Sowohl dieses als auch in den beiden vorhergehenden Jahren hatten wir im April besseres Wetter als im August. Tagsüber mit Temperaturen bis zu 25 Grad, viel Sonne, fast kein Regen. Wäre schön, wenn das 2012 auch wieder so wird, aber darauf verlassen würde ich mich nicht.

...zur Antwort

Samstags Portobello Road und sonntags die Märkte rund um Camden Lock und/oder Brick Lane im Osten.

Charity Shops wie Oxfam sind auch prima für Second Hand Kleidung und Bücher. Der Buchladen in Bloomsbury (12 Bloomsbury Street, in der Nähe vom British Museum; http://www.oxfam.org.uk/shopFinder/ShopFinder.aspx?LocationID=466&search=WC1e&searchBy=1&searchType=Shop&cats=2%2c4%2c8%2c13%2c7%2c5%2c11%2c3%2c31&easting=529662&northing=181946&lat=51.5215030225412&long=-0.13248651513737) ist klasse.

...zur Antwort

Ist nicht unbedingt nötig, aber wenn du nicht vorher buchst, kann es natürlich sein, dass du kein Ticket mehr bekommst. Wenn du deinen Palast-Besuch morgens planst, solltest du am besten versuchen, gleich um 9:45 da zu sein. Auf jeden Fall vermeiden solltest du die Zeit nach dem Wachwechsel (so gegen 12 Uhr mittags), da ist es wahrscheinlich extrem voll.

Die Führungen sind übrigens Audio-Führungen, die es in verschiedenen Sprachen gibt, d.h. du kannst dich so schnell oder so langsam durch den Palast bewegen, wie du magst.

Wir waren letztes Jahr mal wieder im Palast, allerdings nachmittags. War gut besucht, aber nicht zu voll. Ach, und dieses Jahr ist der Palast vom 25. Juli bis 3. Oktober für Besucher geöffnet.

Viel Spaß.

...zur Antwort

Der Zebrastreifen vor den Abbey Road Studios, keine Frage. Da kommt man am besten mit der Jubilee Line hin, Haltestelle St. John's Wood. Von da ist man in etwa 5 Minuten zur Abbey Road gelaufen, Grove End Road entlang: http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=51.53368294905538~-0.17629888626101486&lvl=16&dir=0&sty=r&eo=0&rtp=pos.51.53446157906199-0.17436984655760046near%201%20Finchley%20Road%2C%20London%20NW8%209__a~pos.51.53197652545188-0.1775023623962424near%20Abbey%20Road%2C%20London%20NW8%209___a_&mode=W&form=LMLTCC (hoffentlich klappt das).

Es gibt direkt davor auch eine Bushaltestelle, da halten die Busse 139 (ab Waterloo oder Oxford Circus) und 189 (ab Marble Arch).

...zur Antwort

Der Ausverkauf beginnt in den meisten Läden am 26.12. (ja, das ist der 2. Weihnachtsfeiertag ... bin allerdings nicht ganz sicher, was dieses Jahr ist, weil die offiziellen bank holidays am Montag und Dienstag nach Weihnachten stattfinden, weil der 25. + 26. auf's Wochenende fallen) und geht bis Mitte/Ende Januar. Oft gibt's Reduzierungen bis zu 90% des Originalpreises, aber man muss auch immer ein wenig Glück haben und früh sein.

...zur Antwort

Laut suedafrika.org ist die Einfuhr von Lebensmitteln nicht erlaubt: "Lebensmitteleinfuhr, -pakete Sind Lebensmittelimporte bei Reisen nach SA erlaubt Nein; keine Nichtkonserven/Frischwaren" (http://www.suedafrika.org/faq.html)

Am besten rufst du die Botschaft mal an und fragst da, wie es mit Kuchen aussieht. Die Nummer findest du oben rechts auf der Webseite.

...zur Antwort

Drei Tage sind definitiv nicht genug, um alle Sehenswürdigkeiten zu sehen, egal ob mit tube oder ohne. Was das Wetter angeht: Letztes Jahr im Mai/Juni hatten wir super Wetter, die Chancen sind also relative gut, dass du in der Zeit trocken bleibst. Eine Regenjacke würde ich trotzdem einpacken.

Ob du alles, was du dir ansehen willst, zu Fuß erledigen kannst, kannst du recht gut auf Google Maps herausfinden: http://maps.google.co.uk/maps?client=safari&q=london+w1&oe=UTF-8&ie=UTF8&hl=en&hq=&hnear=London+W1,+United+Kingdom&ll=51.510719,-0.128145&spn=0.025374,0.087891&z=14. Da kannst du dir die Entfernungen zwischen zwei Sehenswürdigkeiten anzeigen lassen, inklusive Wegbeschreibung und wie lange es dauert.

Westminster, Buckingham Palace und Hyde Park sind alle nicht weit voneinander entfernt. Von dort zum Tower ist es schon ein gutes Stück zu Laufen. Am Flussufer entlang ist das von Big Ben z.B. aber ein schöner Spaziergang. Mit guter Planung vorher kann man sich London gut zu Fuß ansehen. Der große Vorteil vom Laufen ist, dass du viel mehr siehst. Nachteil: London ist riesig und du schränkst dich schon massiv ein, wenn du nicht U-Bahn fahren willst. Off-peak Tageskarten kosten £5.60 (damit kannst du, glaube ich, ab 11 Uhr fahren) für die Zonen 1 und 2 - vielleicht lohnt sich das ja für einen Tag.

