flickflack33 hat recht. Sehr bekannt ist die Ottakringer Brauerei im gleichnamigen Stadtviertel, einem (ehemaligen) Arbeiterbezirk. Freunde haben dort einmal eine Führung gemacht und nicht darüber geschimpft ;-) Ist prima mit der Straßenbahn zu erreichen übrigens, falls der Gerstensaft vorort gut mundet.

...zur Antwort

Noch ein Hinweis, weil ich gerade Jakartas Antwort lese. Nicht zu verwechseln ist die Pulau Panjang vor Jepara nördlich von Semarang mit der gleichnamigen Pulau Panjang vor dem Nordwestzipfel von Jawa: Hab' einen kurzen Film von der Überfahrt gefunden...

http://www.youtube.com/watch?v=Gk04KNpEpHA
...zur Antwort

Wie Du schon sagst: Die Westsahara gilt als besetzt. Ein faires UN-Referendum steht aus. Es gibt keinen guten Grund, die Region vorher besuchen zu wollen. Wenn Du etwas über die Westsahara erfahren willst, dann kontaktiere die Sahrauis, die seit Jahren im Flüchtlingslager Tindouf im Südwesten Algeriens leben.

...zur Antwort

China ist in meinen Augen eher was für eine Pauschalreise. Indien wiederum fasziniert, ist aber fürs erste Mal vergleichsweise heftig (Stichwort Trubel und Armut in den Metropolen). Falls ein Badeabschnitt mit dabei sein soll, dann empfehle ich für den Einstieg Thailand oder Bali/Indonesien.

...zur Antwort

Zunächst einmal finde ich Helmis Tipp spannend, sowohl einmal Asiatisch als auch Südamerikanisch essen zu gehen. - Ansonsten: Meiner Erfahrung nach ist Asien sicherer als Südamerika. Thailand und Indonesien dürften Euch auch etwas günstiger kommen als Ecuador und Peru usw. Malaysia würde ich beim ersten Mal eher außen vor lassen. - Angebaggert werdet Ihr sowohl in Asien als auch in Südamerika. Die südamerikanischen Machos sind erfahrungsgemäß schwerer abzuschütteln als die Männer in Asien. Es kommt natürlich auch auf Euch an - und was für Typen ihr seid. Wenn Ihr Party machen wollt, dann ist Südamerika besser geeignet, in Asien sind die Sitten strenger. Landschaftlich haben beide Regionen viel zu bieten. Kulturell wiederum macht es keinen Sinn, Macchu Picchu in Peru mit Borubudur in Indonesien zu vergleichen. Kurzum: Wenn Ihr lebendig, lebensfroh und kontaktfreudig seid, fahrt nach Südamerika. Wenn Ihr eher ruhiger seid, Euch Machos nerven und ihr nicht jeden Abend Party machen wollt, dann fahrt nach Asien.

...zur Antwort
Südostasien

Das kommt darauf an, was für ein Typ Du bist. Landschaftlich haben beide "Ecken" viel zu bieten. Kulturell wiederum macht es keinen Sinn, Macchu Picchu in Peru mit Angkor Wat in Kambodscha aufzuwiegen - beide Anlagen faszinieren, wobei es insgesamt in Südostasien Kulturell etwas mehr zu sehen gibt. - Den größten Unterschied macht wohl die Mentalität der Menschen aus. Vereinfacht gesagt kann man in Südamerika mit vielen Einheimischen gut "einen drauf machen", in Südostasien sind die Sitten strenger. Dafür ist Südostasien in meinen Augen unter dem Strich etwas sicherer als Südamerika. Ich ziehe die Magie Asiens der Lebensfreude Südamerikas vor, deshalb mein knappes Votum für Südostasien. Ist aber Typsache.

...zur Antwort

Das kann man nicht über einen Kamm scheren. Gerade in ärmeren Ländern ist in einfachen Lokalen Trinkgeld nicht üblich, in Indonesien zum Beispiel - wenn man trotzdem eins gibt, wird man aber nicht geschlagen ;-) In einem feinen Restaurant in Singapure etc. sieht es jedoch gleich anders aus. Versuch einer Faustregel: Je reicher das Land und je feiner das Lokal, desto eher ist Trinkgeld üblich.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.