfernt, zum Beispiel die Insel Koh Jum, die nur wenige Kilometer vom Flughasfen Krabi entfernt liegt und die noch fast vollkommen von Touristen verschont wurde. Diese Insel erreicht man per Fähre von Krabi aus (PP Family Fähre) und kann von dort aus auch weiter nach Koh Lanta mit der gleichen Fähre fahren.

...zur Antwort

Es gibt sogar sehr viele allein reisende Frauen in Kambodscha, und Ihr seid Männer und zu zweit. Ihr solltet Euch an die normalen Vorsichtsmaßregeln halten, die für alle fremden Länder gelten: zeigt nicht, daß Ihr viel Geld dabei habt, tut dieses am Besten in Schmugglergürtel rein; macht Kopien Eurer Reisepässe und tauscht die Gegenseitig aus; redet mit anderen Travellern in Gästehäusern und hört Euch deren Erfahrungsberichte an; lest Euch in einem Reiseführer gut über die Gegenden ein, die Ihr bereisen wollt und nehmt eventuelle Warnungen zu bestimmten Plätzen, Hotels usw. auch ernst. Was Gargamel111 und Kinglui bereits geschrieben haben, dem stimme ich vollkommen zu, und Ihr solltet Euch auf Kambodscha und auf die schönen Eindrücke dort freuen, nicht mit Angst und Vorurteilen dorthin reisen, sonst wird es keinen Spass machen.

...zur Antwort

Meines Wissens gibt es keinen einzigen Campingplatz in Kambodscha, aber da ich es nicht mit Sicherheit weiss, musst Du darauf hoffen, dass ein anderer im Forum vielleicht einen Camping-Platz kennt. Ich kann es mir aber ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, denn die Gästehäuser sind in diesem Land so billig, dass es sich nicht lohnt, einen Campingplatz zu betreiben. Und wenn es solche Plätze doch gibt, dann würde ich auf jeden Fall ganz arg aufpassen, was die Hygiene betrifft, denn selbst in vielen Hotels in den Provinzstädten ist es mit der Hygiene sehr im Argen, und wie würde es da dann erst auf Campingplätzen aussehen? Außerdem dürfte ein sehr wichtiger Aspekt auch die Sicherheit sein , denn Kambodscha ist, außerhalb der Touristenhochburgen Siem Reap, Phnom Penh und Sihanoukville ein sehr sehr armes Land. Ein Campingplatz -Betreiber müsste auf jedemn Fall Wächter engagieren, oder einen Stacheldrahtzaun außenrum anlegen, oder....

Ich würde Euch wirklich vorschlagen, von vorneherein Euren Aufgenthalt in Kambodscha mit Übernachtungen in Gästehäusern zu planen, ein eigener Schlafsack wegen der Hygiene wäre auch dort zu empfehlen.

Trotz meiner vielleicht eher negativen Beschreibungen, das Land ist wunderschön und es lohnt sich auf jeden Fall, dort herumzureisen.

...zur Antwort

Die bisher empfohlenen Hotels sind alles 4 -5 Sterne Anlagen, von denen es ja auch noch jede Menge andere Hotels, wie das Oriental, Peninsula, Royal orchid Sheraton, Shangrila usw. gibt. Ich möchte Dir ein kleineres, ruhigeres, und auch billigeres Hotel empfehlen, nähmlich das Elegance Suite.

Elegance Suite liegt nicht direkt am Fluß, sondern zu Fuß. ca 7-10 Minuten von der Skytrain-Station Thaksin-Bridge entfernt, direkt hinter dem Lebua State Tower. Es liegt ruhig in einer kleinen Seitenstraße, es ist ein kleines Hotel mit ca. 70 Zimmern, jede Wohneinheit hat Wohnraum und Sc hlafraum getrennt , es hat einen Dachterassenpool mit balinesischem Garten und es ist billig. Da kommst Du mit ca. 40 Euro für Doppelzimmer und Frühstück pro Nacht hin.

Das Navalai Boutique Hotel ist eine sehr schöne Anlage, direkt am Fluß gelegen, hat aber recht kleine Zimmer und ist dafür eigentlich zu teuer. Auérdem ist es im Navalai recht schwierig, Zimmer zu bekommen, die sind immer sehr lange im Voraus ausgebucht.

...zur Antwort

Wenn Du nicht das ursprüngliche Thailand suchst, sondern einfach die bekannten Orte aufsuchen möchst, dann wäre folgende Route interessant:

Bkk - Schwimmender Markt - Kanchanaburi - Saiyoke Wasserfall - Sanklaburi (bergig mit Steigungen) - Suphanburi - Ayuthaya - Uthai Thani - Nakorn Sawan - Kamphaeng Phet - Sukothai - Thoen - Hot - Mae Sariang - Mae Hong Sorn - Pai - Mae Teng - Thaton - Chiang Rai - Mae Sai - Goldenes Dreieck - Phrayao - Chiang Mai - Lampuhn - Lampang - Phitsanuloke - Nakorn Thai - Loei - Nongkhai - Udon Thani - Ban Chiang - Nakorn Phanom - Mugdahan- Pha Taem - Ubon Rachathani - Surin - Buriram - Korat - Khao Yai - Lopburi - Bangkok.

Von Buriram kannst Du aber auch in östlicher Richtung über Sakaew mach Chanthaburi und Koh Chang fahren, und, und, und...

...zur Antwort

Du kannst direkt am Flughafen Suvarnabhumi einen Mietwagen von Herrtz, Avis und noch 2-3 asnderen bekannten Firmen buchen. Die haben von Honda Jazz bis zu Toyota Commuter Minibussen alle Größen vorhanden. Der Preis bei 3 Wochen richtet sich natürlich nach der Größe des Fahrzeugs, dürfte pro Tag ab ca. 1200 Baht liegen und beinhaltet die Versicherung automatisch. Die Versicherung hat aber normnalerweise für den Mieter eine Selbstkostenbeteiligung von ca. 5000 Baht. Das bedeutet, wenn Du einen Unfall verursachst, oder das Auto selbst beschädigst, dann musst Du die ersten 5000 Baht selber zahlen, alles was drüber ist, zahlt die Versicherung. Du brauchst auf jeden Fall einen internationalen Führerschein und musst 21 Jahre alt sein, um ein Mietauto fahren zu dürfen.

Abraten würde ich Dir auf jeden Fall davon, ein Mietauto von einer Privatperson zu mieten, da kann man böse reinfallen, und der preisliche Unterschied kann nicht groß sein zu einer der bekannten Firmen. Bei diesen oben genannten Firmen kann das Auto auch in allen bekannten Orten, wie Chiang Mai, Pattaya, Hua Hin, Phuket, Surat Thani usw. abgegeben werden.

...zur Antwort

Die meisten verbinden mit Thailand die Orte Bangkok, Pattaya, Phuket, Chiang Mai und Koh Samui. Aber selbst diese Orte sind noch lange nicht "ausgenudelt", es gibt hier noch jede Menge "weiße Flecken", wo man das authentische Thailand erleben kann. Wenn Du aber wirklich keine Touristen , sondern Thailand pur erleben willst, dann würde ich Dir empfehlen, entweder in den Nordosten des Landes (Isaan) oder im Norden in die Provinzen Nan und Phrae, oder in Zentralthailand in die Provinzen Uthai Thani, Suphanburi usw zu fahren. In diesen Gegenden gibt es viele interssante Highlights, aber die Menschen sind noch nicht durch Touristen verdorben und der Name - Thailand - Land des Lächelns- trifft hier noch wirklich zu. Falls Du in den Süden zum Baden willst, dann gibt es schöne, noch fast unbekannte Ecken, wie Bankrud, Bangsaphan, Chumpohn (Golf von Siam) oder Koh Payam, Kuraburi, Koh kradan, Koh Sukorn, Koh Libong, Koh Bulon Leh (alle in der Andaman See) Wenn Du etwas genauer schreibst, wielange Du Zeit hast und ob du den Schwerpunkt auf Baden oder lieber auf Land und Leute legst, dann stelle ich Dir gerne mal eine Reiseroute, so als groben Anhalt zusammen.

