Du fliegst nach Bamako und von dort ausdann weiter nach Timbuktu. SCheint sich zu lohnen: "Timbuktu, im Mittelalter ruhmvoller Hort der Gelehrsamkeit und des Kaufmannsgeistes, genährt von den Salzkarawanen aus dem Herzen der Sahara. Die treffen noch immer hier ein, aber das weiße Gold der Tuareg hat seinen Zauber verloren. Ein Abglanz vergangener Blüte spiegelt sich in einer Reihe alter Wohnpaläste mit reich verzierten Fassaden. Ein gutes Stück weiter südlich, am Zusammenfluss von Niger und Bani, liegt das quirlige Mopti. In seinem Hafen löschen schwer beladene Pinassen ihre vielfältige Ladung. Gegenüber, auf der anderen Seite des Flusses, schwelen die Feuer der Bozo-Frauen, die hier frischen Fisch räuchern und trocknen. Fisch, Salz und Vieh haben Mopti in der jüngeren Vergangenheit zu einem fast ebenso wichtigen Warenumschlagplatz gemacht wie Djenné, das wir nach unserem Trekking ins Dogonland erreichen und dessen bunter Montagsmarkt weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Was immer Mali an Erzeugnissen zu bieten hat, hier wird es feilgeboten. Djennés mächtige und immer wieder erneuerte Lehm-Moschee knüpft ein Band zu der langen Geschichte dieser alten Handelsmetropole.

Die teils feuchte Hitze im Dunstkreis des Niger setzt einige Klimaverträglichkeit voraus."

...zur Antwort

Ich würde dir raten, einen internationalen machen zu lassen. das dauert nicht lange, kostet, soweit ich mich erinnere, 20 Euronen und dafür bist Du auf der sicheren Seite! Oft wirkt der deutsche /europäische auf andere Nationen seltsam, also lieber auf Nummer Sicher gehen!hier hast du eine beispielhafte beschreibung: http://www.kreis-soest.de/buergerinfo/produkte/pr73.php

...zur Antwort

Sofern Du nach Italien fahren willst, solltest DU definitiv in den Süden. Ich bin gerade im Norden, und da ist es bitterkalt, ja schneit sogar etwas. März ist zwar noch eine Weile hin, aber dennoch. Ich würde an die Amalfiküste fahren, gen Rom oder baer gleich nach Sizilien einen Flug buchen, aber selbst da habe ich schon einen relativ kalten März erlebt, seit das Wetter so verrückt spielt. Ansonsten: eine spanische Insel`??

...zur Antwort

Ich kann nur immer wieder sagen: Posen. Ich war wirklich erstaunt, wie schön diese Stadt ist. Es wird die letzten Jahre zwar auch viel gemacht, aber die Altstadt mit dem alten Markt ist wirklich sehenswert. Am schönsten ist es dort im Frühjahr, Sommer, wenn man dan einen Kaffee auf dem Platz trinkt und die ersten Sonnenstrahlen genießt. http://www.poznan.pl/mim/public/turystyka/?lang=de

...zur Antwort

Ich mag den dem Nachmarkt in Wien angegliederten Flohmarkt ganz gerne. Ist zwar auch viel Krimskrams dabei, aber ich habe dort auch schon gute Stücke wie z.B. ein Grammophon erstanden. Ansonsten fällt mir spontan noch der Münchner Flohmarkt auf der Theresienwiese ein, da sind wirkliche Händler ebenso vertreten wie Amateure. Er findet immer im Frühjahr in München statt.

...zur Antwort

Ich habe neulich etwas vom Hotel Baltschug in Moskau gelesen. Ah, warte, hier ist es: http://www.kempinski.com/de/moscow/Seiten/CurrentPackages.aspx Die haben ein unglaubliches Menu an Silvester dabei, zudem ein Musikprogramm und die Möglichkeit für ein spätes Auschecken am 1. Januar:-9 Allerdings weiß ich nicht, ob das im Rahmen Deiner finanziellen Möglichkeiten liegt.

...zur Antwort

In Salta, im Norden Argentieniens kannst Du das machen. http://www.argentina-argentinien.com/ml/argentinien-nord/salta.html Ansonsten kenne ich mich aber leider auch nicht aus, habe Dir aber mal ein Video beigefügt, damit Du sehen kannst, ob die Location was für Dich ist. Viel Spaß! Das solltest Du übrigens nicht mit Wirbelsäulenproblemen machen, aber das weißt Du sicher:-)

http://www.youtube.com/watch?v=-E_Y3Fl73Z0
...zur Antwort

Ich kenne Ascona zwar jetzt nicht, aber dafür Lugano. Mag die Stadt sehr gerne und kann mir gut vorstellen, dass sie gerade an Silvester unglaublich toll sein muss. Die Lage am See ist perfekt, um das Feuerwerk anzusehen. Hier kriegst Du einen ganz guten EIndruck von dem Abend, es gibt auch ein Livekonzert auf dem Hauptplatz: http://www.lugano-tourism.ch/de/320/silvester-auf-der-piazza-in-lugano.aspx?idActivity=824&idMod=921 Nach 12 bekommst Du sogar einen Teller Linsen geschenkt:-)

