Welchen Gaskocher sollte man mit in die USA nehmen?

2 Antworten

Ganz ehrlich: Wieso kaufst Du Dir nicht einfach da drüben so ein Ding. Mir wäre das ja zu doof, das alles mitzuschleppen, und teurer als hier wird's ja wohl auch nicht sein, oder weiß da jemand was Gegensätzliches?

Ich würde auch empfehlen, solche Gerätschaften vor Ort zu kaufen. Es gibt zahlreiche Campingausrüster in den USA, darüberhinaus diverse Leihmöglichkeiten. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Du solltest Dich zudem auch vorab bei der Fluggesellschaft erkundigen, inwieweit ein Transport dieser Geräte im Flugzeug und des Zubehörs überhaupt erlaubt ist!

Du darfst Kocher aber kein Brennmaterial gleich welcher Art im Flugzeug mitnehmen! Wie schon erwähnt, gibt es Coleman-Kocher, die eindeutig die besten sind, zu einem äußerst günstigen Preis vor Ort - auch in manchen Outlets sind Outdoor-Ausstatter vorhanden und dann ists einfach spottbillig. Je nachdem, von wo Du Deine Reise starten willst, solltest Du nicht hier schon einkaufen und alles mitschleppen - denk dran, daß Du nur 20 kg Freigepäck hast!

bei Flügen in die USA gilt normalerweise das two piece concept mit 2x23kg ...das Gepäck wäre also das geringste Problem ;o)

0
@KaeptnKoC

Ooops - Du hast natürlich recht! Ich sitze gerade über der Planung einer Reise in die andere Richtung, das hat mir wohl einen Streich gespielt...

0

Ich würde dir empfehlen ein Gerät von "Coleman" zu wählen. Es dürfte eines der weitverbreitesten Hersteller in Nordamerika sein und Kartuschen dafür sind überall dort (und auch bei uns in gut sortierten Outdoor-Läden) erhältlich.

Solltest du allerdings vorhaben eine längere Trekkingtour ohne ständigen Outdoor-Shopbesuch in Nordamerika zu unternehmen, so solltest du unbedingt einen Benzin- oder Multifuel-Kocher verwenden. Meine Empfehlung wäre dann ein Kocher von "MSR".

Was möchtest Du wissen?