...zur Antwort

Auch wenn andere Mitglieder meinen, man sollte nur dann nach Thailand, wenn man den Katastrophen-Tourismus mag, bin ich der Meinung, daß es seit letztem Sonntag bereits wieder vollkommen normal in Bangkok zugeht. Die BTS und die Subeway fährt wieder normal, die Straßen sind wieder verstopft wie vor den Demonstrationen und die Einkaufszentren sind wieder mit Kunden gefüllt (außer denen natürlich, die abgebrannt sind). Inzwischen sieht man auch fast keine Soldaten mehr auf den Straßen Bangkoks. Und die Gegenden außerhalb Bangkoks sind, was den Süden betrifft, sowieso nicht von den Gewalttätigkeiten betroffen gewesen (außer den unteresten Regionen an der malayischen Grenze) und im Norden und Norosten ist inzwischen auch wieder alles normal. Diese ganzen Infos habe ich übrigens nicht aus dem Internet sondern ich wohne in Bangkok und ich habe mich auch in den letzten 2 Monaten, wenn ich auf die Straße gegangen bin, nicht unsicher gefühlt (ich bin aber auch nicht zu den Demonstranten oder in deren Nähe gegangen)

...zur Antwort

Wie Felmo schon geschrieben hat, ist es den meisten Motorrad-Vermietern egal, ob der Mieter einen hier gültigen Führerschein (internationalen Führerschein) hat oder nicht. Es sind in den letzten Wochen an den Touristen-Spots, wie Phuket, Koh Samui, Krabi und Hua Hin, als auch in Chiang Maim verschärfte Kontrollen in Berzug auf Ausländer mit fahrbarem Untersatz ohne gültigem Führerschein gemacht worden. Auf Phuket habe ich letzten Monat an 3 aufeinanderfolgneden Tagen Kontrollen miterlebt, wo die Ausländer mit Motorrädern auf Helm, Fahrzeug-Papiere und Führerschein geprüft wurden. Wenn etwas nicht korrekt war, wurde der Fahrzeug-Schlüssel sichergestellt und die Ausländer wurden vor die Wahl gestellt, entweder auf der Polizei-Station 1000 Baht gegen Quittung zu zahlen, oder vor Ort 500 Baht ohne Quittung

Wenn es zu einem Unfall kommt, und einer der Unfall-Beteiligten hat keinen hier gültigen Führerschein, dann zahlt die Versicherung weder Schäden bei Anderen, noch an dem eigenen Fahrzeug.

...zur Antwort

Egal welche Art von Fisch Du in Deinem See haben wirst, bei Überflutung wird Dir jeder abhauen, es sei denn Du machst entweder einen Erd-Wall um den See, dass das Wasser von außen nicht rankommt, oder Du bindest die Fische vorher an !!

...zur Antwort

Du solltest bei den Garküchen, wo das Essen bereits vorher von dem Verkäufer gekocht oder gegart wurde, sehr aufpassen. Es ist möglich, dass die Teller in einem Kanal gewaschen, oder das Wasser für die Suppe aus der Wasserleitung kamen, oder dass das Gemüse garnicht geputzt wurde. In den vielen einfachen, offenen kleinen Restaurants, wo in der Auslage das Gemüse, die Nudeln, die Ente oder das Schwein ausliegen, und der Koch dann vor den Augen des Kunden das Essen zubereitet, da kann man, wenn der Koch und die Auslagen sauber aussehen, unbedenklich essen. In vielen teuren Restautrants, wo Du keinen Einblick in die Küche hast, kann es in der Küche theoretisch schmutziger sein, als in so einem einfachen Restaurant, wo jeder zuschauen kann.

...zur Antwort

In Bangkok ist das Leitungswasser gechlort, das heisst, man kann es theoretisch trinken, es schmeckt aber nicht. Außerhalb von Bangkok sollte man das Leitungswasser auf keinen Fall trinken. Es gibt in fast allen Hotels pro Tag 2 Flaschen Trinkwasser kostenlos, die sollte man besserr auch zum Zähne putzen nehmen.

...zur Antwort

Da gibt es viele Sachen, die "Kindergerecht" sind. Es gibt 3 Vergnügungsparks in der Nähe von Bangkok. Siam Park ist eine große Parkanlage mit einem überdimensionalen Freibad mit riesiger Rutsche und vielen anderen Kinder-Amusements. Safari World ist eine weitere Parkanlage, die zum einen einen offenen Zoo hat, durch den man mit dem Auto fahren kann, und dann gibt es dort verschiedene Shows, wie z.B. Papageien-Show, Orag-Utan Show, Stunfmen-Show usw. Dream World ist die 3.Parkanlage, Walt-Disney ähnlich mit vielen Sachen wie Geisterbahn, Snowtown (das braucht Ihr wahrscheinlich nicht) u.a.

Dann gibt es eine Halbtagestour zu der Krokodils-, und Elefantenshow bei Samphran, mit einer sehr schönen Elefantenvorführung und auch der Möglichkeit, auf einem Elefanten zu sitzen.

...zur Antwort

Inseln, die man in maximal 6 Stunden Fahrtzeit auf dem Land / Seeweg von Bangkok aus erreichen kann, gibt es 4, nämlich Koh Samet, Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood.

Koh Samet isdt eine reine Badeinsel, mit dem airc. Bus ca. 3 Stunden von Bangkok und dann per Fähre ca. 30 Minuten. Es hat Resorts von 500 Baht (fan) bis 7000 Baht, an den Werktagen ist fast garnichts los, aber an Wochenenden und Feiertagen schlafen vierle Thais am Strand, weil sie keine Unterkunft gefunden haben. Koh Chang hat noch einige schöne ruhige Strände, aber mein Gesamteindruck von dieser Insel bei meinem Besuch vor 4 Tagen war eher ernöchtern, denn in den letzen 2 Jahren wurde sehr sehr viel dazugebaut und es ist fast schon wie Phuket, was Bars, Einkaufspassagen usw betrifft. Koh Chang ist sowohl von den Unterkünften her als auch von den Lebenshaltungskosten recht teuer.

Koh Mak gefällt mir persönlich am besten, weil es nicht nur wenig Touristen sondern auch nur wenige Einheimische auf der Insel gibt, und deshalb pberhaupt keine Strandverkäufer. Hier würde ich das Koh Mak Resort empfehlen.

Koh Kood ist eine schöne Insel, vielleicht vergleichbar mit Koh Chang vor 10 Jahren, wenige Badestrände, aber viele schöne Natur und auch gut zum Tauchen und schnorcheln geeignet. Koh Kood ist aber auch am weitesten von Bangkok entfernt (5 Stunden Bus und 45 Minuten Speedboot)

...zur Antwort

Der September ist der regenreichste Monat an der Westküste Thailands. Oktober ist normalerweise das Ende der Regenzeit und es kann im Oktober mal ganz ohne Regen, es kann aber auch mal mit 10-15 Regentagen ausgehen. Was aber viel wichtiger ist, im Oktober wird wahrscheinlich noch sehr bewegte See sein, so daß Ihr eventuell auch bei gutem Wetter nicht in das Meer könnt, da die rote Flagge am Strand aufgestellt ist. Wenn Ihr im Oktober fahrt, dann am Besten einen flachen Strand wählen, wie z.B. die Klongdao Beach, weil dort mit Sicherheit keine Unterwasserströmungen sind.

Eine weitere negative Erscheinung während der Regenzeit ist, daß relativ viel Abfall am Strand rumliegt. Wenn Ihr Euch ein kleines Resort abseits der Touristengegenden sucht, dann ist dort eventuell der Abfall nicht beseitigt, deshalb solltet Ihr am Besten das Resort nicht im Voraus sondern vor Ort suchen. Oder aber Ihr bucht mal eine Nacht im Voraus und schaut dann, ob es Euch gefällt.

...zur Antwort

Da gibt es noch einige YStrände, vor allem im Süden der Insel, die noch wenig besucht, aber trotzdem schön sind. Laem Set Beach, Bang Khao Beach und Thongkrut Beach, alle im Süden der Insel, oder Bang Po im Norden der Insel. Aber warum gehst Du nicht auf die Nachbarinsel Koh Phangan? Die ist nur ca. 7 km von Koh Samui entfernt, dort findest Du aber schöne einsame Strände, gute Infrastruktur um die Insel zu bereisen, und Resorts von einfachen Strandhütten bis zu 5-Sterne Resorts, das ist dort alles vorhanden.

Koh Phangan ist so, wie Koh Samui vor ca. 15 Jahren.

...zur Antwort

Neben den Tempelanlagen von Angkor und den schönen Stränden gibt es aber noch viel mehr in Kambodscha zu sehen. Da sind zum Beispiel , wenn Ihr von Koh Kong aus einreist, die Cardamon Mountainsd, mit ethnischen Minderheiten, toller Landschaft und vielen Trekking und Kayak-Möglichkeiten. Dann gibt es die wilde Natur in den nordöstlichen Regionen von Rattanakiri und Mondolkirir, ebenfalls mit vielen Minorities,man kann in verschiedenen Provinzen Bootsfahrten auf dem Mekhong machen, die Delphine bei Kratie kann man besuchen, unzählige alte versteckte Khmertempelanlagen und alte buddhistische Bauwerke und und und. Wieviel Zeit hast Du denn? Auf folgender Webseite kannst Du englische Infos zu den Regionen mit den jeweiligen Attraktionen der Provinzen finden:

www.srisiamholidays.com dort schaue unter regional descriptions

...zur Antwort

die Insel Koh Phangan ist riesig groß und die Fullmoonparty spielt sich nur in der südöstlichen Ecke, an der Hadrin Beach ab. Wer nichts mit der Party am Hut hat, der sollte sich von vorne herein gleich ein Resort an der Westküste (z.B. Salad Beach oder Lonng Beach) oder in Nordosten (Tong Naipan Beach) suchen. Wir haben relativ viele Koffertouristen, die nach Koh Phangan kommen und sich nicht nach der FM Party richten, oft garnicht wissen, was das überhaupt ist und an den besagten Stränden auch wirklich garnichts davon mitbekommen.

