Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen die Tour von Uyuni nach San Pedro de Atacama zu machen. Die Strecke durch die Atacama-Wüste ist einfach gigantisch. Auf dieser Tour siehst Du fast alles, was auch Seehund schon aufgezählt hat: den Salar de Uyuni, den Eisenbahnfriedhof, Laguna colorada und die ganzen anderen Lagunen, Geysire und heiße Quellen usw. Die Landschaft ist wirklich surrealistisch. Hier habe ich mal ein paar Fotos eingestellt: http://www.reisefrage.net/frage/atacamawueste-und-dann

Die Tour dauert 3 Tage. Wenn Du nicht in San Pedro de Atacama bleiben, sondern wieder zurück nach Uyuni willst, musst Du 4 Tage einrechnen. Aber diese Tour solltest Du auf jeden Fall machen.

Leider weiß ich nicht mehr, wie unser Veranstalter damals hieß. Der war aber auch nur okay und nicht der Brüller. Am besten fragst Du ein paar Touristen vor Ort, welcher Veranstalter aktuell empfehlenswert ist.

...zur Antwort

Falschgeld kursiert in Peru nicht nur in Form von Scheinen, sondern auch von Münzen. Als wir in Peru waren wollte ein Taxifahrer eine Münze von uns nicht annehmen, weil er meinte, das wäre Falschgeld. Da wir eh gerade vor einer Bank standen, sind wir reingegangen und haben dort am Schalter gefragt, ob diese Münze wirklich falsch ist. Sie meinten "ja", gaben uns die Münze wieder und schickten uns weg. Sie haben das Falschgeld also nicht einmal einbehalten. Irgendwo haben wir die Münze dann auch wieder ausgegeben. Die Münze war einen Tick dunkler als sonst und irgendeine kleine Prägung hat gefehlt, leider weiß ich aber nicht mehr genau was das war.

Ansonsten hatten wir aber nie Probleme mit Falschgeld. Vielleicht hatten wir sogar immer mal wieder welches, aber da die Bank das nicht einbehält ist es eben in Umlauf und man zahlt halt damit. Nur wenige achten darauf. Jedenfalls war das mein Eindruck.

...zur Antwort

Bekannt für molekulare Küche und auch mit einigen Sternen ausgezeichnet ist der Koch Juan Amador. Er hat in Deutschland 2 Restaurants, einmal in Langen in Hessen und eines in Berlin. Das Restaurant in Hessen heißt "Amador" (http://www.restaurant-amador.de/) und das in Berlin "Goldrot".

Für die Gegend um München weiß ich jetzt leider kein Molekular-Restaurant, aber es gibt einen Molekular-Kochkurs. Der Koch Angelo Zicaro bietet immer mal wieder molekulare Kochkurse an. Schau mal auf seiner Seite in den Kochkurs-Kalender: w w w.angelo-kochschule.com/index.php

...zur Antwort

Ich war zwar schon länger nicht mehr in London, aber ich bin zum Shoppen immer gerne zum Camden Market gefahren. Da hast Du einen Laden neben dem anderen und findest von Basics bis zu den ausgefallensten Sachen wirklich alles. Außerdem lohnt es sich schon allein, um sich unter das bunte Publikum dort zu mischen.

...zur Antwort

Nein, das ist kein Problem. Bei mir ist auch der zweite Vorname der Rufname und ich buche meine Tickets fast immer unter meinem Rufnamen. Das ist überhaupt kein Problem, schließlich steht dieser ja auch im Pass.

...zur Antwort

Als Bosnische Staatsbürgerin brauchst Du ein Visum für Ägypten, egal ob Du eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hast oder nicht. Das Touristenvisum kostet meines Wissens nach 25,- Euro. Das Visum musst Du bereits vor Deiner Einreise beantragen und Dein Pass muss auch noch mindesten 6 Monate gültig sein. Das Visum selbst musst Du im ägyptischen Konsulat beantragen. Ich weiß nicht, wie das für Bosnien ist, aber bei Staatsbürgern einiger Länder kann es 3-6 Wochen dauern, bis sie das Visum haben. Du solltest Dich also frühzeitig darum kümmern und nimm ins Konsulat auch Deine Aufenthaltsgenehmigung mit.

...zur Antwort

Ich habe einen kleinen gelben Smiley auf die Vorderseite von meinem Rucksack genäht. So erkenn ich ihn schnell wieder und bekomm auch gleich gute Laune, wenn ich ihn sehe.

...zur Antwort

Hallo michi12, da ich immer wieder über Deine Frage stolper, hab ich jetzt mal eine ganze Weile gegoogelt, konnte aber leider nichts dazu finden. Ich habe aber rausgefunden, dass es auf der WOE in Wiesbaden die größte Eisbar der Welt gab. Vielleicht war der Bericht ja dazu? Hier findest Du einen kleinen Artikel dazu: http://woe2007.event-blogger.de/?p=48#more-48

...zur Antwort

Hallo Larissa, ich war auch schomal in Dubai und gehöre eher zu den Leuten, die sagen, dass man da nicht unbedingt hin muss. Es gibt nicht wirklich viel zu sehen. Alle Sehenswürdigkeiten sind künstlich, wie z.B. eine ganze Skianlage im Einkaufscenter, die künstlichen Inseln wie z.B. Palm, das Burj Al Arab, die riesigen Wolkenkratzer etc.
Außerdem ist die ganze Stadt eine einzige rießige Baustelle. Überall Kräne, wo man hinsieht, also nicht wirklich schön. Es ist ganz nett, mal vorbeizuschauen, wenn man eh gerade in der Nähe ist. Aber extra hinfliegen würde ich nicht. Da bleib lieber länger im Oman.

...zur Antwort