...zur Antwort

Den besten Kaffee in London gibt's im Flat White, 17 Berwick Street, in Soho. Der Laden ist allerdings beliebt und es ist manchmal schwer, da einen Tisch zu finden.

Im Allgemeinen sind Cafés in London eher trendy als gemütlich - wenn man mal von den Ketten wie Starbucks, Costa, Caffé Nero etc. absieht. Bei denen kommt es dann immer darauf an, wie groß sie sind. Die kleinen sind oft ziemlich hektisch, besonders morgens und zur Mittagszeit.

Zum gemütlich Sitzen ist der Tottenham Court Road Starbucks nicht schlecht. Da gibt's im ersten Stock eine Menge Sessel und gepolsterte Bänke, und weil er so groß ist, gibt's da auch in Stoßzeiten oft noch einen Sitzplatz. Auch der Costa Coffee auf der Baker Street (der auf halbem Weg zwischen der U-Bahn-Station und Oxford Street, nicht der erste, der näher an der U-Bahn ist), ist groß und hat viele Sessel.

...zur Antwort
USA - für die Freiheitsstatue

Statue of Liberty ist echt ein Schlangestehen-marathon - erst für die Fähre zu Liberty Island, dann die Schlange für die Statue selbst. Das hat insgesamt gut drei Stunden gedauert, wenn ich mich richtig erinnere. Die Schlange für's Empire State Building war auch nicht schlecht.

Muss sagen, dass ich beim Tower noch nie Probleme hatte - da ist der Trick wirklich, gleich um 9:00 Uhr (bzw. 10: Uhr Sonntags und Montags) da zu sein.

...zur Antwort

Richtig billige Klamotten gibt's bei Primark (499 Oxford Street, U-Bahn Marble Arch). Primark verkauft keine bekannten Marken, sondern kopiert die aktuellen Kollektionen der Design Labels, etwa so wie H&M und TopShop, nur viel billiger. Jeans gibt's da ab 6 Pfund, Tops ab 1. Allerdings würde ich den Laden nur besuchen, wenn du viel Zeit hast, da ist es eigentlich immer voll und die Schlangen vor der Anprobe sind lang.

Uniqlo (Flagship Store: 311 Oxford Street) ist vom Stil her vergleichbar mit Gap, die sind allerdings billiger.

...zur Antwort

Ich auf der anderen Seite würde dir in jedem Fall dazu raten, den Zug nach Cornwall zu nehmen. Stimmt, die Züge hier sind nicht so zuverlässig wie DB, aber sie fallen auch nicht die ganze Zeit aus (Ausnahme: extrem viel Schnee so wie im Moment). Ich fahre etwa jedes zweite Wochenende von London nach Southampton, und bisher bin ich immer problemlos hin und zurückgekommen. Wenn du also ein wenig Spielraum einplanst, kommst du mit dem Zug entspannt nach Cornwall und kannst dabei schon mal die Aussicht genießen.

...zur Antwort

Du kommst mit dem Bus überall hin, es dauert nur je nach Entfernung und Verkehr drei- bis fünfmal so lange wie mit der U-Bahn. Es gibt eine Menge Buslinien, deswegen ist der Buslinienplan manchmal etwas schwierig zu lesen. Am besten findest du schon vorher heraus, welche Buslinien in der Nähe deines Hotels abfahren, und welche Umsteigemöglichkeiten es gibt. Das geht auf der TfL-Webseite (s. Kommentar von soedergren). Bei längeren Strecken im Doppeldecker ist ein Platz oben am Panoramafenster zu empfehlen, von dort aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Fast so gut wie zu Fuß unterwegs sein.

Kleilner Tipp: Busse halten nicht automatische an jeder Haltestelle. Wenn es sich um einen "request stop" handelt, muss man dem Busfahrer per Handzeichen klarmachen, dass man einsteigen möchte. Bei "bus stops" ist das nicht nötig, da halten alle Busse.

...zur Antwort

Man kann in London gut und günstig essen, z.B.: Food for Thought, vegetarisch (31 Neal Street), Casa Becci, italienisch (31 Paddington Street), Bok Bar, thai (56 Blandford Street), Baozi Inn, chinesisch (25 Newport Court), Hummus Bros (88 Wardour Street). Auch in den Ketten Pizza Express, Zizzi und Strada (alle italienisch) sind die Gerichte gut - die Rustica Pizzen bei Zizzi sind superlecker und kosten zwischen 7 und 11 Pfund.

...zur Antwort

Je nachdem, wo du bist, fahren die U-Bahnen schon ab Mitternacht nicht mehr. Es gibt aber an jeder Station einen Hinweis darauf, wann die letzte U-Bahn fährt.

Viele Buslinien fahren rund um die Uhr (24-hour service), außerdem gibt es Nachtbusse (mit N plus LIniennummer gekennzeichnet). Was die Nahverkehrszonen 1-3 angeht, kommst du auch nachts überall hin, nur nicht so oft wie tagsüber.

Hier findest du die Karten mit allen Buslinien: http://www.tfl.gov.uk/gettingaround/9440.aspx. Die blauen Busnummern auf der Karte sind die, die nachts fahren.

...zur Antwort

Viele der großen Museen und Sehenswürdigkeiten, wie Tower, British Museum oder Tate sind vom 24. bis 26. geschlossen. Manche Geschäfte schließen am 24. früher, so gegen 17 Uhr. Am 25.12. ist wirklich so gut wie alles zu, außerdem fahren die U-Bahnen und Busse nicht.

...zur Antwort