...zur Antwort

am schnellsten und sichersten kommt man mit dem Katamaran Lomprayah von Koh Samui aus nach Koh Phangan (20 Minuten) und weiter nach Koh Tao (75 Minuten) Da ich nicht weiss, was für ein Budget Ihr habt und welche Art der Unterkundt, ist es schwer, da jetzt auf die schnell einen Tip abzugeben. Falls Ihr was in der Mittelklasse sucht, würde ich Euch im Nordwesten von Koh Phangan die Salad Beach empfehlen, die ist ruhig, hat aber restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, hat einen schönen Stramnd und hat vor dem Strand ein Riff an dem man schön schnorcheln kann. Das Salad Beach Resort ist dort z.B eine schöne Anlage. Auf Koh Tao würde ich das Charm Churee Resort empfehlen, ebenfalls Mittelklasse und rechts von dem Pier gelegen, an dem Ihr ankommt. Dieses Resort hat praktisch einen Privatstrand, da nur jemand, der durch das Resort durchläuft zu diesem Strand gerlangt und der Strand ist wirklich schön. Zu Fuss gelangt man von dem Charm Churee in ca. 10 Minuten in den kleinen Ort wo ebenfalls restaurants und Geschäfte zu finden sind. Koh Tao bietet außer Strand, Korallen und Tauchausflügen nicht viel; Koh Phangan ist eine recht große Insel mit Wasserfällen, Dschungel und anderen Sehenswürdigkeiten (im April dürften die Wasserfälle allerdings ausgetrocknet sein)

...zur Antwort

Inzwischen sind die Immigration-Büros überall online miteinander verbunden, so dass, wenn Deine Arrival-Carde verloren gegenagen ist und Du Deine Aufenthaltserlaubnis nicht überzogen hast, keinen großen Ärger bekommen dürftest, denn wichtig ist ja der Einrerisestempel und das Datum, wie lange Du bleiben darfst. Du solltest aber trotzdem so schnell wie möglich zur Immigration gehen. Dann erhälst Du eine neue Arrival-Card.

...zur Antwort

Ein Großteil der Thais läßt sich von "Kultur" vor dem Fernseher in Form von Softoperas berieseln.

Es gibt aber auch noch richtige Kultur, so wie Du (Fred84) sie siehst. Zum einen gibt es das sogenannte LIKAE, eine Mischung aus Gesang, Tanz und Theater, wobei die aufführenden Personen oft spontan in den vorgeschriebenen groben Ablauf der Aufführung Gags oder aktuelle Ereignisse mit einbinden. So eine LIKAE-Aufführung findet vor allem auf dem Land in den Dörfern noch regelmäßig statt, vor allem zu den Tempelfesten.

In Bangkok kannst Du Dir die Siam Niramit Show, die unter dem englischen Motto - Journey to the enchanted Kingdom of Siam - läuft, anschauen. Dies ist meiner Meinung nach das Beste was es in Thailand an kulturellen Aufführungen gibt, um einem Ausländer einen Eindruck über Kultur, Geschichte und Religion des Landes zu geben.

...zur Antwort

Wenn Du zumindest etwas englisch sprichst, dann würde ich Dir von einer Gruppenreise abraten. Ob eine Gruppenreise gut oder schlecht ist, hängt sehr stark zum einen von dem Führer ab und zum anderen von den Mitreisenden. Wenn Du Pech hast, dann hast Du einen schlecht aufgelegten Reiseleiter oder Du hast Mitreisende, die Dir nicht passen und dann bist Du hinterher eventuell von dem Land enttäuscht. Wenn Du das Land dagegen auf eigene Faust entdeckst und, wie Feldstecher schon geschrieben hat, Dich vorher gut vorbereitest, dann wirst Du das Land mit ganz anderen Augen sehen, als wenn Du einen Reiseleiter hast, der Dir nur das zeigt, was er zeigen will.

Für Einsteiger, die einen ersten Einblick in ein Land erhalten wollen und zwischen Indien und Thailand wählen möchten, würde ich Thailand vorschlagen. Es gibt verschiedene Gründe, die meiner Meinung nach für Thailand sprechen:

  • die Thais sind (abgesehen von Bangkok) durch ihre Religion wesentlich freundlicher und toleranter, als die Inder

  • die Armut und die damit verbundene Bettelei, die man in Indien vieler Orts zu sehen bekommt, ist in Thailand nicht so zu sehen.

  • Thailand ist kleiner und übersichtlicher als Indien und in 2-3 Wochen kann man wirklich einen guten Querschnitt vom Land erleben, was in dem vielfältigeren Indien nicht so einfach ist.

  • Die Thai Küche ist für einen Neuling besser als Einstieg, da sie nicht unebdingt so scharf ist, wie großenteils die indische Küche.

Diese Kriterien sind natürlich subjektiv und mit Sicherheit gibt es Leute, die das ganz anders sehen.

...zur Antwort

Ab Zürich, das kann ich Dir leider nicht sagen, da ich nicht weiss, wer zur Zeit ab Zürich Nonstop nach Bangkok fliegt, aber ab Frankfurt beträgt die Flugzeit ca. 11 Stunden, die Entfernung Frankfurt - Bangkok beträgt Luftlinie ca. 8.700 km und normalerweise wird die Router Ungarn - Bulgarien - Russland - Afghanistan - Indien - Myanmar - Bangkok geflogen. Ab Zürcih dürften die Zahlen ungefähr gleich sein.

...zur Antwort

Hast Du denn mal auf der Hotelwebseite und im Tripadvisor nachgeschaut, ob dieses supergünstige Hotel auch ok ist? Wenn Du ein Hotel für 18 Euro (800 Baht erhälst, dann würde ich da aber sehr genau prüfen, warum das Hotel so billig ist. Es gibt in Deutschland und in der Schweiz auch einige Spezialveranstalter, die kennen die meisten Gegenden persönlich und können Dir dann auch die negativen Seiten von günstigen Hotels aufzeigen. Bei den Spezialveranstaltern muss das Hotel nicht unbedingt teurer sein.

...zur Antwort

An der Sairee Beach, im Coral Grand Resort gibt es die Coral Grand Divers. Diese Tauchbase haben wir für unsere Kunden auf Koh Tao bereits mehrfach benutzt und ein sehr gutes Feedback erhalten. Die haben außerdem auf Koh Samui und auf Phuket noch eigene Basen. http://www.coralgranddivers.com

...zur Antwort

Da würde ich die Insel Koh Kor Khao empfehlen. Koh Kor Khao liegt an der SWestküste Thailands, zwischen Khao Lak und dem kleinen Städtchen Takuapa. Die Insel ist nur ca. 1 km vom Festland entfernt und es gibt alle 30 Minuten eine Autofähre, die ca. 20 Minuten vom Festland (Ban Namkhem) zur Insel braucht. Die Insel hat einen 17 km langen Strand, der zum offenen Meer hin gelegen ist. Der Sand ist feinkörnig und richtig schön weiß. Das Meer fällt flach ab und das Wasser ist sehr klar. Von Koh Kor Khao aus ist es zu den Similan Inseln und auch zu den Surin Inseln sehr nah; zu beiden Insel-Gruppen werden Ausflüge angeboten. Es gibt wenig Backpacker-Resorts an dem Strand, aber es gibt 3-4 Mittelklasse-Resorts (C&C, Koh Kor Khao Resort, Andamana Resort) und 2 Firstclass-Resorts (The KIB, Andaman Princess)

Da die Insel topfeben ist, kann man auf der guten, aber wenig befahrenen Inselstraße gut mit Fahrrädern fahren. Zum Einkaufen ist es nach "Khao Lak City" per Auto ca. 1 Stunde weit.

Diese Insel sehe ich so, wie Khao Lak vor 20 Jahren - heute noch ein Geheimtip - in 2-3 Jahren in allen Reise-Katalogen enthalten.

