Ich denke, dass die meisten der üblichen verdächtigen hier auf der offiziellen Page von Limerick http://www.limerickcorp.ie/Visit/Attractions/ genannt sind.

Ich persönlich fand Limerick ehrlich gesagt relativ bedrückend und irgendwie nicht sehr schön. Eigentlich sonderbar, bei dem Namen. Das war übrigens auch einer meiner Hauptgründe, einmal die Stadt zu sehen. Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass mein letzter Besuch ein paar Jahre her ist. Möglicherweise hat sich da doch einiges getan.

...zur Antwort

Das Nacktbaden an state beaches auf Hawaii ist offiziell nicht erlaubt. Inoffiziell geht natürlich immer etwas. Es gibt so genannte Strände, welche als "nude", "topless" oder "clothing-optional" bekannt sind. Wie gesagt sind sie deswegen nicht offiziell zum Nacktbaden erlaubt und man muss vor allem an großen Stränden immer mit Kontrollen rechnen.

Es gibt auf Maui nach meinem Kenntnisstand zwei solcher "inoffizieller" Strände: Little Beach bei Makena (Pu'u Ola'i Beach) ist sozusagen "der" inoffizielle Clothing-optional Strand auf Maui. Red Sand Beach in Hana (Kaihalulu Beach) ist ein Geheimtipp - sehr entlegen und sehr schön, aber eben auch nur "inoffiziell" zum Nacktbaden geeignet.

...zur Antwort

Hawaii ist halt schon sehr touristisch und natürlich gibt es dann auch in der einen oder anderen Form eine Art von Nepp. Was Nepp ist, ist sicherlich Auslegungssache. Manche typischen Touristenveranstaltungen sind schon grenzwertig, speziell die Angebote an Luaus sind oft an der Grenze zum Nepp. Da sollte man sich vorher gut informieren.

Ganz gut fand ich persönlich die Info hier http://www.virtualtourist.com/travel/North_America/United_States_of_America/Hawaii_State_of/Tourist_Traps-Hawaii_State_of-BR-1.html.

Es ist leider ein englisches Bord, trifft aber die Sache ganz gut und beschreibt einige typische Traps.

...zur Antwort

Wenn Du schon Erfahrung aus Schottland hast, dann dürfte es mit Südengland und Wales praktisch keine Gewöhnungsprobleme geben. Fahrzeuge in England anmieten finde ich persönlich eine interessante Sache. Wenn man z. B. einen Billigflug bis London bucht und dort ein Fahrzeuge anmietet, dann ist das preislich durchaus interessant und kann oft billiger sein, als mit dem Fahrzeug per Fähre nach England zu fahren. Die Frage bleibt dann noch, was Ihr lieber machen wollt. Mit dem Mietwagen benötigt man Unterkünfte (z. B. B&B), mit dem Womo geeignete Stellplätze. Beides ist zwar eigentlich kein Problem - aber in der Hauptsaison sollte man manchmal an Vorbuchen denken. Südengland ist immer gut frequentiert, Wales ist in der Hauptsaison auch immer gut voll (besonders in der Ferienzeit der Engländer).

Anmieten von Fahrzeugen ist z. B. in Stansted kein Problem - dort sind alle großen Vermieter vertreten. Google mal "stansted car rental", da bekommst Du gleich etliche Ergebnisse.

...zur Antwort

Normalerweise ist die Einfuhr von Fleisch und Milchprodukten nicht erlaubt - genauso wie es in vielen anderen Ländern auch ist (wegen eventueller Seuchengefahr). Leider werden solche Dinge aber nur ganz schlecht von den Behörden dargestellt.

Im Prinzip ist es so, dass die Einfuhr hier nicht explizit als erlaubt genannt wird: http://berlin.be.mfa.gov.tr/ConsularServices.aspx

Das bedeutet wiederum theoretisch, dass es nicht erlaubt ist.

Im Zweifelsfall würde ich aber eine kurze Anfrage an die Türkische Botschaft in Berlin stellen. Sie müssten normalerweise eine rechtsverbindliche Auskunft erteilen können.

...zur Antwort

Ein kategorisches Nein kann man bei der Fragestellung eigentlich nicht geben. Es kommt darauf an, wo Du hinwillst. Es gibt schon noch Länder, welche zu Europa gehören und für die ein Reisepass benötigt wird. Es handelt sich sicherlich nicht um klassische Reiseziele - aber evtl. könnten sie als Transitland wichtig sein.

Beispiele: Belarus/Weissrussland, Kasachstan, Moldawien/Moldau, unbedingt empfehlenswert z. B. für ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien.

