Da gibt es zahlreiche Anbieter u.a. http://www.kulturreisen.de/opern.php?gclid=CLOzzZOD3p0CFQQ9ZgoddGIZMw

Dort kannst Du auch internationale Reisen wie zum Beispiel eine Pauschalreise nach Mailand mit Besuch einer Aufführung in der Scala buchen usw.

...zur Antwort

Ist mit Samstag schon der morgige Tag gemeint? Dann solltest Du vielleicht einmal beim Zoll am Flughafen anrufen.

Normalerweise kennen die sich mit so etwas aus. Viele andere Möglichkeiten hast Du so kurzfristig nicht mehr. Oder hier nachfragen: Botschaft der Republik Türkei Abteilung für Finanzen und Zollwesen Rungestr. 9 D-10179 Berlin Fon: +49 (0)30 27898020

...zur Antwort

Ich würde auch empfehlen, solche Gerätschaften vor Ort zu kaufen. Es gibt zahlreiche Campingausrüster in den USA, darüberhinaus diverse Leihmöglichkeiten. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Du solltest Dich zudem auch vorab bei der Fluggesellschaft erkundigen, inwieweit ein Transport dieser Geräte im Flugzeug und des Zubehörs überhaupt erlaubt ist!

...zur Antwort

Normalerweise ist der Veranstalter, der die Fallschirmsprünge anbietet, dazu verpflichtet, eine gültige (Haftpflicht-)Versicherung zu haben, diese bezieht sich auf die Ausrüstung, den Packer (ein unsorgsam gepackter Fallschirm ist lebensgefährlich), die Lehrer, den Tandemmaster, das Fluggerät usw. Unfälle bei Tandemsprüngen müssen nicht extra versichert werden, sehr wohl aber, wenn Du selber springst!

Ich nehme an, Du möchtest einen Tandem-Sprung machen?

Falls Du bereits im Besitz einer gültigen Fallschirmspringer Lizenz bist, verfügst Du in aller Regel über eine Versicherung. Herkömmliche Unfallversicherungen hingegen, ebenso Reiseversicherungen, schließen solche "Hochrisikosportarten" aus.

Ebenso private, deutsche Krankenversicherungsträger. Es sei denn, Du hast bei Vertragsabschluß angegeben, dass Du diese Sportart betreibst, aber dann hast Du auch einen entsprechenden Aufschlag erhalten.

Aber nur für einen bloßen Tandem-Sprung mit einem ausgebildeten Tandem-Master benötigst Du eine solche Extra-Versicherung nicht!

...zur Antwort

Grundsätzlich ist die Einfuhr gefälschter Markenkleidung verboten. Tasächlich schreitet der Zoll bei Privatpersonen allerdings eher selten ein, wie Du hier nachlesen kannst (dazu gibt es sogar eine offizielle Stellungenahme):

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/d0_verbote_und_beschraenkungen/f0_gew_rechtsschutz/a0_marken_piraterie/b0_grenzbeschlagnahme/e0_private_einfuhren/index.html

...zur Antwort

Die Entfernungen auf Lanzarote sind generell alle ganz gut zu fahren und die Straßen sind gut ausgebaut. Daher würde ich mir über ein strategisch günstiges Basislager keine Gedanken machen. Meines Erachtens ist die Ecke um Playa Blanca herum am schönsten. Ansonsten ist die Ecke um Yaiza sicherlich "strategisch" günstig. Arrecife selbst und Puerto del Carmen (zu voll) sind hingegen Orte, die ich meiden würde.

Wenn Ihr einen Mietwagen habt, dann ist es letztendlich egal, wo Ihr Euer Hotel/Haus habt. Also würde ich da allein nach dem Geschmack entscheiden. So groß ist Lanzarote nicht, daß man sein Lager in der Mitte aufschlagen müßte.

...zur Antwort

Ein Buch kann ich Dir empfehlen und zwar: http://www.amazon.de/Nie-mehr-Flugangst-Selbsthilfeprogramm-Schritten/dp/349140102X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1250178739&sr=8-1 - aber frag doch auch mal an kleineren Regionalflughäfen nach: Gerade dort werden ab und an Seminare gegen Flugangst abgehalten. Man kann ein Cockpit besichtigen, bekommt alles erklärt und vielleicht wäre solch ein Seminar auch mal ein nettes (allerdings deutlich teureres) Präsent?

...zur Antwort

Stromspannung: 220/50Hz (identisch mit UK/Grossbritannien Steckern)

Die Adpater kannst Du Dir in den meisten Hotels übrigens auch ausleihen.

Bei unserem letzten Aufenthalt hatten wir interessanterweise zudem in unserem Hotel sogar eine einzige zusätzliche europäische (deutsche)Steckdose.

Im Carrefour Supermarkt in Dubai bekommst Du die Adapter Stecker schon für umgerechnet 80 Cent.

...zur Antwort