...zur Antwort

Meine Lieblingsgegend in Thailand ist Umphang, ca. 400 km nordwestlich von Bangkok. Man muss über Tak und Mae Sot fahren, um diese Gegend zu erreichen und die Strecke von Mae Sot bis Umphang, ca. 160 km, sind fast nur Serpentinen durch die Berge auf einer kleinen Straße. Alleine die Fahrt dahin ist schon ein tolles Erlebnis mit vielen schönen Aussichtspunkten, urigen Bergdörfern und viel primärem Dschungel. In der Nähe von Umphang liegt der größte und, meiner Meinung nach auch schönste Wasserfall Thailands, Teelorsue Wasserfall. Dieser Wasserfall liegt in einem Nationalpark und ist für Touristen nur in der trockenen Zeit, vom 1.11. bis zum 15.5. zugelassen. Um von Umphang aus zu dem Wasserfall zu gelangen, muss man sioh erst einmal ca. 3-4 Stunden in einem Schlauchboot auf dem Mae Khlong River (nicht der Mekhong) entlang paddeln lassen, vorbei an tollem Dschungel mit zeitweise blühenden, wilden Orchideen, Nashornvögeln und anderen Tieren; vorbei an kleinen Wasserfällen und zum Teil durch kleine Höhlen durch. Dann wird man in einem geländegängigen Fahrzeug ca. 45 Minuten auf einer Lehmpiste bis zum Hauptquartier des Nationalparks gefahren um von dort aus den Wasserfall in ca. 20 Minuten Marsch zu erreichen. Hier kann man übrigens auch Campen, Zelte werden ausgeliehen, Der Teelorsue Wasserfall fällt über meherere Stufen im Halbrund ca. 100 Meter tief, und als Tourist gelangt man in den unteren Bereich des Wasserfalls, wo man in mehreren Becken sehr gut Baden und Schwimmen kann.

Wer tolle Natur erleben will, der sollte sich diese Gegend in Thailand nicht engehen lassen, allerdings sollte man nicht an einem der langen Wochenenden dorthin fahren, da dann jede Menge Thais aus Bangkok die Gegend unsicher machen.

Der Grund, warum diese Gegend Umphang bisher noch bei fast keinem Reiseveranstalter im Programm zu finden ist: es ist zu schwierig, dorthinzukommen, und es gibt nur wenige ansprechenden Unterkünfte, zu wenig, um die Pauschaltouristen hierher zu führen. Wer von Euch auch mal nach Umphang fahren will: das Tukasu Resort hat schöne Bungalows und bietet auch Ausflüge zu den Highlights der Gegend an, u.a. dem Teelorsue Wasserfall.

...zur Antwort

Es gibt weder Bahngleise noch einen Bahnhof in Siem Reap. Von Phnom Penh nach Siem Reap kannst Du entweder über die Straße (ca. 5-6 Stunden); mit dem Bus (ca. 7 Stunden) oder mit dem Schiff auf dem Tonle Sap (je nach Wasserstand zwischen 7 - 9 Stunden) gelangen.

...zur Antwort

Im März / April kann man wettermäßig sowohl an die Ostküste (Koh Samui usw) als auch an die Westküste reisen und findet gute Bedingungen vor. Zu dieser Zeit dürfte schnorcheln und tauchen an beiden Küsten gut möglich und mit guter Sicht verbunden sein. Traumstrände und die Möglichkeit, abends am Strand essen zu gehen (ich gehe davon aus, Ihr wollt in einem Restaurant essen und nicht picknicken) und auch die Insel gut erkunden, da würde ich die Insel Koh Lanta vorschlagen. Dort findet Ihr an dem Hauptstrand, der Klongdaow Beach Restaurants, Reisebüros, Shops und Tauchbasen, Weiter unterhalb der Klongdaow Beach gibt es aber auch schöne einsame Strände und man kann die Insel gut mit den kleinen Motorrädern selber abfahren. Wenn Ihr es etwas ruhiger haben wollr, dann wäre vielleicht die Insel Koh Hai geeignet. Koh Hai hat an dem sehr schönen Hauptstrand inzwischen 5 - 6 Resorts, in deren restaurants man dann abends ausweichen kann. Zum Schwimmen und Schnrocheln ist die Insel bestens geeignet, zum Erkunden der Insel gibt es allerdings außer kleinen Dschungelwanderungen nicht viele Angebote. An der Ostküste, etwas östlich von Koh Chang liegt die noch relativ unbekannte Insel Koh Kood. Diese Insel bietet viele sehr gute restaurants, viele Ausflugsmöglichkeiten und Schnorchelmöglichkeiten. Was hier nicht dafür weniger vorhanden ist, das sind die Traumstrände. Es gibt eineige kleine Strände, die auch schönen Sand und glasklares Wasser habemn und wo man gut schnorcheln kann, aber zum Schwimmen ist es wegen der vielen Korallen im Wasser nicht das Gelbe vom Ei. Ebenfalls an der Ostküste, nur ca. 10 km von Koh Samui entfernt, iegt Koh Phangan. Hier findet Ihr auch alle die Vorgaben, die Ihr gestellt habt: schöne, zum Teil sehr einsame Strände, Restaurants und Bars, auch schön idyllisch am Strand, Einkaufsmöglichkeiten und auch viele schöne Schnorchelecken und Tauchplätze. Ihr könnten Koh Samui und Koh Phangan gut miteinander verbinden.

...zur Antwort

Die Gegend um Chanthaburi, ca. 300 km östlich von Bangkok, wäre da wohl gut geeignet. Es gibt dort schöne Strande, aber fast nur Thai-Touristen an den Wochenenden. Man kann dort viele Ausflüge machen: zu Wasserfällen, nach Chanthaburi, zu alten Tempelanlagen, zu dem Oasis Seaworld, in Nationalparks Richtrung kambodschanische Grenze und und.. Da kenne ich zum Beispoiel ein schönes kleines Resort an der Chao Lao Beach, welches nur 20 Holzbungalows, aber alle mit Klimaanlage, Fernseher, Kühlschrank usw ausgestattet, hat und einen schönen Garten, Pool und Strandnähe vorweisen kann. Das Shivaree Resort wird in den Wintermonaten von einigen deutschen Longstay-Urlaubern gebucht, die alle Ruhe, eine saubere Ubnterkunft, gute Küche und wenig Animation suchen. Schaue mal bei Google unter Shivaree und da wirst Du einige deutsche Anbieter finden, die das Resort anbieten (und über unser Büro hier in Thailand buchen)

...zur Antwort

Wechselt am Besten nur wenig Geld um, denn, wenn Ihr auf einer organisierten Rundreise seid, dann braucht Ihr sowieso nur wenig Geld und in allen größeren Ortschaften kann man bei den Banken Traveller-Schecks umtauschen oder auf die Kreditkarte Geld abheben. Auf jeden Fall solltet Ihr nicht in den Hotels Geld tauschen, da dort ein ca. 10 - 20 % schlechterer Kurs ist, als bei den Banken oder den Wechslestuben der Banken. In allen Ortschaften, in denen sich Touristen zahlreicher aufhalten, gibt es Wechselstuben von den Banken, die täglich so zwischen 9 - 21 Uhr besertzt sind und den offiziellen Wechselkurs tauschen. Die Kurse bei den einzelnen Banken unterscheiden sich nur minimal, wenn Ihr nicht tausende von Euros umtauscht, dann ist es ganz egal, bei welcher Bank ihr wechselt.

...zur Antwort

Man muss wohl in allen Ländern Südostasiens, was die Freundlichkeit und Natürlichkeit der Einheimischen betrifft, unterscheiden zwischen Großstadt-Einheimischen und den Einheimischen auf dem Land.

In den Städten wie Bangkok, Hanoi, Saigon, Siem Reap, Phnom Penh usw. trifft man sehr oft auf den geschäftstüchtigen, westlich orientierten Einheimischen, bei dem das Lächeln nur noch ein geschäftsträchtigens Lächeln ist.

Aber sobald man aus den Städten, bzw aus den Touristenhochburgen rauskommt, findet man sehr oft den freundlichen, ruhigen Menschentyp, den es bei uns in Deutschland immer weniger gibt. Wenn ich für die einzelnen Länder Punkte von 1 bis 10 für unfreundliche bis sehr freundliche Leute vergeben müsste, sähe das wie folgt aus: Thailand 7, Vietnam 6, Laos 8, Kambodschas 7, Vietnam 6, Myanmar 9, Malaysia 6 (Deutschland 3) Dies ist aber nur meine persönliche verallgemeinerte Bewertung.

...zur Antwort

Da gibt es einige Spezialveranstalter in Deutschland, die für den Kunden das zusammenstellen, was der Kunde für sich passend haben möchte. So kannst Du z.B. den Flug und die ersten Nächte in Bangkok, und eventuell, wenn Du willst eine klassische Nord-, oder Süd-Thailand Tour in einer Gruppe (deutsch oder englischsprachig) buchen, dann anschliessend aber den Badeaufenthalt oder den weiteren Besichtigungsteil auf eigene Faust machen. Oder Du kannst bei dem Veranstalter für die erste Nacht in Bangkok das Oriental Hotel und für die 2.Nacht eimn Gästehaus in der Khaosan Road buchen, ganz wie Du willst. Hier einige Namen solcher Spezialveranstalter: asia pacific Reisen / Köln; Asia Event / Mannheim; Cosmopolit Reisen /Rödersheim; Reisefieber / Aschaffenburg; All-Asia touristic / Meerbusch.

