Realistisch betrachtet ist der Tag der Hinreise und auch der Rückreise praktisch futsch, denn man muss ja auch die Anreise zum Flughafen rechnen, die Check-In Zeit, eventuell Umsteigezeiten, Koffer holen, Zoll, Auto holen und dann zum Hotel. Dann kann man fast nur noch etwas Essen und in das Bett fallen.

...zur Antwort

Ich reise seit vielen Jahren im Süden der USA herum. Die Golfküste liegt mir mehr, weil sie ruhiger und gleichzeitig vielseitiger ist. An der Ostküste ist mehr Trubel und mehr touristische Dinge. Miami ist toll und Key West ist total öde! Das empfinde ich so, aber der nächste wird dir andere Eindrücke schildern. Bereise beide Küsten, schau dir Miami und die Keys an und bilde dir eine eigene Meinung.

...zur Antwort

Fahre von Miami aus in Richtung Key West, dort kommst Du automatisch zur Insel Marathon Key (oder Island) und damit auch zum Dolphin Research Center. Die Tiere leben in einer Meeresbucht und während sie wieder aufgepäppelt werden, dienen sie insbesondere der Verhaltensforschung. Dort kann man mit den Tieren schwimmen. Dafür gehe am besten auf deren Homepage.

Die touristische "Ausbeute" hält sich dort sehr in Grenzen und dient eher der Finanzierung der Forschung und hat nichts mit den üblen Aquarien im Rest Floridas zu tun. Ich bin sehr gern dort, denn es ist ein sehr stiller und friedlicher Ort.

Viel Spaß! Gruß Robin

...zur Antwort

Nein, es gibt keine großen Shopping Malls auf dem Weg. Tatsächlich nur ein größeres Sandalen Outlet mit ein paar Markentshirts, die aber nicht günstiger sind.

Empfehlenswert ist aber das Dolphin Research Center (anstatt dem Kommerzladen des Sea Aquariums in Miami/ Orlando) auf Grassy Key. Und kurz danach gibt es noch ein Turtle Hospital.

Ansonsten ist der Weg eher nach dem Motto: Durchknallen bis ganz nach unten, teuren Parkplatz suchen, auf alle Fälle ein Ticket bekommen bei Zeitüberschreitung (Minimum 35 Dollar), teure Touristenläden besuchen, teures Bier (4,50 Dollar) in einer der Bars und dann abends die Meilen wieder hochknallen, denn ein Hotelzimmer ist ebenfalls sauteuer.

Vielleicht ein kleiner Tipp für die Hinreise (, weil Jeder soll ja seine eigenen Erfahrungen machen): ganz früh losfahren, dann kann man die Sonne aufgehen sehen über den Keys (gegen spätestens halb 7 eher 6 Uhr losfahren) und dann schauen, ob man am Ende oder Anfang einer Insel links und rechts einen Laden zum Frühstücken entdeckt. Oder statt des Massentourismus in Key West sich eines der Lokale unten am Wasser für den Rückweg merken und dort bis spätestens 18:30 Uhr einkehren, denn da sieht man die Sonne auch fast untergehen.

Solltest Du noch ein bißchen RUHIGEN Strand haben wollen und ins Wasser springen wollen ist etwa 30 Meilen VOR Key West ein State Park Bahia Honda, wo Du für 9 Dollar (Preis vom Montag dieser Woche) reinkommst und an den Strand darfst. Die vermieten auch Campingcabins, als Übernachtungsalternative zu den Keys).

...zur Antwort

Moin,

also ich war am Montag in Key West, zum Glück noch außerhalb der Saison und ich war sehr enttäuscht.

Sonnenuntergangsstimmung kam nicht auf, weil es bewölkt war und vorn am Pier überliefen zwei Kreuzfahrtschiffe Key West. Alles sauteuer.

Aber um beim Thema zu bleiben: Die wunderschönsten Sonnenuntergänge gibt es einfach an der Golfküste. Dort haben wir uns den gesamten Strand manchmal nur mit zwei weiteren Menschen geteilt. Dort haben wir auf einem Badelaken gesessen oder auf unseren Campingstühlen (Wohnmobilreise) und auch Alkohol genossen. Ja, es ist verboten und ja das wissen die Einheimischen auch und machen es trotzdem. Aber sie tun es in Maßen und bleiben beim 2. Bier. Wir haben um die Flaschen einfach Taschentücher gewickelt.

Aber Key West werde ich persönlich nicht mehr besuchen. Preislich extrem teuer und touristisch ausgebeutet, auch wenn die Menschen dort wirklich echt locker und entspannt sind.

...zur Antwort

Habt als erstes vielen Dank für die Antworten.

Mit StubHub habe ich persönlich gesprochen und der Operator hat es auch manuell versucht und meine Karte (einer deutschen Bank) ließ sich nicht belasten. Auch mit einem Accountging es nicht. Absolut keine Chance. Ich habe nun über MLB.com selbst Tickets in der Form des "Will Call" geordert. Leider lässt sich bei denen die Plätze nur mit ganz viel Mühe und Geduld und Ungenauigkeiten wählen. Habe nun Tickets, die sind ganz okay und diese hole ich nun am gleichen Tag des Spieles am "Will Call" Schalter ab.

Ansonsten kenne ich solche Probleme mit der Kreditkarte überhaupt nicht.

...zur Antwort

Ich bin ein Mal da gewesen und brauche es kein Zweites Mal, aber ich bin generell kein Zoo-Gänger. Vielleicht hilft Dir folgender Tipp weiter: Wenn Du von Miami aus nach Key West runter fährst, kommst Du auf einer der kleinen Inseln an einer Art Delfinarium vorbei, welches in einer abgetrennten Bucht liegt. Dort werden kranke Delfine gepflegt und wieder ausgewildert. Ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber das hat mehr Spaß gemacht als Sea World und ich erinnere mich gern daran.

Wir haben es mal entdeckt, weil ein riesiger Delfin als Plastik Skulptur davor stand. Vielleicht mal googgeln oder ein Anderer weiß was darüber.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.