...zur Antwort

Normalerweise schon. Man könnte die Reise dann wegen höherer Gewalt stornieren. Und höhere Gewalt liegt normal vor, wenn der Urlaub durch ein "außergewöhnliches Ereignis erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt ist" - und dies zum Zeitpunkt der Buchung nicht absehbar war. Gemäß BGH reicht übrigens als Stornierungsgrund, wenn eine Gefährdung mit erheblicher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist.

Verbraucherschützer betonen immer wieder, dass eine Stornierung möglich ist, wenn man schon vor Ort/unterwegs ist und diese Gefährdung im Verlauf der Reise eintritt.

Dann muss man aber alles bezahlen, was man bis dahin an Leistungen erhalten hat.

...zur Antwort

Ich kenne Deine Interessensgebiete zwar nicht, aber mich zieht es - wenn es um die Umgebung geht - immer Richtung Detmold, wenn ich mal in Paderborn bin. Auf dem Weg kann man die beeindruckenden Externsteine ansehen, evtl. wäre ein Abstecher zum Hermannsdenkmal sinnvoll. Auch Detmold selbst ist eine wirklich hübsche Stadt. Ich glaube die reine Fahrstrecke nach Detmold beträgt knapp 40km - das wäre für einen Nachmittag machbar.

...zur Antwort

Wenn sich nichts geändert hat, dann kann man an speziellen Übergängen mit dem Mietwagen in den anderen Teil fahren. Man muss hier einen gewissen Aufwand in Kauf nehmen, weil die Übergänge relativ streng kontrolliert werden.

Wenn man mit einem Mietwagen über diese Grenzübergänge fährt, muss man normalerweise eine spezielle Haftpflicht-Versicherung abschließen (normal am Grenzübergang).

Grundsätzlich sollte man sicherheitshalber vorher beim Vermieter anfragen, ob für ihn eine Fahrt über die Green-Line infrage kommt. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei jedem Vermieter ohne weiteres möglich ist.

Aktuelle Infos müsstest Du eigentlich beim Auswärtigen Amt erhalten: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Zypern/Sicherheitshinweise.html

...zur Antwort

Theoretisch geht das schon - wenn der Vermieter damit kein Problem hat. Rein rechtlich ist das aber nicht ganz eindeutig.

Im Prinzip ist man als Minderjähriger (in Deutschland) nicht voll geschäftsfähig und benötigt für solche Verträge die Zustimmung der Erziehungsberechtigten bzw. der gesetzlichen Vertreter. Das ist geregelt im BGB Thema Rechtsfähigkeit.

Es gibt aber auch nach wie vor den so gennannten Taschengeldparagraphen. Demnach können Verträge, welche das monatliche Taschengeld nicht deutlich überschreiten, auch ohne Zustimmung geschlossen werden. Es käme also letztlich auch auf den Preis eines Zimmers an.

Faktisch werden wohl viele Vermieter bei Vorlage des Personalausweises eine schriftliche Zustimmung verlangen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wie gesagt gibt es in der Praxis viele unterschiedliche Vorgehensweisen - speziell im Ausland. Ich habe schon von Fällen gehört, wo die Anmietung ohne weiteres möglich war. Aber es gibt viele Unterkünfte, die grundsätzlich nicht an Minderjährige vermieten, wenn keine Zustimmung Erwachsener vorliegt. In den USA gibt es sogar Vermieter, die grundsätzlich nicht an Leute unter 21 vermieten.

Empfehlenswert ist es nach meiner Ansicht sicherlich, eine schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter dabei zu haben. Die kann auch in anderen Fällen sehr sinnvoll und wichtig sein.

...zur Antwort

Die Mahan Air wurde 2007 auf die Air-Ban Liste der EU genommen. D. h. die Fluglinie war auf der schwarzen Liste und durfte innerhalb der EU nicht mehr starten oder landen bzw. nur unter bestimmten Auflagen. Im Juli 2008 wurde der Bann aufgehoben und die Airline wurde verpflichtet, Sicherheitsverbesserungen vorzunehmen. Ob die Airline sicher ist oder nicht, wird Dir wohl niemand eindeutig beantworten können.

Ich habe die Mahan Air aktuell nicht mehr in der Liste gefunden - hier der Link zur aktuellen Liste von Anfang Juli 2010: http://ec.europa.eu/transport/air-ban/doc/list_de.pdf

So gesehen, scheint die Airline die Auflagen der EU zu erfüllen.