...zur Antwort

Wenn Du das durchbuchen möchstest, dann wirst Du im Joint-Minibus von Bangkok nach Aranyaprathet bis zur Grenze gefahren. Ein "Betreuer" geht mit den Touristen dann gemeinsam zu der Immigration und jeder füllt sein Visa-on-arrival Formular aus, sofern er noch kein Visa im Voraus beantragt hat. Bis alle dann mit den Grenzformalitäten fertig sind, das dauert ca. 1 Stunde. Auf kambodschanischer Seite werden die Touirsten dann zum Bus gebracht und fahren dann die Strecke bis nach Siem Reap (ca. 150 km) in 2 - 3 Stunden. Diese Bustour kann übrigens inzwischen von vielen Reisebüros aus gebucht werden, nicht nur in der Khao San Road. Die Straße ist übrigens seit 2009 in einem recht ordentlichen Zustand, ohne Schlaglöcher und ohne demontierte Brücken, wie das früher der Fall war. Ich bin diese Strecke das letzte Mal im November 2009 gefahren und da hat die Fahrt von der Grenze bis nach Siem Reap mit 30 Minuten Mittagessen eingeschlossen gut 3 Stunden gedauert.

...zur Antwort

Wenn Du nur weissen Sand und türkisblaues Meer suchst, aber kein Nachtleben, keine Shoppingarcaden oder Strandpromenaden, dann würde ich Dir zum Beispiel die Insel Koh Kradan empfehlen. Diese Insel hat genau das was Du suchst. Sie ist übrigens bekannt geworden durch die alljährlich am Valentinstag dort stattfindenden Unterwasserhochzeiten. Es gibt auf dieser Insel ein kleines billiges Resort, das Kradan Beach Resort (Bungalows mit fan ab ca. 700 Baht, mit airc. ab ca. 1000 Baht) und es gibt das luxuriöse (auf jeden Fall teuer ist es) Seven Seas Resort. Diese beiden Resorts liegen nahe beieinander auf der kleinen Insel.

...zur Antwort

Wie Lotusteich schon sagt, kommt es auch darauf an, was Du für die Unterkunft ausgeben willst. Railay ist eigentlich der Name der ganzen Halbinsel, die nach hinten hohe Felsen und nach vorne das Meer hat, und Railay hat 3 Strände, nämlich Railay West Beach (schömer Strand aber viele Touristen) Railay East (kein schöner Strand aber ruhiger) und die Phra Nang Beach (da liegt nur das Rayavadee) Vielleicht wäre es gut, wenn Ihr Euch eine Unterkunft an der Railay East sucht, wo es ruhig ist, Ihr dann aber tagsüber an die West Beach zum Baden und Sonnenbaden kommt. Noch ein Tip für Krabi: wenn Ihr auch mit einer sehr einfachen Unterkunft zufrieden seid, dann schaut mal an die Emerald Beach,dieser Strand ist noch südlicher als die Ao Noppharat Thara Beach und diese beiden Strände sind nur durch einen Fluss (an dem auch der Nopharat Pier liegt) getrennt.

An der sehr schönen, vollkommen ruhigen Emerald Beach gibt es 3-4 einfache Bungalow-Anlagen, allerdings nichts zum Einkaufen. Man kann sich aber für pro Person 20 Baht über den Fluss übersetzen lassen an die Noppharat Beach und dort am Pier Restaurants und Läden aufsuchen.

Ehrlich gesagt, ich weiss nicht genau, warum an diesem Strand so wenig Touristen sind, denn den Strand sieht man von dem Noppharat Pier aus, oder auch , wenn man mit einer Fähre von Koh Lanta oder von Phi Phi Island kommt und der ist wirklich sehr schön.

...zur Antwort

Die 3 umstrittenen Provinzen Yala, Narathiwat und Pattani befinden sich an der Ostseite, also am Golf von Siam.

Die Insel, Koh Bulon Leh, wie auch Koh Lipe, Tarutao, Adang und Rawi liegen alle in der Andaman See an der Westküste.

Diese Inseln gehören zu der Provinz Satun und hier leben sehr gemäßigte Moslems, die mit den angeblichen Unabhängigkeitskämpfen in den 3 besagten Provinzen nichts zu tun haben. Diese Leute hier sind sehr sehr freundlich und leben weitgehend vom Fischfang. Wir schicken schon seit vielen Jahren Kunden auf diese Inseln und es gab noch nie irgend einen Vorfall, der zu den Problemen der 3 umstrittenen Provinzen einzuordnen gewesen wäre. Koh Bulon Leh ist wirklich traumhaft, und wer aus Gründen der Sicherheit nicht dorthin fährt, der verpasst echt etwas.

...zur Antwort

Die Insel Koh Jum ist sehr schoen,wenn Du vollkommene Ruhe suchst. Es gibt den ca. 6-8 km langen Hauptstrand, dem Meer zugeneigt, an dem so schätze ich mal 7-8 Resorts liegen.

Das Jums Lodge ist ein sehr schönes, allerdings auch teures Resort im 4 Sterne Bereich (ohne Klimaanlage aber trotzdem toll) Dann gibt es die ckleinen Resorts, die man unter 500 Baht für einen Fan-Bungalow und bis 1000 Baht für eien Airc. Bungalow mieten kann. Die Insel hat eine ringähnliche Straße, die man mit gemieteten Fahrrädern oder Motorbikes gut fahren kann, es gibt 2 urige kleine Dörfer und es gibt viel Dschungel, kleine Wasserfälle und Aussichtspunkte. Der Strand ist sehr schön, das Meer flach abfallend und zum Baden bei Flut gut geeignet, es gibt allerdings einige große Steine im Wasser. Die Fähre von Krabi nach Koh Lanta stoppt vor Koh Jum um Leute dort ab-, oder auf-zuladen.

...zur Antwort

Da kann ich Dir zu allen 3 Inseln ein paar Tips geben. Auf Koh Lanta gibt es an der südlichsten Spitze die Ao Mai Phai Beach (Bamboo Beach) und dort gibt es ein neues Resort, das La Laanta Resort. Das hat eine traunhafte Lage ist allerdings nichts, falls Ihr abends mal einkaufen oder bummeln gehen wollt, außenrum ist nur Urwald und Meer. Das Resort kostet auch so um die 3000 Baht aufwärts

Auf Koh Hai würde ich das Thapwarin Resort oder das, dem gleichen Besitzer gehörende Mayalay Resort empfehlen. Beide Resorts liegen an dem Hauptstrand der Insel, das Mayalay liegt, vom Meer her gesehen, links vom Coco Resort und das Thapwarin rechts davon. Diese beiden Anlagen sind klein und haben auch abends an den Restaurants Ruhe und eine schöne Atmosphäre.

Auf Koh Lipe gibt es inzwischen sehr viele neue Resorts, unter anderem auch das 4-Sterne Resort Sitas Beach Resort. Der Hauptstrand der Insel heisst Pattaya Beach, und dieser Name, der eigentlich garnicht zu dieser kleinen Insel weitab vom Festland passt, verdeutlicht, wie es zu manchen Zeiten dort zugeht. Ich war 2009 im Februar und im April dort und beide Male war dieser Strand sehr "gut besucht" und hatte wenig mit einer romantischen kleinen Insel zu tun. Aber das ist sicherlich Geschmacksache. Zudem kommt, dass an diesem Strand die ganzen Longtailboote ankern und bei deren An-, und Ab-Fahrt viel Lärm machen. Es gibt aber auch ein paar richtig ruhige Ecken auf Koh Lipe mit kleinen Resorts (Leider fallen mir die Namen aber gerade nicht ein)

Weitere Inseln, die ich Dir empfehlen kann: Koh Sukorn (Sukorn Beach Bungalows) und Koh Kradan (Kradan Beach Resort oder Seven Seas Resort)

...zur Antwort

Wenn Du nicht nach China reist, weil Du Gewissensbisse hast, dann tut das dem Regime nicht weh, aber wenn Du nach China reist und mit den Einheimischen viel in Kontakt kommst und auch in einheimischen Lokalen essen gehst, dann, profitieren die Einheimischen doch auch von Dir, zudem wirst Du wahrscheinlich auch Trinkgelder geben und mit den Einheimischen in Gespräche verwickelt werden, wovon die Einheimischen auch profitieren werden. Leider kenne ich mich in China selber nicht aus, aber Myanmar ist wohl ein ähnlicher Fall wie China, wo das Regime die Bevölkerung unterdrückt. Und hier kann man als Tourist, oder als Reiseveranstalter schon einiges steuern, um z.B. das Geld der Touristen nicht direkt in den Rachen des Militärs zu werfen. Es gibt dort Hotels, Restaurants, Golfplätze usw. die dem Militär oder ausländischen Investoren oder privaten Einheimischen gehören. Da kann man dann von vorne herein Hotels aussuchen, die nicht dem Regime gehören, oder in den einheimischen Restaurants essen gehen oder nicht die Golfplätze des Militärs benutzen.

Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall nach China reisen.

...zur Antwort

Wenn Ihr den Flug bucht, und die Zahlung auf ein Bankkonto in Thailand erfolgen soll, dann würde ich die Hände davon lassen. Wir hatten im März 2009 einen Fall, wo 2 deutsche Urlauber bei der Internet-Firma "White Orchid" einen Flug Muc - Bkk - Mzc gebucht hatten. Die haben das Geld auf das Konto in Thailand überwiesen, dann ihre Tickets aber nie gesehen. Wir haben dann hinterher mal zusammen recherchiert und herausgefunden, [...] Diese Webseite von White Orchid war ähnlich aufgebaut, wie diese von Best Asia Holidays, also ohne Telefonnummer und ohne Adresse und ohne Geschäftsführer. Mein Rat: lass die Finger davon.

...zur Antwort

Die Antwort von Lotusteich möchte ich noch etwas ergänzen. Bei insgesamt 4 touristischen Sehenswürdigkeiten in Thailand, nämlich dem Wat Phra Keio & Königspalast; dem Sommerpalast bei Bang Pa-In; dem Wat Mahatat in Phitsanuloke und dem Bergtempel Wat Doi Suthep bei Chiang Mai ist die Kleidervorschrift, wie von Lotusteich beschrieben, ein Muss. Die Hosen, sowohl bei Männern, als auch bei Frauen, müssen ganz nach unten gehen, Dreiviertelhosen gehen nicht, bei Frauen, die einen Rock tragen, muss dieser über die Knie gehen. Wer ein langärmliges Hemd trägt, darf die Ärmel in den besagten Anlagen nicht hochkrämpeln. Sandalen mit Riemen gehen nur in Verbindung mit Socken.

...zur Antwort

Im Mai 2009 habe ich mir dieses Hotel angeschaut nachdem mich Kunden auf dieses Hotel aufmerksam gemacht haben. Das Personal wusste, dass ich mir die Zimmer als Travel-Agent anschaue, hat mir auch alles eifrig gezeigt. Als ich dann aber um einen Vertrag für das Hotel fragte, gaben sie mir zur Auskunft, dass sie nur wenige ausgewählte Veranstalter mit Verträgen ausstatten, weil sie nur ca. 70 Zimmer haben und unsere Kunden doch direkt über das Hotel buchen sollten !!! So ähnlich ging es wahrscheinlich den meisten anderen Vernastaltern ebenfalls, denn bei den großen Incoming-Agents ist das Navalai Riverside nicht vertreten, wohl aber bei den ganzen E-Commerce Händlern, wie Agoda, Asia Travel room usw. Von der Lage her ist das Navalai fast optimal, am Fluss gelegen und zu Fuss nicht weit zur Khao San Road. Also am Besten buche das Hotel direkt über deren Webseite, oder aber, wenn Du über einen E-Commerce Händler gehst, schaue Dir den Endpreis genau an, da z.B. Agoda den Werbepreis ohne die 10 % Tax und 7 % MwSt. angibt, und zum Teil auch ohne Frühstück, dieses dann bei der Buchung zusätzlich addiert wird und der effektive Preis wesentlich höher ist, als der geworbene Preis.

...zur Antwort

Meinst Du Kanu oder Kayak? Soviel ich weiss, wird ein Kanu mit einem Stechpaddel einseitig vorwärts bewegt, während man ein Kayak mit einem zweiseitigen Paddel fährt. Kayaks habe ich in Laos schon viele gesehen, aber noch keine Kanus. Es gibt, abgesehen von Vang Vieng, noch viele andere Gegenden in Laos, wo Du Kayak fahren kannst. Die meisten Möglichkeiten hierfür findest Du in der Gegend um Luang Prabang, auf dem Nam Khan Fluss und dem Nam Ou Fluss. Es werden halb-, und ganztägige Touren von Luang Prabang aus angeboten, alle sehr einfach (Grad 1-4) und es gibt auch mehrtägige Kayak-Touren, bei denen in Zelten übernachtet wird (z.B. Tigertrail) Auch in den Gegenden Nong Khiau und Muang Gau und bei Luang Namtha werden Kayak-Trips angeboten. Dann gibt es in Zentral-Laos in der Provinz Khammouane die großen Höhlen, die zum Teil mit Kayaks befahren werden (z.B. Konglor Höhle). Im Süden von Laos in der Champassak Provinz kan man auf der Khong Insel und der Khone Insel ebenfalls Kayaks mieten, dann aber einfach nur so, um auf dem Mekhong Fluss zu paddeln.

...zur Antwort

Dieser ominöse Reiseführer war wahrscheinlich ein "Marvell Comic-Heft"? Laut Wikipedia gibt es die "Deathbirds" in den Marvell Comics in der "Shi'ar Unterwelt". Bitte frage mich aber nicht, wo Du ein Flugticket in diese Shi'ar Welt kaufen kannst, das kann ich Dir leider nicht sagen.

...zur Antwort

Die Maenam Beach liegt im Norden der Insel Koh Samui, gegenüber von Koh Phangan. Südwestlich der Menam Beach gelangt man nach ca. 12 km in die einzige Stadt von Koh Samui, Nathon. Der Nachbarstrand östlich der Menam Beach ist der Bangrak Beach und dann kommt der Bophut Beach. Die Menam Beach ist ca. 3 km lang, der Strand ist etwas grobkörnig, und das Wasser fällt relativ schnell ab, für kleine Kinder ist der Strand meiner Meinung nach nicht geeignet. Es gibt aber an der Menam Beach fast keine Wellen, das Meer ist ganzjährig ruhig. Ungefähr in der Mitte der Menam Beach liegt die Ortschaft Menam, die sich in den letzten Jahren rasend schnell vergrößert hat und heute schon fast eine kleine Stadt ist. Es gibt hier zahlreiche Restaurants, Banken, Einkaufsmöglichkeiten und auch die 7-11 Supermärkte. Um von den resort an der Menam Beach zu anderen Stränden oder Orten auf Samui zu kommen, könnt Ihr entweder ein Sammeltaxi (Songteow) anhalten oder ein Hoteltaxi nehmen. Man kann aber auch günstig die kleinen Motorräder mieten, was allerdings für Touristen meiner Meinung nach recht gefährlich ist.

...zur Antwort

Devisen (Bargeld oder Traveller-Schecks) dürfen in unbegrenzter Höhe nach Thailand eingeführt werden. Wenn der Wert der Devisen aber mehr als 10.000 USD beträgt, müssen diese Devisen deklariert werden. Bei der Ausreise aus Thailand darf man nicht mehr als den bei der Einfuhr deklarierten Betrag wieder ausführen. Angenommen, Du nimmst 100.000 Euro nach Thailand in bar, so ist das kein Problem, Du musst diesen Betrag nur auf dem Zoll-Zettel vermerken. Bei der Ausreise aus Thailand darfst Du dann maximal diese 100.000 Euro wieder mit Dir führen.

...zur Antwort

Wie lange Ihr für den Transfer vom Flughafen zum Hotel braucht, das hängt auch von dem Wochentag ab, an dem Ihr ankommt. Wenn Ihr an einem Werktag ankommt, dann braucht Ihr länger, als am Wochenende. Der Airport Link, der eigentlich zum 5.12.2009 fertig sein sollte, wird nun wahrscheinlich erst im April fertig werden. Ihr braucht mit dem Taxi für die Fahrt vom Flughafen in die Stadt ungefähr 1 Stunde.rechnen wir noch 40 Minuten für Immigration und Gepäckempfang dazu, so seid Ihr frühestens um 15.30 Uhr im Hotel. Bucht am Besten ein Hotel oder Gästehaus nahe dem Fluss, z.B. in der Nähe der Thaksin-Brücke, dort habt Ihr sowohl Anschliuss zu den Linienbooten auf dem Fluss, als auch zur Skytrain. Ich würde Euch dann folgendes empfehlen: direkt nach dem Einchecken mit dem Linienboot zum Tatien Pier zu fahren und dort den Wat Pho (Tempel mit dem Liegenden Buddha) anschauen. Anschliessend mit dem Tuk-Tuk zum Blumenmarkt (24 Stunden offen) fahren und von dort weiter zum Chinesenviertel (da ist bis um 20 Uhr noch viel los). Abends dann, wie schon von Lotusteich empfohlen, zum Lumpini Night-Bazaar fahren, wo man bummeln kann und in dem angrenzenden Food-Center sehr gut essen kann. Mit dem Skytrain könnt Ihr dann wieder zum Hotel zurückfahren. Übrigens, der Königspalast & Wat Phra Keio schliesst die Kasse um 15.30 Uhr, wer aber bereits drin ist, kann sich bis um 17 Uhr in der Anlage aufhalten.

