Der Basar wird in Damaskus Souk genannt. Der größte und bekannteste ist wohl der Souk al-Hamidye. Dort findet man alles, was einen typischen Basar her macht. Im Viertel der Stoffhändler gibt es den Teppich-Souk. Wenn man dorthin reist kann man aber den Basar kaum verfehlen.

...zur Antwort

Man braucht ganz schön Ausdauer für die Länder. Das Klima kann gerade in den Höhenlagen sehr hart sein. Die Landschaft in Kasachstan ist schroffer und nicht so vielfältig wie in Usbekistan. Außerdem sollte man auch immer etwas die politische Lage im Auge behalten. In den angrenzenden Ländern kann es ganz schön heiß her sein.

...zur Antwort

Das Wetter ist tagsüber super. Genau die richtige Temperatur für Sightseeing. Aber nachts kann es noch sehr kalt sein. Deshalb ist auf jeden Fall angeraten für verschiedene Temperaturen die richtige Kleidung mitzunehmen. Es gibt auch im Land selbst Unterschiede: in der Negev-Wüste ist es natürlich viel heißer als in den Golanhöhen.

...zur Antwort

Es gibt Bars, die aber oft nicht den besten Ruf haben. Zudem gibt es spezielle Supermärkte, wo man als Tourist in extra Bereichen Alkohol kaufen kann.

...zur Antwort

Klar lohnt sich ein Ausflug. Die Mentalität der Türken ist dann doch anders. Außerdem ist die Stadt sehr belebt. Man kann sich auch sehr gut ins Nachtleben stürzen. Es ist aber auch eine Touristen-Metropole. Viel los ist also immer.

...zur Antwort

Es ist auf jeden Fall anstrengend. Es gibt viel zu erlaufen, wenn man sich viel anschauen möchte. Natürlich ist es nicht so heiß wie in der prallen Sonne, aber es kann schon beschwerlich sein. Aber als Normal-Sterblicher wird man es schon überleben. Ich wüsste nicht, dass man sich speziell darauf vorbereiten muss.

...zur Antwort

Man sollte angemessene Kleidung tragen. Das heißt mindestens die Knie bedecken bei Frauen, wenn nicht sogar einen langen Rock tragen. Weiter sollten Männer lange Hosen tragen. Schals zur Bedeckung des Kopfes können meistens ausgeliehen werden.

...zur Antwort

Ein bis zwei Tage reichen auf jeden Fall. Es ist ein sehr beeindruckender Ort, den man sich auch genau anschauen sollte. Aber es reicht vollkommen, wenn man eine zwei-Tages-Reise macht. Wenn man Glück hat, trifft man auch noch dort lebende Beduinen.

...zur Antwort