Ungeachtet dessen ist Mahan Air eine wackelige Angelegenheit. Kürzlich z. B. bekamen sie in den Vereinigten Arabischen Emirate kein Kerosin mehr. Mahan ist ja eine iranische Fluggesellschaft. Ich weiß nicht, inwiefern sie von daher mit der Iran Air zusammenhängt. Die ist momentan auf der Air-Ban Liste der EU stark vertreten. Auch Iran Air wurde kürzlich die Betankung in einigen Ländern untersagt.

Bezüglich der Rückerstattung kommt es sicherlich auf den Einzelfall an. Wenn Du eine Reise über einen Veranstalter buchst und die Fluggesellschaft ist Mahan und würde nicht starten dürfen, dann ist normal der Veranstalter in der Pflicht. Wenn man einen Charterflug direkt bei Mahan bucht, ist Mahan in der Pflicht - aber ob sie so ohne weiteres zahlen, ist doch fraglich. Und das Problem ist dann natürlich, wo man seine Ansprüche geltend machen soll.

...zur Antwort

Normalerweise ist es so, dass Spargelbauern einen zum Selbstpflücken nicht auf das Feld lassen. Möglicherweise gibt es hier auch einzelne Ausnahmen, aber in der Regel ist das so. Die Gefahr, dass durch Laien zuviel kaputtgemacht wird, ist einfach zu groß. Es ist aber so, dass einige Spargelbauern immer mal wieder "Wochenendkurse" für Laien anbieten. Da kann man dann die Grundzüge des Spargelstechens lernen und zugleich eigenen Spargel ernten.

Relativ frische Ware erhält man nach meiner persönlichen Erfahrung aber sowieso, wenn man direkt ab Feld kauft. Hier erhält man Spargel, der normal kurz vorher gestochen wurde.

...zur Antwort

Ich glaube, dass es auch hier Geschmackssache ist welche Touren am schönsten sind. Aus meiner Sicht ist der Anfang von Schwenningen bis Rottenburg sehr schön. Das wäre auch die erste Etappe, die man oft nennt. Auch der Weg von Rottenburg bis Tübingen ist schön, Tübingen selbst ist als Stadt schön und angenehm. Auch die Abschnitte so ab Marbach bis ca. Neckargerach sind relativ schön gelegen.

Wie gesagt ist das aber wirklich Geschmackssache. Sicherlich hat auch die vierte Etappe zumindest von Bad Wimpfen bis Heidelberg ihre Reize.

...zur Antwort

Das hängt oft vom Verhandlungsgeschick ab. Wenn das Reisebüro einen höheren Preis nennt, dann kannst du auf das günstigere Angebot aus dem Internet verweisen.

Sehr häufig geschehen dann Wunder und auch ein Reisebüro kann plötzlich günstiger anbieten (kann sein - muss aber nicht!)

...zur Antwort

In der Nähe zu Santiago gibt es einige recht bekannte Skigebiete. Relativ nahe bei Santiago (so ca. 50km vom Flughafen) liegt das Valle Nevado mit einigen der bekanntesten Ski-Resorts in Chile. In der Region liegt z. B. das El Colorado Ski Center, welches auch das größte in Chile sein dürfte. El Colorado wird von den meisten Betrachtern als das beste Skiresort in ganz Südamerika betrachtet. Relativ nahe zu Santiago liegt, wenn ich es richtig weiß, La Parva. Das Resort ist letztlich mit dem Valle Nevado verbunden. La Parva liegt ca. 40km von Santiago entfernt.

...zur Antwort

Ob es sich lohnt, ist sicherlich kaum pauschal zu beschreiben - jeder hat das so seine eigenen Vorstellungen. Einen Oktoberfestprofi kann der Wasen hinsichtlich der Größe und der Menschenmassen wohl kaum beeindrucken. Der Wasen hat - noch - eine leicht angenehmere Atmosphäre. Das Fest ist auch extrem gut besucht, aber die Zelte sind nicht so übervoll. Die Besucher nutzen den Wasen in der Regel nicht nur zum Trinken und Essen, sondern vergnügen sich irgendwie auch mit den Fahrangeboten und dergleichen mehr. Viele bezeichnen den Wasen insgesamt als ebenbürtig zum Oktoberfest mit einem großen Plus: der noch etwas angenehmeren Atmosphäre. Wenn einem dieser brutale Trubel vom Oktoberfest zuviel ist, ist der Wasen eine gute Lösung. Wenn einem der Trubel auf einem normalen Schützenfest zuviel ist, sind beide Events keine Optionen.

...zur Antwort