...zur Antwort

Es gibt in Kambodscha die Stadt Sihanoukville, oder auch Kampong Som genannt, in deren Gegend es einige schöne Strände gibt und auch einige Hotels und Gästehäuser im 2 - 3 Sterne Bereich sind dort vorhanden. Daneben gibt es ein einziges 5-Sterne Hotel, das Sokha Beach Resort, welches auch gleich den Strand vor dem Hotelgelänfe beschlagnahmt hat und diesen kurzerhand als Privatstrand erklärt hat. Die Strände sind aber alle nichts berauschendes, vielleicht vergleichbar mit Chaam in Thailand. Das heisst, es gibt viele Essensstände, Liegestühle und Sonnenschirme und an den Wochenenden kommen die reicheren Kambodschaner hierher zum Erholen. Die andere Stadt, die ebenfalls am Meer liegt, heisst Kep, hier gibt es aber mienes Wissens keine richtigen Badestrände. Auf einigen vorgelagerten Inseln vor Sihanoukville soll es Traumnstrände geben, und letztes Jahr, als ich dort war, wurde erzählt, dass einige Resorts auf diesen Inseln bereits geplant seien.

...zur Antwort

Bei Einreise aus einem europäischen Land sind derzeit keine Impfungen für Malaysia vorgeschrieben. Bei der Einreise aus einem Gelbfieber gefährdeten Land (das sind einige afrikanische Staaten) verlangen die malaysischen Gesundheitsbehörden eine gültige Impfbescheinigung gegen Gelbfieber. Einreisende, die ohne entsprechende Impfbescheinigung nach Malaysia einreisen, müssen mit einer 6-tägigen Quarantäne rechnen. Seit 2005 ist eine starke Zunahme von Fällen mit „Dengue-Fieber festzustellen. Vor allem in Kuala Lumpur und Umgebung bzw. im gesamten Südwesten von Malaysia (Richtung Singapur) ist besondere Vorsicht angeraten. Die Krankheit wird von der „Aedes Aegypti“ Mücke übertragen und kann tödlich enden. Es besteht weder ein Impfschutz noch können prophylaktische Mittel eingenommen werden. Die Symptome sind ähnlich einer Grippe, es kommt zu Fieberanfällen, Kopfweh, Glieder- und Muskelschmerzen. Bei Auftreten dieser Symptome ist eine sofortige Behandlung in einem Krankenhaus zu empfehlen. Ihr solltet entweder ein Vitamin B Präparat einnehmen, oder Bier trinken (da ist ebenfalls viel Vitamin B enthalten),dann werdet Ihr weniger von Moskitos angegriffen, da die Mücken das Vitamin B im Blut riechen und nicht mögen. Wer süßes Blut hat, z.B. viel Cola trinkt, der wird mit Sicherheit mehr von den Moskitos gestochen.

...zur Antwort

In Thailand kannst Du mit 2 Arten von Haien Bekanntschaft machen, zum einem dem Leoparden-Hai und zum anderen mit dem Wal-Hai. Beide Haie sind ungefährlich für Menschen, wenn mann sich genau an die Anweisungen der Tauchbegleiter hält. Es gibt bei Koh Tao einen "Shark-Point", und es gibt in der Nähe von Phuket einen "Shark-Point", an diesen beiden Orten kann man fast sicher die Leoparden-Haie sichten, und soviel ich weiss, auch füttern. Der bis zu 15 Meter lange Wal-Hai ist zwar seltener zu sehen, dafür aber gibt es in der Andaman See und dem Golf von Siam mehere Orte, wo man ihm beim Tauchen begegnen kann; an der Westküste an allen bekannten Tauchgegenden, vor allem bei den Similan-, und Surin-Inseln; an der Ostküste bei Koh Tao und auch in der Nähe von Bangsaphan.

...zur Antwort

Hallo, es wäre natürlich wichtig, zu wissen, in welcher Gegend von Bangkok die Konferenz stattfindet. Hier einfach mal ein paar gute Hotels, die verkehrstechnisch günstig liegen. Lebua State Tower in der Silom Road. Dies ist ein 5-Sterne Hotel, welches vor allem wegen seiner extravaganten Outlets, der Sirocco-Bar, dem "The Breeze Restaurant" und anderen Restaurants bekannt wurde. Das Hotel liegt nahe einer Autobahnauffahrt und bis zu nächsten Skytrainstation sind es zu Fuss 10 Minuten. Oriental; Shangrila; Royal Orchid Sheraton; The Peninsula - die Golden Mile von Bangkok, am Fluss gelegen. Athene Hotel; Conrad Hotel; Marriott Hotel - 3 gute Hotels nicht zu weit vom Queen Sirikit National Convention Center entfernt. Dies nur ein paar Hotels zur Auswahl, es gibt bestimmt noch 20 weitere 4-5 Sterne Hotels, die bvorzugt von Geschäftsleuten frequentiert werden.

...zur Antwort

Von einigen Stränden auf Phuket kann man direkt ins Wasser und schnorcheln, dies sind aber die weniger bekannten Strände, wie Naiyang Beach, Naithon Beach und hinter der Naiharn Beach an dem Privatstrand des Baan Krathing. Hier kann man jeweils sehr viele Fische zwischen den großen Felsen im Wasser beim Schnorcheln sehen, aber weniger Korallen. Zu bestimmten Zeiten kommen an die Naithon Beach im Norden der Insel sogar die Meeresschildkröten nahe an den Strand ran. Wenn Ihr aber schnorcheln wollt und dabei auch schöne Korallen sehen wollt, dann müsst Ihr schon etwas weiter raus fahren, zum Beispiel auf die Inseln Koh Kai und Koh Hae (Coral Island) oder die noch weiter entfernten Insel Koh Racha, Koh Yao Yai, Koh Phi Phi, Similan Inseln und andere. Diese ganzen Inseln kann man jeweils in Tagesausflügen, sprich morgens hin und nachmittags zurück, organisiert oder privat anfahren. Ihr könnt aber auf einigen Inseln, wie Koh Hae (Coral Island Beach Resort) und Koh Racha (Ban Raya Resort) wohnen und habt dann die Korallen und Fische direkt vor der Haustür. Februar ist auf jeden Fall eine sehr gute Zeit zum Schnorcheln in der Andaman See, dann ist die See normalerweise ganz ruhig und die Sicht unter Wasser sehr gut. Es gibt übrigens auf Phuket auch sehr viele Tauchbasen, wo man als Neuling Schnuppertauchen kann, und wenn es Spass macht, den Tauchschein in einem 4-5 tägigen Kurs machen kann.

...zur Antwort

In den letzten 2 Jahren war ich 5 Mal in Vietnam, nicht als Backpacker sondern geschäftlich. Mir ist aufgefallen, daß die Leute zum Teil geschäftstüchtiger, nicht unbedingt unfreundlicher, geworden sind, gegenüber meinen früheren Reisen nach Vietnam. Und ich denke, dass dies auch regional unterschiedlich ist. Im Norden des Landes fand ich die Leute weniger lächelnd, im Süden dagegen fand ich die Leute freundlicher , ausgeglichener und sympatischer. Dies ist aber mein persönlicher Eindruck und, ob der Einheimische uns gegenüber freundlich oder unfreundlich ist, hängt mit Sicherheit auch sehr davon ab, wie wir ihm gegenüber auftreten.

...zur Antwort

Hallo, das Resort kenne ich zwar leider auch nicht persönlich, aber die Gegend und den Strand kenne ich. Wichtig, das Resort liegt nicht an der bekannten Lamai Beach sondern an der Laem Yai Beach, ca. 1-2 km von dem Städtchen Nathon und dem Hauptpier entfernt. Auf der Webseite des Resorts www.maisamui.com sind einige schöne Bilder vom Strand, bei denen ich mal annehme, dass die mit Photoshop nachbearbeitet wurden. Der Strand ist viel zu weiss und der Übergang vom Sand zum Wasser ist eine einzige lange Linie. Das Meer ist hier auf jeden Fall extrem flach und bei Ebbe kann man meiner Meinung nach nicht ins Wasser gehen, da das Wasser sehr weit draussen ist und bis zum Wasser viele tote Korallen rumliegen. Die Anlage selber, sprich Räumlichkeiten, Pool mit Garten, Restaurants usw sehen aber wirklich toll aus.