...zur Antwort

Nun ja, Du musst v.a. dort zum ansässigen Tierarzt und das Tier untersuchen und impfen lassen. Dort bekommst Du auch die nötigen Papiere. Ohne Impfpass darfst Du meist nirgends damit hin! Du kannst das Ganze aber auch organisiert über Tierschutzorgas laufen lassen (Tierschutz ohne Grenzen), die erledigen dann alles für Dich.

...zur Antwort

Hm, also ich habe vor 2 Jahren im Sommer ein wenig Zeit bei einer norwegischen Familie verbracht, die mir einige Wörter beigebracht hat. Jetzt habe ich eine schwedische Freundin, die dasselbe tut. Im Endeffekt kommt es drauf an, wie sprachgewandt Du bist, in welches Land Du vielleicht öfter fahren willst, welche Sprache Dir besser gefällt. Ich habe bisher keine der beiden Sprachen vollständig gelernt, habe aber festgestellt, dass sie mir sehr gut gefallen und recht eingängig sind. ich denke, wenn Du ins Land gehst, klappt das bei beiden. Mir persönlich gefällt Norwegisch aber noch besser.

...zur Antwort

Ich würde sagen: In Europa kann man im Grunde überall mit dem Rucksack hin. Das eine Land eignet sich mehr, das andere weniger. Mallorace hat sehr schöne Ecken, gerade abseits des Massenrummels. Wie in vielen südlichen Ländern ist es mit den Öffentlichen manchmal nicht ganz einfach, aber es geht definitiv.http://www.caib.es/sacmicrofront/contenido.do?idsite=330&cont=8689&lang=ca&campa=yes

...zur Antwort

Also, ich war da vor jahren, muss aber sagen, das mir die stadt sehr gut gefallen hat. durch ihre geschichte ist sie sicherlich auch anziehungspunkt für ältere herrschaften, ist aber auch für jüngere altersgruppen durchaus zum durchschlendern geeignet, zumal kulturstadt. hier kannst du dich inspirieren lassen: http://www.weimar.de/

...zur Antwort

Günstig ist das schonmal gar nicht, einfach auch nicht. Hier ein Auszug aus wikipedia: "Theoretisch benötigen alle Bürger der 41 Unterzeichnerstaaten (dazu gehören auch Länder wie Afghanistan oder die Dominikanische Republik) kein Visum, um Svalbard zu besuchen oder sogar dort zu arbeiten. In der Praxis ist es jedoch schwierig, nach Svalbard zu gelangen, ohne vorher durch Norwegen gereist zu sein. Da Norwegen Svalbard als inländisches Ziel betrachtet, musst du also zuerst auf das norwegische Festland reisen. Auf der anderen Seite behält sich Norwegen auch das Recht vor, die Pässe von aus Svalbard Einreisenden zu kontrollieren." Ich war zwar selbst noch nicht dort, aber es klingt nach einem definitiv interessanten Ziel. Ich würde an Deiner Stelle nach Norwegen und von dort aus weiter! Von Oslo aus gehen Flüge.

...zur Antwort

Mir gefällt Dresden besser. Leipzig ist allerdings vom Stadtkern her besser ablaufbar. Die Innenstadt ist total klein und der Stadtpark wunderschön zum Entspannen. Die Semperoper ist aber auch nicht zu verachten!

...zur Antwort

Von schwierig kann gar keine Rede sein. In Holland ist es spielend einfach, mit dem Fahrrad vorwärts zu kommen. Erstens ist das Land nicht groß und zweitens sind alle Strecken super beschildert. Du musst immer nur den rotweißen Schildern folgen. Manchmal verirrt man sich vielleicht, aber die Leute sind wirklich sehr nett und du kannst dich immer durchfragen. Ich habe die Strecke schon gemacht, es ist sehr nah. Zuerst fährst Du allerdings ein Stück an ner großen Straße, später dann aber sehr schön am Kanal entlang und durch Wohnviertel. Mach's auf alle Fälle. Holland muss man erradeln!

...zur Antwort

Nachdem das überlebensnotwendig ist, können sie es dir kaum verbieten! Ich würde es aber auf alle Fälle beim Einchecken angeben, die helfen dir dann schon weiter und sagen dir, wie du genau verfahren musst.

...zur Antwort