Es gibt auch Bienenkorbhäuser an der Straße Nr. 3 von Homs nach Palmyra am Rande der Wüstensteppe. Dort werden sie ebenfalls meist als Lagerhäuser oder Unterkünfte für wandernde Erntearbeiter benutzt. Auch auf der Strecke nach Qatna kommt man an einigen vorbei.

...zur Antwort

Moin, Was die beiden vorher gesagt haben, kann ich nur bestätigen. Ich kaufe mir in der chinesischen Apotheke in Lilongwe Arthesunate, ein chinesiches Medikament. Sollte ich Symptome entwickeln (werden bei Prophylaxe oft verschleiert), nehme ich hochdosiert Arthesunate und anschließend eine Woche lang ein Antibiotikum (Doxacyclin o.ä.). Es hilft.

...zur Antwort

Moin, Bilharziose tritt meist nur in stehenden, aufgewärmten Gewässern auf. Also Vorsicht bei Lagungen und Strandseen. Im freien Wasser besteht keine Gefahr, soweit man sich von Krokodilen (Flußmündungen während und nach der Regenzeit) und Nilpferden in Acht nimmt.

...zur Antwort

Moin, Ich würde ohne hiesigen Veranstalter fahren. Günstige Flüge gibt es über das Internet. Im Lande selbst ist Land & Lakes ein kompetenter und preisgünstiger Partner. Habe selber mit denen eine Gruppenreise veranstaltet und war in jeder Hinsicht (freundliches Personal, gute Autos, hervorragende Unterkünfte, guter Service) mit denen zufrieden.

...zur Antwort

Guten Abend, ich hoffe, daß es noch nicht zu spät ist, um auf Deine Anfrage zu antworten. Also ich war mehrfach in den Mulanjes. Ohne Guide ist sicherlich der untere Bereich bis zu den Likubale Pools und zum Wasserfall zu machen, insbesondere wenn man im Forsthaus sein Standquartier hat. Wollt Ihr aber etwa von Phalombe durch das Fort Lister Gap und von dort aus aufsteigen, ist auf jeden Fall ein Führer ratsam. Viel Spaß, Günter

...zur Antwort