...zur Antwort

Die Bungalows der staatlichen Forstverwaltung auf der Insel Nr. 4 sind überteuert und nicht unbedingt für westliche Touristen zu empfehlen. Normalerweise sind die Thai-Gruppen in diesen Unterkünften einquartiert. Die meisten der Bungalows haben 4 - 8 Betten drin , da die Thais dann entweder mit Großfamilie oder mit der ganzen Clique dort unterkommen. In der Zeit zwischen November und April, also in der Hochsaison für die Similan Inseln, liegen dann auch unzählige Tauchschiffe in der Similan Gegend, tagsüber wird getaucht, nachts wird an Bord geschlafen. Wenn Du weder im Zelt, noch auf dem Tauchschiff schlafen willst, dann gebe es noch die Möglichkeit, auf der Insel Koh Kor Khao, oberhalb vom Khao Lak NP gelegen, in einem der Resorts zu übernachten. Und von Koh Kor Khao aus ist es mit dem Boot nicht mehr sehr weit bis zu den Similan Inseln. Es gibt hier auf Koh Kor Khao sowohl einfache Bungalow-Anlagen, als auch 3- 4 Sterne Resorts

...zur Antwort

Mir fallen da 2 Gebiete in Myanmar und in Laos ein. Diese Gebiete sind allerdings nichts für die Bergsteiger die in Nepal oder Tibet die Herausforderung suchen, sondern in diesen Gebieten kann man sehr gut wandern und trifft auf viele ethnische Minderheiten, in deren Dörfern zum Teil auch übernachtet wird. In der Gegend um Putao im Kachin State im Norden von Myanmar ist man praktisch am Fuße des Himalayas und hat während den Wanderungen auch tolle Ausblicke auf die schneebedeckten Berge des Himalayas. Da es für Touristen nur mit Genehmigung erlaubt ist, hier zu trekken, sind hier nur sehr sehr wenige Touristen, deshalb sind die verschiedenen Bergdörfer hier auch noch relativ unberührt und haben ihre Lebensgewohnheiten und Gebräuche noch erhalten.

Die Gegend im Norden und Nordwesten von Laos, zwischen Huay Xai nahe der thailändischen Grenze und Luang Prabang ist zwar schon etwas mehr vom Tourismus berührt, aber man kann auch hier, jenachdem wieviel Zeit man hat und wie gut man körperlich drauf ist, 2-tägige bis 10-tägige Treks machen und sehr schöne Natur mit vielen interssanten Bergdörfern, Wasserfällen und Höhlen besuchen. Die Berge haben bis zu 2.300 Meter Höhe und hier macht den meisten Ausländern weniger die nichtvorhandene Kondition zu schaffen, als vielmehr die zum Teil sehr hohe Luftfeuchtigkeit und die Hitze. Gegenden, in denen man sehr gut trekken kann und vor allem auch recht einfach Führer und eventuell andere Teilnehmer findet, sind Muang Singh, Luang Namtha und Nongkhiau - Muang Kao.

...zur Antwort

In Städten wie Kuala Lumpur und Jakarta, wo ein großer Teil der Bevölkerung Moslems ist, würde ich zwar nicht davon abraten, es mir aber trotzdem gut überlegen, denn da werdet Ihr dann von den Einheimischen zum Teil wohl begafft, je nachdem wir kurz der Rock, oder wie eng die kurze Hose ist, da die Moselms da recht konservativ sind.

In Bangkok ist es kein Problem, kurz rumzulaufen. In den Städten Thailands tragen die Männer aber normalerweise alle lange Hosen. Ausnahmen dürften lediglich die Jogger oder Sportler in den Parks sein, und die Leute, die das Geld nicht haben, sich eine lange Hose zu leisten.

...zur Antwort

Woi es am günstigsten ist, kann ich Dir nicht sagen, da ich nicht genügend Vergleichsmöglichkeiten habe, aber mit Sicherheit sehr sehr günstig ist es in Thailand, Kambodscha und Laos. Die Akkupressur, bei der verschiedene Punkte gepresst werden (im Gegensatz zu der Akkupunktur, bei der Nadeln gesetzt werden) kostet in diesen 3 Ländern so im Schnitt für eine Stunde 5 Dollar. So eine Massageeinheit, wenn man sich richtig von unten bis oben durchmassieren lassen weill dauert ca. 2 Stunden, kostet dann also umgerechnet ca. 10 USD Diese Preise sind allerdings nicht in den Hotels und auch nicht in den vornehmen Spas und Healthclubs zu bekommen, sondern in den einfachen, aber meistens sauberen Massage-Läden in den Städten und in Touristenzentren.Aber Vorsicht, es gibt auch die Bodymassage, "special massage" usw, die mit der trafitionellen Massage nichts zu tun haben.

...zur Antwort

Falls Ihr eine etwas lebhaftere Gegend sucht, wo Ihr abends auch shoppen gehen könnt und auch eventuell Anschluss zu anderen Familien mit Kindern findet, würde ich Chaam oder Hua Hin empfehlen. Bei diesen beiden Orten ist das Meer sehr flach abfallend, und für die Kinder gut zum Baden geeignet. Es gibt außerdem viele Unterhaltungs-, und Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B Reiten auf Pferden am Strand, Elefantenreiten, Wasserfälle, Nationalparks usw. In Hua Hin gibt es ein gutes Krankenhaus und es gibt jede Menge restaurants, auch mit deutscher Küche, falls Eure Kinder das thailändische Essen nicht mögen.

Krabi, unterhalb von Phuket, und dort entweder die Noppharat Thara Beach, oder Railay west, wären ebenfalls für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet. Auch hier ist der Strand sehr flach und es hat keine Unterwasserströmungen. Ausflugsmöglichkeiten hier: Elefantenreiten, viele kleine vorgelagerte Inseln, Phi Phi Islands, Nationalparks mit Wasserfällen und, und,und. Internationale Restaurants, Strandpromenade, und viele Einkaufsmöglichkeiten sind an der Aonang Beach, nicht weit von der Noppharat Thara Beach, gegeben.

Falls Ihr es eher ruhig haben wollt, ohne Strandpromenade und ohne allzu viele Touristen, dann wäre vielleicht Koh Lanta für Euch etwas. Dort ist der Klongdao Strand mit relativ vielen Resorts und flach abfallendem Meer, der bekannteste Strand. Es gibt hinter den Resorts eine Straße, an der Supermärkte und Restaurants zu finden sind. Zum Einkaufen kann man in die 1-2 km entfernte Ortschaft Saladan fahren, dort gibt es einen Markt und verschiedene Geschäfte.

Eine Gegend, die außerhalb Thailands noch fast unbekannt, aber zum Baden sehr gut geeignet ist, das ist die Provinz Chanthaburi, genauer gesagt, der Ao Chaolao Strand. Hier trifft findet Ihr einen sauberen Strand mit sehr flach abfallendem Meer (bei Ebbe kann muss man sehr weit rauslaufen, bis man schwimmen kann, es gibt an der Strandstraße Supermärkte, Restaurants (allerdings fast keine ausländische Kost) ATM Schalter, und mehr. An den Werktagen ist die Gegend wie ausgestorben, da habt Ihr den ca. 4 km langen Strand fast alleine für Euch, an den Wochenenden kommen die Thais aus Bangkok hierher, da die Gegend von Bangkok aus mit dem Auto in ca. 3 Stunden zu erreichen ist. Die Gegend ist sehr gut für Familien geeignet, da es hier die Delfin-Show im Oasis Seaworld gibt. Außerdem kann man Wasserfälle, Höhlen und Tempel, sowie die Stadt Chanthaburi besuchen. Die Verständigung auf englisch mit den Einheimischen ist hier allerdings noch nicht so, wie sie sein sollte, mit Händen und Füssen kommt man aber zurecht. Ein kleines, deutschsprachiges Reisebüro in der Gegend bietet Ausflüge zu den Attraktionen an. Ein Resort an diesem Strand kann ich Euch auch empfehlen, nämlich das Shivaree Resort. Dieses Resort liegt direkt am Strand, hat einen Pool mit Kinderbecken und es gibt dort auch Familienbungalows. Das Resort hat nur 20 Bungalows, aber alle mit Klimaanlage, Kühlschrank, Fernseher usw. In dieser Gegend werdet Ihr aber fast keine Ausländer antreffen und auch wenig Möglichkeit zum Shoppen haben.

...zur Antwort

Hallo Luigi,

an der Bottle Beach gibt es 4 Resorts: 1. Smile Resort, ganz im Westen des Strandes, sehr einfache fan-Bungalows

  1. Bottle Beach 1 - eine Bungalow Anlage mit fan-, und airc. Bungalows, in der Mitte des Strandes

  2. Haad Kuat Resort - in der Mitte des Strandes - Bungalows nur mit fan und ein Hotelgebäude mit airc. Zimmern.

  3. Bottle Beach 2 - im Osten des Strandes, sehr einfache Bungalows mit fan.

Meiner Meinung nach ist das Haad Kuat Resort vom Standard her das Beste an dem Strand, allerdings passt das Hotelgebäude da eigentlich nicht hin, und ich pewrsönlich würde einen Bungalow mit airc. im Bottle Beach 1 vorziehen.

Viele Grüße trebron

...zur Antwort